Umsatzsteuer 1 Abs. 1a was ist mit einer geschäftsveräußerung gemeint?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Steht doch alles da:

(1a) Die Umsätze im Rahmen einer Geschäftsveräußerung an einen anderen
Unternehmer für dessen Unternehmen unterliegen nicht der Umsatzsteuer.
Eine Geschäftsveräußerung liegt vor, wenn ein Unternehmen oder ein in
der Gliederung eines Unternehmens gesondert geführter Betrieb im Ganzen
entgeltlich oder unentgeltlich übereignet oder in eine Gesellschaft
eingebracht wird. Der erwerbende Unternehmer tritt an die Stelle des
Veräußerers.

https://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__1.html

Ich gebe dir mal einen Hinweis: https://www.google.de/search?q=Geschäftsveräußerung

Ein Zitat von vielen: "Eine Geschäftsveräußerung liegt vor, wenn ein Unternehmen oder ein in der Gliederung eines Unternehmens gesondert geführter Betrieb im Ganzen entgeltlich oder unentgeltlich übereignet oder in eine Gesellschaft eingebracht wird."

Eine Quelle von vielen: https://www.steuertipps.de/lexikon/g/geschaeftsveraeusserung

Ein Beispiel: Du verkaufst einen Betrieb an einen anderen Betrieb.

Du verkaufst deine Firma.

Was möchtest Du wissen?