Umsatzsteuer aus Bruttobetrag für Umsatzsteuererklärung berechnen

5 Antworten

das von den Rechnern ist richtig, da die Sache bei der Mehrwert Steuer so ist, dass der Netto betrag 100% vom Betrag sind das heist der Brutto betrag sind 100% + den Steuersatz - wenn der Steuersatz 7% ist musst du dann denn brutto Betrag durch 107 rechnen (Bsp 4000/107) um einen Prozent herauszufinden und dann entweder mal 7 für den ist Satz oder mal 100 für den Netto betrag in deinem Beispiel wird durch wegkürzen direkt der Netto betrag gerechnet wär aber das gleiche als wenn du rechnen würden 4000/107*100

aber wie erklärt sich die Tatsache, das das Elster- Formular genau das gleiche Ergebnis ausgibt! 

Konkret (Ergebnis vom Elster- Formular): 

Zeile [86] = 7589,00€ (Steuerpflichtige Umsätze 7%)

Zeile [66] =   735,45€ (Abziehbare Vorsteuerbeträge)

Zeile [83] = - 204,22€ (Umsatzsteuer-Vorauszahlung / Überschuss)

(Mein Ergebnis 531,23€ - 735,45€ = - 204,22€)

 

ist doch ganz einfach.

Sind die 7.589,- die Summe, die Du eingenommen hast?

Dann ist es der Bruttoumsatz, also 107 %.

Somit 7.589,-/1,07 = Nettoumsatz 7.092,- (weil in der Erklärung gerundet wird.

Damit ist die Steuer 7.092,- * 7 % = 496,44

Also ganz einfach.

Wann erfolgte die letzte Umsatzsteuererhöhung in Deutschland, und wie wurde sie von der damaligen Regierung begründet?

...zur Frage

Einfuhrumsatzsteuer, Import aus Tschechien?

Hallo Leute,

also ich wollte evtl was aus Tschechien bestellen und bin erst davon ausgegangen, dass da nichts zollmäßiges anfällt, weil Tschechien ja in der EU ist. Ich wollte mich aber doch lieber vergewissern. Bei google habe ich jetzt antwroten gefunden die das bestätigen, aber auch antworten die sagen, Zoll nein, Einfuhrabzocksteuern ja. Die Zollamt Homepage ist halt völlig fürn Arsc. Kein Mensch mit normalen Wissen versteht ein Wort von der Kack die die da schreiben. Kann mir da jemand ne definitive Anwort geben? DAvon hängt halt ab, ob ich das überhaupt kaufe. Weil 19% mehr ist mir zu viel und ich finde diese Mafiagebühren einfach zu dreist.

Ich hoffe, mir kann wer helfen

MfG eCapter

...zur Frage

Elster Fragen - Dienstleistungen außerhalb DE - welche Felder?

Hallo,

ich mache meine Steuer selbst und habe paar Fragen zur Umsatzsteuervoranmeldung:

Wenn ich eine Dienstleistung innerhalb der EU mit der Reverse Charge erbringe - wie muss ich diese verbuchen? Beispiel: 300 Euro steht auf der Rechnung, in welches Feld wird das eingetragen? Muss ich irgendwo die nicht angegebene Mwst. eintragen?

Wenn ich eine Dienstleistung in die Staaten oder außerhalb der EU ohne Mwst. verrechne - wo muss ich die 300 Euro eintragen?

Wenn ich eine Dienstleistung innerhalb der EU erhalte - erhalte ich eine Rechnung ohne Mehrwertsteuer, da ich diese ja selbst abführen muss. Meine Frage: Wo trage ich indem Fall die 300 Euro? Wo die Mwst?

Wenn ich eine Dienstleistung aus den Staaten erhalte, wo trage ich dann den Betrag ein, den ich zu bezahlen habe? und die Mwst?

...zur Frage

Ab welchem Jahreseinkommen ist man Einkommensteuerpflichtig?

Ich habe natürlich versucht bei Google eine Antwort zu finden, aber komme auf kein eindeutiges Ergebnis. Oft wird von ca. 8500€ gesprochen (ändert sich offenbar jährlich) teilweise jedoch von Beträgen um 11500€. Wenn ich einen Brutto-Netto Rechner nutze komme ich auch auf das Ergebnis, dass zum Beispiel 975€ im Monat noch steuerfrei sind.

Ich bitte um qualifizierte Antworten und ich kenne auch den Unterschied zwischen Steuern und Sozialabgaben.

...zur Frage

Excel Formel Hilfe mit Halbwertszeit?

Hallo!

Ich habe drei Werte Wert LA = 1000 Wert LE = 250 Wert HL = 1.5

Alle Schrite HL verringern wert LA um die Hälfte, also 1000/2 = 500, 500/2=250, 250/2 = 125 und so weiter

Ich brauche nun eine Formel in Excel welche von Wert LA ausgeht, und berechnet wieviele Schritte notwendig sind, bis der alte Wert LA unter LE gesunken ist Beim Beispiel wären es 3 Schritte

Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Umgekehrter Prozentsatz?

Servus Und zwar habe ich zum Beispiel etwas für 1000€ gekauft und möchte es jetzt wieder für genau 1000€ verkaufen allerdings werden vom Kaufpreis 5% für Steuern abgezogen. Das bedeutet ich muss es für mehr verkaufen als ich gekauft habe. Also meine Frage für wie viel muss ich den Gegenstand verkaufen damit ich abzüglich der 5% genau wieder auf 1000€ komme⁉️ Gibt es hierfür eine mathematische Formel?

Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?