Ummelden Wohnsitz (Halle)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du mußt dich ummelden. Dazu bist du innerhalb von 2 Wochen verpflichtet, ansonsten kann dir eine Ordnungsstrafe drohen. Was ist mit Auto, Telefon, Versicherungen usw. Überall brauchst du einen Ausweis mit aktueller Adresse.

Wenn Du nur für sechs Monate nach Halle zeihst kannst Du Dich dort mit einem Zeitwohnsitz anmelden.

3 Hauptmieter - eine will raus, 2 bleiben, vermieter nutzt dies für mieterhöhung

HAllo, wir haben in unserer WG folgendes Problem. Wir sind 3 Hauptmieter. einer von uns will ab 1.8 raus, hat dem vermieter aber erst ende juni bescheid gesagt. bisher war diese art der Kurzfristigkeit kein Problem, da der vermieter immer eine änderungsvereinbarung aufgesetzt hat, weswegen mein mitbewohner auch nicht daran gadacht hat 3 monate vorher bescheid zu sagen.

nun hat sich der vermieter mit folgenden worten gemeldet:

"Wir haben Herrn X darauf hingewiesen, daß das Mietverhältnis gemeinschaftlich mit Ihnen allen Dreien abgeschlossen worden ist und nur von Ihnen allen gekündigt werden kann. Eine Änderung der Mietvertragsparteien bedarf einer einvernehmlichen Regelung mit allen, d.h. sowohl mit Ihnen Dreien als auch mit uns. Dies gilt schon deshalb, weil jeder von Ihnen für etwaige Forderungen aus dem Mietverhältnis insgesamt einstehen und daher auch mit einer Änderung auf Mieterseite einverstanden sein muss. Die Änderung auf Mieterseite stellt eine Neuvermietung dar. Wir müssten daher in einem solchen Fall die bisherige Miete an das Niveau anpassen, zu dem wir aktuell Wohnungen vermietet haben, also auf XXX, - € kalt.

Anfang des Jahres hat uns auch Herr Y mitgeteilt, daß er im Laufe des Jahres ausziehen will. Deshalb stellt sich für uns die Frage, ob das Mietverhältnis von Ihnen allen gekündigt oder einvernehmlich zu einem zu vereinbarenden Zeitpunkt aufgehoben werden soll."

Die Sache ist die - ich werde auf jeden fall noch mindstens 6 monate wohnen bleiben (kann sein, dass ich beruflich bedingt wegziehen werde, kann baer auch sein, dass ich einen job bekomme und bleibe) mein anderer mitbewohner will auf JEDEN FALL bleiben. Was können wir als "Übriggebliene" tun?

Der Vermieter hat uns nach einem Gespräch eine neue Vereinbarung geschickt, die besagt, dass wir bis zum 31.1.2014 wohnen bleiben könnten. X könnte zum 1.8. raus. Y und Z sind hauptmieter und dürfen untervermieten. Am 31.1 müssten wir aber raus und der Vermieter will sich jemand komplett neues suchen, sprich Z stünde wahrscheinlich gar nicht zur Auswahl.

heißt das auch, wenn wir keinen untermieter finden, bleibt das geld an uns hängen oder? kann/darf das der vermieter überhaupt machen?

bisher hat es doch immer mit der Zusatzvereinbarung geklappt, warum nicht jetzt? Weil er die Mieterhöhung durchdrücken will??

kann jemand helfen?????

...zur Frage

Mietvertragsänderung und gleichzeitiger Eigentümerwechsel - Brauche dringend Rat!

Hallo zusammen,

mein Lebensgefährte und ich haben uns getrennt. Ich werde in unserer gemeinsamen Wohnung wohnen bleiben und möchte alleinige Mieterin werden (bisher waren wir beide Mieter der Wohnung). Parallel zu unserer Trennung hat sich der Eigentümer der Wohnung gemeldet und uns mitgeteilt, dass er die Wohnung verkaufen will.

Wie gehen wir nun am besten vor? 1.) Änderung des Mietvertrages so schnell wie möglich (bevor ein neuer Eigentümer da ist)? --> der Eigentümer kann uns dann jedoch kündigen und hätte bessere Möglichkeiten die Wohnung zu verkaufen. Aktuell kann er nur an Kapitalanleger verkaufen. Oder? 2.) Warten bis der neue Eigentümer da ist und den Mietvertrag dann ändern? --> Kann der neue Eigentümer dann direkt Eigenbedarf anmelden und mich innerhalb von 3 Monaten auf die Straße setzen?

Kann ich als alleinige Mieterin einen WG-Partner einziehen lassen? Muss ich dies auch an den Eigentümer melden, wenn ich alleinige Mieterin bin?

Danke für eure Antworten! Viele Grüße und frohe Weihnachten! Europa88

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?