Umsatzmaximale Ausbringungsmenge und entstehenden Umsatz?

1 Antwort

Der Umsatz ist Preis * Anzahl, also p(x) * x, ganz einfache quadratische Funktion.

und weißt du auch wie man die umsatzmaximale Ausbringungsmenge berechnet?

0

Kleinunternehmer: Geschätzter Umsatz von 50000 nicht erreicht, sogar unter 17500. Rückkehr zur KUR?

KLEINUNTERNEHMERREGELUNG - Es wurde schon so gut wie alles zu diesem Thema gesagt - nur diesen Punkt habe ich nicht gefunden...

Szenario:

Jahr 1: Unter 17500 Umsatz. Jahr 2: geplanter Umsatz über 50000 -> Regelversteuerung. Jahr 2: tatsächlicher Umsatz aufgrund Krankheit und geplatztem Deal: unter 17500. Jahr 3: Rückkehr zur KUR.

Rechtmäßig?

Wenn ich es richtig verstanden habe, bin ich zur Umsatzsteuer verpflichtet, wenn auch nur eine der beiden Grenzen (17500 Vorjahr, voraussichtlicher Umsatz laufendes Jahr über 50000) erfüllt ist. Im Januar des Jahres 2 war zwar das Vorjahr unter 17500, die Umsatzplanung für das laufende Jahr jedoch im Januar über 50000 (durch Vervielfachung der abgegebenen Angebote, Erweiterung des Portfolios, der Region und Verhandlung mit einem Großkunden). Daher habe ich Umsatzsteuer ausgewiesen und abgeführt.

Der tatsächliche Umsatz lag jedoch weit hinter den Erwartungen (durch unternehmerischen "Schiffbruch"). Der tatsächliche Umsatz lag tatsächlich nur knapp unter den 17500.

Ich bin in Jahr 3 zur KUR zurückgekehrt und habe keine Umsatzsteuer ausgewiesen - da das Vorjahr unter 17500 lag.

Ist diese Konstellation möglich?

Problem: In Jahr 2 könnte man interpretieren, dass ich zur Umsatzsteuer optiert habe und fünf Jahre gebunden bin. Ich sehe aber kein Wahlrecht darin, da die Umsatzgröße über 50000 erwartet war (Maßnahmenkatalog, Umsatzplanung, Businessplan wäre verfügbar).

Wird das Finanzamt dies anerkennen oder die Umsatzsteuer für Jahr 3 einziehen wollen?

Es klingt komplizierter als es ist. Fragen beantworte ich gerne.

...zur Frage

Umsatzmaximale Ausbringungsmenge +entstehenden Umsatzt/Gewinn?

Hallo Leute,

Ich bräuchte hilfe bei einer Matheaufgabe und zwar habe ich die Kostenfunktion K(x)=3000x +50000 und die Preis-Absatz-Funktion gegeben.
Meine Frage lautet: Wie erechne ich die umsatzmaximale Ausbringungsmenge + den dabei entstehenden Umsatzt oder Gewinn?

Und wenn ich schon dabei bin, wie ervechne ich denn die Grenerlösfunktion?

Danke im Voraus

...zur Frage

Wie kann man die Break-Even-Menge berechnen?

Hallo,

ich habe die untenstehende Aufgabe und keine Lösungen hierzu.

Könnte mir jemand helfen und diese Aufgabe erklären?

a) ich muss auf jeden Fall die Break-Even-Menge berechnen und kann dann den Break Even Umsatz ermitteln.

Doch ich kann mit dem Deckungsbeitrag usw. nichts anfangen. Wie mache ich das genau?

Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

vielen dank und schönen feiertag.

Marc

...zur Frage

Excel: Nettobeträge und Mwst.

Hallo. :)

Ich arbeite gerade an einer Excelarbeit und habe folgendes Problem:

Ich soll aus dem Gesamtwert 960€ den Nettobetrag berechnen. Leider weiß ich nicht wie das geht. Könnt ihr mir bitte helfen?

Außerdem soll ich anschließend auch noch den entstehenden Betrag mit den 20% Mwst. berechnen. Könntet ihr mir das bitte auch erklären?

Ich bedanke mich im Voraus.

Liebe Grüße, SissiJuli.

...zur Frage

Radius und Fläche bei einem Kreisausschnitt berechnen

Hey, also ich muss bei einem Kreisausschnitt den Radius und die Fläche berechnen. Gegeben sind alpha=149° und der Bogen=52cm Könnte mir jemand erklären, wie ich dabei jetzt den Radius und die Fläche berechnen kann? Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?