Umpolung eines Gleichstromotors duch H-Brücke

...komplette Frage anzeigen H-Brücke - (Elektronik, Motor, Schaltung)

4 Antworten

du kannst es einfacher haben.

2 Wechselkontakte an den Relais K1 und K2

auf die Schließerkontakte legst du deine Spannungsversorgung an, an die Öffnerkontakte deine Masse und an die COM-Kontakte die Zufuhr zum Motor....

werden beide gleichzeitig betätigt, passiert wieder nichts, da der Motor beidseitig von + versorgt wird, es also kein Strom fließen kann...

wenn dein motor 1 Ampere oder weniger zieht, würde ich dir vorschlagen, einen fertigen, elektronschen H-Brücken Baustein wie den L 298 D (etwa 1 €) empfehlen. der hätte gegenüber der Relaisschaltung den vorteil, dass du die Bremsung des Motors regeln kannst.

je nach dem welcher ausgang angesteuert wird läuft der motor rechts oder links rum. werden beide angesteuert wird er kurzgeschlossen und kann sich selbst bremsen (motorische bremse)

viel Spass, Anna

Hallo Delu, wir die H-Brücke mußt Du einen Kippschalter kaufen mit Doppelkontakte und Mittelstellung =o kein Kontakt ist geschlossen(Zeitverzögerung beim umschalten) am in der Mitte Motor anschliessen aussen an den Kontakten über kreuz Plus und Minsu anschliessen.Achte auf die Stromstärke beim Kauf 12V Wechselschalter mit Nullstellung und Ampere nach Motorangabe und dann Stellung 1 wie K1 dito K2.Tschüss

Jeweils vor die Spule der Richtungsrelais einen Öffnerkontakt des Gegensinnes schalten sodass, wenn K1 betätigt ist, der Betätigungskreis für K2 unterbrochen ist. Sobald K1 abfällt ist der Betätigungskreis für K2 frei. Wird auch in SPS so angewandt zum Schutz vor gegensinnigen Funktionen.

Bei der Zeichnung baust du in die beiden Senkrechten ( rechts) noch jeweils Kontakte. In die Leitung zu K1 einen Öffner K2, und in die Leitung zu K2 einen Öffner K1.

Wenn du also die Taste S1 drückst, zieht das Relais K1 an und der Stromfluss durch das Relais K2 wird unterbrochen.

Da hätte ich eigentlich auch drauf kommen können ;) Vielen vielen Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?