Umrechnen von Flächen warum immer in 10 oder 100 schritten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nicht oder! Sondern es ist so!
Die Flächenverwandlungszahl von Einheit zu Einheit ist nun mal 100.
1 m²   = 100 dm²
1 dm² = 100 cm² 
1 cm² = 100 mm²

Anders als bei den Längen geht es auch oberhalb von 1 m² weiter:

100 m² = 1 a   (Ar)
100 a   = 1 ha (Hektar)
100 ha = 1 km²

Die Verwandlungszahl bei Längen ist 10, wobei manchmal Einheiten fehlen, sodass du bei 1 km = 1000 m schreiben musst,
die bei Körpern ist 1000.
Flächen liegen dazwischen.

Der Grund liegt darin, dass eine Fläche als Länge mal Breite definiert ist.
Und 10 * 10 ist nun mal 100.

Wir geben die Zahlen immer als Dezimalzahl an, also in 10er Schritten. In der 1. Klasse hast du die Zahl in 1er, 10er und 100er zerlegt und E, Z und H darüber geschrieben, die Griechen (latein) sagen dazu nur deka=da=10=Z oder Hekto=h=100=H oder Kilo=k=1000=T !

Du meinst sicher das Umrechnen von km², m², dm², cm² oder mm² untereinander.

Es ist nunmal so, dass 1 km=1.000m=10.000dm=100.000cm=1.000.000mm gilt. Also alles 10er-Potenzen. Hast Du nun Flächen, also "Hoch 2", dann verdoppeln sich die Nullen noch, also 1km²=1.000.000m²=....

vielleicht hilft dir mein Video.

Das werden sie nicht. Schreib doch mal die genaue Aufgabe hin.

Kommentar von mahego008
10.10.2016, 17:31

Die genaue Aufgabe ist meine Frage dass ist ja das Problem

0

Was möchtest Du wissen?