Umsatzsteuer oder Vorsteuer(Buchungssatz)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du musst Vorsteuer buchen. Bei allen steuerpflichtigen Einkäufen buchst du Vorsteuer, bei Verkäufen buchst du Umsatzsteuer. Also TA und Vorsteuer an Bank.

Mit der Tatsache, dass es ein Anlagegut ist (also im Unternehmen bleibt) und abgeschrieben wird, hat die Steuer nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du liegst deshalb falsch, weil du es einfach nicht begriffen hast. Die Musterlösung ist schon richtig. Wenn man so wie du vorgehen würde, wäre eine Verprobung der Umsatzsteuer nie möglich. Umsatzsteuer fällt bei umsatzsteuerpflichtigen Umsätzen an sie wird ins Haben gebucht und wird bei Umsatzschmälerungen im Soll berichtigt.

Als Vorsteuer wird die Umsatzsteuer bezeichnet, die einem Unternehmer beim Erwerb von Lieferungen oder sonstigen Leistungen in Rechnung
gestellt wird.
Die in Rechnung gestellte Umsatzsteuer können
Unternehmer mit der Umsatzsteuer, die sie auf ihre Lieferungen oder
sonstigen Leistungen erheben müssen, verrechnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?