ummelden zwecks bewerbung für abitur

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

meine aktuelle Stelle behalten kann, denn wenn ich kündige oder mich kündigen lasse wie auch immer, wird ja sicher das Amt zicken wenn ich sage ich will umziehen um mein Abi zu machen obwohl ich sowohl abgeschlossene Realschule als auch 'ne abgeschlossene Ausbildung UND eine Arbeitsstelle hab.

Das verstehe ich nicht! Welches Amt sollte denn Zicken machen, wenn Du umziehen wilst? Du kannst Dir in Deutschland den Wohnort frei aussuchen.

des Weiteren planen mein Freund ich ich sowieso zusammen zu ziehen.

Wenn das so ist, dann macht es Sinn, wenn Du Dich sofort bei ihm anmeldest. Wo Dein Arbeitsplatz sind befindet, spielt dabei überhaupt keine Rolle. Es gibt so viele Pendler in Deutschland, die weiß der Geier wie weit zu ihrem Arbeitsplatz fahren. Das kannst du genau so gut. Und niemand wird etwas dagegen haben, wenn Du dann häufig bei Deiner Mutter übernachtest.

Du gehst also demnächst einfach zum Einwohnermeldeamt in der Stadt Deines Freundes und sagst dort, dass Du dann und dann an die und die Adresse eingezogen bist. Dann wird das alles in den Verwaltungs-PC eingegeben und Dein Personalausweis entsprechend geändert. Und eine Gebühr musst Du zahlen. Fertig! Deinem Arbeitgeber kannst Du Deine neue offizielle Adresse mitteilen. Das ist doch kein Problem!

ganz einfach beim Einwohnermeldeamt mit zweitem Wohnsitz anmelden und das persönlich mit Deinem Personalausweis.

fragender3000 22.06.2011, 00:34

Mit zweiten Wohnsitz wäre ich vorsichtig, da fallen je nach Wohnort u. U. Zweitwohnsitzsteuer an. Vorher über den neuen Ort informieren. Wenn möglich sonst dann nur den Hauptwohnsitz ummelden. U. u. muss man für die Schule auch den Hauptsitz im Bundesland haben, nicht nur den Zweitwohnsitz, auch da nochmal die Regelungen beachten.

0
Nicky90 22.06.2011, 00:44
@fragender3000

ich hatte mich direkt bei der Schule erkundigt, man sagte mir ob nun Neben- oder Hauptwohnsitz ist in dem Fall wirklich "Schnuppe" es hieß halt nur in einer der beiden Formen in Anhalt gemeldet ^^

0
IchWissen 22.06.2011, 01:29
@Nicky90

Denen ist es natürlich schnuppe, ob Erst- oder Zweitwohnsitz. Aber für Dich solltes es nicht sein. Wie fragender3000 schon mitgeteilt hat, könntest Du eine Zweitwohnsitzsteuer bezahlen müssen.

0

Melde einfach deinen neuen Wohnsitz beim zuständigen Einwohnermeldeamt wo dein Freund wohnt. Da musst du persönlich hin.

Mit der Arbeit hat das nichts zu tun, außer dass du deinem arbeitgeber deine neue wohnanschrift mitteilen solltest.

fragender3000 22.06.2011, 00:18

Abmelden beim alten brauchst du auch nicht, auch keine weiteren Unterlagen außer deinen Ausweis.

0
Nicky90 22.06.2011, 00:25

muss ich dem arbeitgeber unbedingt mitteilen das ich mich ummelde, wenn ich doch sowieso vorerst in der alten wohnung bleiben würde?weil selbst wenn ich mich jetzt bewerbe wirds sicher vor nächstem jahr sowieso nichts mit abi anfangen.will ja net direkt umziehn ;)

0
fragender3000 22.06.2011, 00:41
@Nicky90

Den Arbeitgeber ist es in den meisten Fällen egal wo du wohnst, auch wenn du dich ummeldest. Es könnte für die Lohnsteuer und ähnliches wichtig sein, dass der aktuelle Hauptwohnsitz beim Arbeitgeber gemeldet ist. Da aber am besten nochmal jemanden fragen, der das sicher beantworten kann.

0

Was möchtest Du wissen?