Ummeldeadresse egal?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, du brauchst den Mietvertrag bzw, sonstigen Nachweis dass du da wohnst (über Familie zb)

aber den Zustand interessiert niemand.?

0
@Mdolina2012

Wieso sollte der Zustand jemand interessieren solang der Eigentümer dich da wohnen lässt?

0

warum wilst du dich nicht an deiner richtigen Adresse anmelden? Die richtige Adresse dient dazu, das dir behördliche Post zugestellt werden kann, oder du in behördlichen Anliegen auffindbar bist. Ansonsten wird man ev als vermisst registriert und du hast bei Behördengänge uä erhebliche Probleme. Es gibt Leute, die sich in Ruinen anmelden um kriminelle Taten zu begehen, wie Betrug uä, aber das hast du ja wohl nicht im Sinn.

nein um Gottes Willen. die frage ging eigentlich in die Richtung ob jemand prüft ob das Objekt, zb eigentum, in das man einziehen will bewohnbar ist.

0

Zur Ummeldung brauchst Du eine Wohnungsgeberbestätigung.

Ohne die ist eine Ummeldung seit November 2015 nicht mehr möglich.

und wenn ich in ein Eigenheim ziehe?

0

Hallo,

Nein. Du brauchst eine Bestätigung des Hauseigentümers, dass du dort wohnst.

Nein kannst du nicht. Dafür gibt es die Wohnungsgeberbescheinigung.

und wenn ich mein eigentum einziehe?

0
@Mdolina2012

Einzugsnachweis. Dann bist du ja sozusagen "Vermieter" und "Mieter" gleichzeitig. Könntest das sogar selber für dich ausstellen. Das ist natürlich quatsch, deshalb wird meist einfach ein Einzugsnachweis verlangt.

0

Ja, kann man. Bei Eigentum: Grundsteuerbescheid mitnehmen.

Was möchtest Du wissen?