Ummelden - Bußgeld auch wenn man obdachlos war?

2 Antworten

Die Frage ist, ob er sich aus der alten Wohnung abgemeldet hat. Auch zur Abmeldung ist er verpflichtet. Siehe: https://www.ummelden.de/ummeldeservice - die Bußgeldhöhen sind gleich einer versäumten Wohnsitz-Anmeldung, aber bekanntlich Auslegungssache. Wenn er sich nicht abgemeldet haben sollte, ist er bis dato dort gemeldet. 

Das Bussgeld fällt nur einmal an ,ca 25 Euro, da er aber bisher keine Adresse hatte ,also in Amtsdeutsch  nicht sässhaft ,konnte er sich nicht melden ,also gibt es keines.

Fragen zum Umzug (EInwohnermeldeamt usw.)

Hallo liebe Community, ich habe mal eine Frage an euch :)

ich habe meine Neue Wohnung seit mitte Septemper dieses Jahr, wohn aber noch nicht drin weil ich in meiner alten wohnung noch drin bin bis zum mietende. -Wann muss ich mich ummelden? ( bleibe im gleichen Landkreis, nur ort ändert sich) muss ich mich am alten wohnort abmelden oder macht das mein neues Einwohnermeldeamt - gibt es dann schwierigkeiten mit dem Finanzamt? - wo muss ich alles meine neue adresse mitteilen auser Bank, Krankenkasse, Arbeitgeber? - Muss ich noch irgendwas berücksichtigen?

Danke schon mal im vorraus

...zur Frage

Ummelden in alte Wohnung?

Hallo zusammen. Wir haben ein Jahr bei den Schwiegereltern gewohnt (Gesundheitliche Gründe) und waren dort auch gemeldet. Wollten nun zurück in die Alte Wohnung. Seit dem 1.11.15 gibt es aber ein neues Gesetz. (Vermieter muss eine Wohnbescheinigung ausfüllen) Unser Vermieter wusste aber gar nicht das wir bei den Schwiegereltern haben. Also kann ich auch nicht nach dieser Bescheinigung fragen. Bekomme ich jetzt Probleme mit der Stadt? Habe Angst beim Einwohnermeldeamt nachzufragen. Dachte immer man kann so viele Wohnungen anmieten wie man möchte und muss da gemeldet sein, wo man auch lebt. Weiss es jemand genau?

...zur Frage

Wo sind Obdachlose gemeldet?

Mal angenommen jemand ist Obdachlos, hat keine Eltern mehr oder sonstige Verwande - unter welcher Adresse ist der dann beim Einwohnermeldeamt gemeldet?

...zur Frage

Kann ein Kind sich alleine Ummelden?

Hallo , meine Eltern haben sich scheiden lassen und momentan bin ich noch bei meiner Mutter gemeldet. Ich wohne aber schon längere Zeit bei meinem Vater und möchte da auch bleiben. Und weil es sonst problem mit Schulen gibt muss ich mich ummelden. Ich war also neulich mit meinem Vater beim Einwohnermeldeamt und wollte mich ummelden, aber er hatt meine Geburtsurkunde vergessen & deswegen sollten wir nochmal wieder kommen. Und da mein Vater ganztags arbeitet hatt er leider keine zeit wärend der Öffnungszeiten ins einwohnermeldeamt zu gehen. Also muss ich jetzt alleine los , aber darf / kann ich mich überhaupt alleine Ummelden ?

...zur Frage

GEZ zahlen nach Umzug Ab/ummelden Hilfe?

Hallo meine Lieben

ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem etwas behilflich sein. Sorry für die Rechtschreibfehler (hab Rechtschreibschwäche). Wie ihr im Titel lesen könnt muss ich Gez Rundfunkbeitrag ca.200€ Zahlen.

ich bin vor 2 Jahren 2016 von meinen Eltern wegen der Schule Umgezogen. Habe mich beim Einwohnermeldeamt angemeldet das ich jetzt alleine in einer andere Stadt lebe. ich bekam Bafög. Und bin vom 08.2016 bis 06.2017 (1Jahr)befreit gewesen vom Rundfunkbeitrag.

Aber aus privaten gründen Kündigte ich meine Wohnung schon am 28.02.2017 und meldete mich beim Einwohnermeldeamt um das ich halt wieder zurück zu meinen Eltern ziehe. Ich fragte auch beim Amt nach wegen der Gez ob ich was berücksichtigen muss weil ich halt wieder in meiner alte Wohnung ziehe zu meinen Eltern. Das Amt Antwortete damals nein wird alles automatisch gemacht. ich so okay. Aber wie ich befürchtet habe bekam ich halt nach 1,5 Jahren einen Brief darin stand :

Sehr geehrte,

wir konnten sie auf dem Postweg unter der Adresse (wo ich ein Jahr lebte) nicht erreichen. Deshalb erhielten sie von uns keine Zahlungsaufforderungen. Das Einwohnermeldeamt hat uns die Adresse Ihrer weiteren Wohnung mitgeteilt. Diese haben wir zu Ihrem Beitragskonto als Postanschrift vermerkt. Falls Änderungen erforderlich sind, teilen sie uns diese bitte innerhalb von zwei Wochen mit. Zu ihrer Information die Fälligkeit des Rundfunkbeitrag ist gesetzlich geregelt §7Abs. 3 Rundf. Bla Bla Bla

Beachten sie bitte den aktuellen Kontostand: Das Beitragskonto weist einschließlich 06.2018 einen offenen Betrag von ...€ auf. Bitte überweisen sie diesen Betrag und geben sie dabei die Beitragsnummer ... an. Am Ende auf der 2 Seite steht irgendetwas von Rundfunkbeitrag: im Privaten Bereich / Zahlungsart: Überweisung / Nächste Fälligkeit 15.08.2018 / Zeitraum 1.07.2018 bis 30.09.2018

Natürlich rief ich da an und das Gespräch wie erwartet lief nicht angenehm. Die Frau am Telefon sagte zu mir das ich mich nicht abgemeldet habe und ich sie darauf nicht aufmerksam gemacht habe das ich umgezogen bin. Aber mal ehrlich ich denke viele haben diese Situation erlebt aber das nicht gewusst oder halt vergessen / nicht beachtet immerhin fragte ich ja beim Einwohnermeldeamt nach ob ich da was unternehmen muss wegen des Rundfunkbeitrag -.-. Naja anschließend, die Frau sagte das ich mich auf ihrer Hompage abmelde bzw. Umzug Formular und den Beitragsnummer von der Wohnung der Eltern hinzufügen soll, dann wird nochmal neu kalkuliert/Berechnet, aber ich denke die schicken mir wieder diese Rechnung von ca. 200 € die ich zahlen soll, für diesen Zeitraum wo ein anderer in meiner alte Wohnung wahrscheinlich wohnt also kassieren sie Doppelt ?

Ich hoffe es ist etwas verständlich und ihr könnt es verstehen vielleicht war der eine oder andere von euch auch in so einer Situation.

Muss ich das Zahlen ?

Wie gehe ich am besten dagegen vor, ein Widerspruch legen, wenn ja was muss ich da rein schreiben?

Mit freundlichen Grüßen

euer Gray

...zur Frage

was brauche ich um mich im einwohnermeldeamt umzumelden?

ich bin umgezogen und muss halt meine adresse ummelden. was muss ich dafür zum einwohnermeldeamt mitnehmen und brauch ich mich sonst noch wo ummelden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?