Umsatzsteuer berechnen, vom Netto nach Skonti & Rabatten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

DEn Rabatt gewährst ja Du udn ziehst ihn in der Rechnung ab.

100,- Euro - 10 % Rabett = 90,- Euro + 19 % 17,10 = 107,10 Euro.

Skonto zieht ja erst der Junde ab (er könnte ja auch erst zum Fälligkeitstag zahlen und kein Skonto ziehen.

Also 107,10 - 3,21 = Zahlung 103,89 Euro.

Nach Zahlungs eingang korrigierst Du die Umsatzsteuer mit dem Buchungssatz:

Skontoaufwand 2,70 euro

Umsatzsteuer 0,51 Euro  an Forderungen an Kunden 3,21 Euro.

Wie schon gesagt, der Kunde kann die 10 % Rabatt ja nicht noch einmal abziehen, das war schon in der Rechnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Skonto hast Du zwar eingepreist, berechnest es aber nicht, sondern bietest es - meistens verbunden mit einem Zahlungsziel - dem Kunden auf der Rechnung an. Unter der Rechnung steht also sinngemäß: 3% Skonto bei Zahlungseingang bis/innerhalb von: Datum/XX Tage.

Ein Rabatt kann ein fester Betrag sein oder ein bestimmter Prozentsatz. Wenn er gewährt wird, wird dieser vom Nettorechnungsbetrag abgezogen. Es kann allerdings auch sein, dass der Rabatt nur auf einzelne Artikel gewährt wird. Dann würde ich den Nettobetrag des entsprechenden Artikels gleich rabattiert auf die Rechnung schreiben.

Die Umsatzsteuer wird erst ganz zum Schluss auf der Rechnung vermerkt und berechnet.

Rechnungsbetrag netto: 100,00€, Rabatt: 10,00€ = Zahlbetrag netto: 90,00€ + 19% MwSt.: 17,10€, Rechnungsbetrag brutto: 107,10.

Für den Kunden und auch für Dich ist es nun gleichgültig, ob er die 3% Skonto vom Nettobetrag abzieht und dann die Umsatzsteuer neu ausrechnet oder ob er das Skonto vom Bruttobetrag abzieht. 3% Skonto auf 107,10 = 3,21€. Der Kunde bezahlt 103,89€.

Die Umsatzsteuer wird immer auf den tatsächlich gezahlten Betrag fällig.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Fehler liegt bei der Rechnung im bzw aus hundert.

In deinem Fall wäre der richtige Bruttobetrag 141.41

Du musst mit einem Faktor rechnen

100/0,9 / 0,97 / 0,81

Hier ist das genau erklärt:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Handelskalkulation

Wenn du nicht klar kommst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy40629
12.09.2016, 12:12

Das sieht ganz anders aus, als meine "Wissensquelle".

Danke!

0

Was möchtest Du wissen?