Ummelden in München?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bin damals vom Chiemsee nach München gezogen, hab auch ca. 2 Monate gebraucht um mich anzumelden, da ich nicht wusste wo ich jetzt letztendlich Wohnen werde (WG-Technisch). Als ich dann zur Gemeinde bin hab ich angegeben seit ca. 4 Wochen unter der angegebenen Adresse zu wohnen und alles war paletti. Achja, genau, die neue Adresse wird einfach auf die Rückseite geklebt, die Prozedur dauert insgesamt vielleicht 10 Minuten

ok, wollen die kein Mietvertrag etc?

Weil ich muss mich ummelden, da ich einen reisepass beantragen möchte, so schnell wie möglich. hab keine lust nach köln zu fahren.

außerdem werde ich sowieso lange hier bleiben:-9

also ich sag dann einfach, dass ich neu hier ca. 2 Wochen hier bin oder? Die wollen aber definitiv kein Mietvertrag oder?

0
@SteffanK

Nö, wenn sie wirklich anfangen "zu zicken" dann nimm deinen Kumpel oder wen auch immer mit der dann bestätigt dass es ok ist dass du dich unter seiner Adresse anmeldest. Und schon geht alles klar. So war es auch bei mir ;). Wir mussten erst den untermietervertrag aushandeln, deswegen ist einfach einer meiner Mitbewohner mit und hat sein ok gegeben.

0
@duke83

ya die sch.. ist, dass ich allein wohne..

aber generell wollen die kein Mietvertrag oder?steht auch nicht im internet unter benötigten unterlagen.

also ich geh einfach hin und sag das ich seit dem 21.07 dort wohne.

hoffe das klapp:-)

0

http://www.muenchen.de/Rathaus/kvr/buergbuero/wohnsitz/114032/wohnsitz_formulare.html

Du musst nicht sagen, wie lange du schon in München wohnst. Keiner will einen Mietvertrag sehen. Sag einfach, dass du gerade erst umgezogen bist. Das wird definitiv nicht nachgeprüft! Dazu haben sie kein Personal zur Verfügung. Also mach dir keine Sorgen.

Das macht überhaupt nichts. Du musst es dem Münchner Einwohnermeldeamt nicht direkt auf die Nase binden, dass du schon zwei Monate dort bist. Sag einfach, dass du gerade erst hierher gezogen bist und fertig. Das Ummelden selbst geschieht sofort, wenn du ins Einwohnermeldeamt gehst.

Was möchtest Du wissen?