Umlaut-Domain Pro/Contra

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt u.a. darauf an, wen Du mit der Domain erreichen willst. Wenn Du im deutschen Sprachraum bleibst, sollte das mittlerweile kein größeres Problem mehr sein. User aus englischsprachigen Ländern zum Beispiel, werden damit eher Probleme haben, weil die Umlaute auf der Tastatur nicht zur Verfügung stehen.

Mittlerweile komme auch immer mehr Domains mit nicht-lateinischen Zeichen auf den Markt. Chinesisch und Arabisch etc... Aber die wenden sich dann natürlich klar an spezielle Zielgruppen. International wirst Du m.E. weiterhin mit 'barrierefreien' Domainnamen ohne Umlaute und Sonderzeichen besser klar kommen.

Technisch sollte es aber keine Probleme geben. Domains mit Sonderzeichen und nicht-lateinischen Zeichen werden in sog. Punycode umgewandelt, so dass sie verarbeitet werden können. Das ist mit Umlautdomains nicht anders.

Testen kannst Du das hier: http://mct.verisign-grs.com/convertServlet

Was möchtest Du wissen?