Umkippen beim Tierarzt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde es sehr gutmütig von Dir. Für Tiere ist es sehr wichtig, dass der Mensch der ihnen am wichtigsten ist, dabei ist.

Ich habe auch ein Praktikum beim Tierarzt gemacht. Kann sowas allerdings auch nur bedingt sehen. Bei der einen OP war ich auch mit dabei und bin umgekippt. Das geht auch vielen Tierärzten so, wenn sie das erste Mal sowas machen.

Du kannst fragen ob sie Dir einen Stuhl geben. Das wird sicher kein Problem sein. Ich bekam dann auch einen. Wenn Du sitzt, ist das wieder etwas anders.

Hey 

Tut Mir leid wegen deiner KatzE sollte sie einen Tumor haben.

Wenn die ärzte es feststellen das sie einen Tumor hat wird sie eh nicht sofort und auf der Stelle eingeschläfert.  Du kannst ja qährend der untersuchung vor der Tür warten und erst reinkommen  wenn eingeschläfert Ergebnisse gibt. 

Vielleicht hilft es dir davor einen BeruhigungsTee zu trinken.

Lenk dich ab und sei für deine Katze da :) wünsche dir viel Glück! 

Es heißt doch nicht unbedingt, wenn es ein Tumor ist, dass die Katze gleich eingeschläfert wird. Oder hat der Tierarzt das gesagt, das es so schlimm um sie steht?

Sollte es so sein (ich wünsche es dir nicht), dann setz dich hin, wenn du unbedingt dabei sein willst. Sag das vorher der Tierarzthelferin bei der Anmeldung, dass du, wenn es soweit sein sollte, gerne dabei sein möchtest, aber einen Stuhl brauchst, weil dir schnell schlecht wird.

Die haben da Verständnis dafür, keine Sorge. Das geht anderen Leuten nicht anders. Als wir unseren ersten Kater einschläfern lassen mussten, hat sich mein Mann beim Tierarzt übergeben... .

Alles Liebe für die Miez, und ich hoffe, dass sie noch mal mit heimgehen darf.

Ja wenn es einer ist muss er eingeschläfert werden da er schon ziemlich alt ist und der Tierarzt sagt dass er so die Narkose vielleicht nicht mal überleben würde

0
@saltedcaramell

Wegen einem Röntgenbild braucht er keine Narkose. Und das Einschläfern müssen deine Eltern entscheiden. 

Wenn er so noch zurecht kommt, frisst und mit sich zufrieden erscheint, würde ich ihn nicht gleich einschläfern lassen, sondern erst, wenn es ihm offensichtlich schlechter geht. 

Di schreibst nichts über seinen Zustand. Geht es ihm tatsächlich so schlecht?

0

Mir ist klar dass man für ein Röntgenbild keine Narkose brauch. Wenn man den Tumor entfernen muss dann brauch man eine und die hätte er wahrscheinlich nicht überlebt. Er musste eingeschläfert werden da der Tumor schon gestreut hat. Er hat schon seit 2 Tagen nichts mehr gegessen und hätte auch nichts mehr gemacht. Er hatte große Schmerzen und wir haben ihn nun davon befreit.

0

Kann ich mit einer fremden Katze zum Tierarzt?

Bei uns kommt seit einem Jahr eine Katze vorbei, die wir füttern. Sie ist nun krank (sie frisst nicht mehr, an einer Stelle hat sie eine Schwellung, vielleicht Tumor, sie will nicht mehr spielen, sondern liegt viel rum). Kann ich mit einer fremden Katze zum Tierarzt gehen? Sie hat ein Band, also wohl einen Besitzer, der sie nicht zum Tierarzt bringt...

...zur Frage

Muss man eine nicht gerechtfertigte Rechnung vom Tierarzt bezahlen, gerade nach einer Fehldiagnose?

Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Ich habe eine 11 jährige Jack Russel Hündin, bei der ich einen Knoten am Brustkorb festgestellt habe. Dazu kam das Sie ihr Verhalten komplett geändert hat, sie hat nicht mehr gespielt, wollte nicht mehr laufen, keine Treppen mehr steigen ect. Nahrung und getrunken, sowie Stuhlgang und Wasserlassen war unverändert.

Ich bin zu einem Tierarzt gefahren, der mir wärmstens empfohlen wurde. Dieser Tierarzt hat einen Milchleistentumor festgestellt, Daraufhin erfolgten Röntgenbilder und ein Blutbild. Beim Blutbild war ein Wert, der für Tumor spricht war mehr als grenzwertig. Aufgrund dessen sagte der Arzt zu mir das der Tumor entfernt werden muss, den Hund kastrieren und eine Chemotherapie muss folgen, obwohl keiner weiß ob der Tumor gut oder bösartig ist. Kosten für die ganzen Behandlungen würden bei 1600€ liegen.

Für das Blutbild und die 3 Röntgenbilder musste ich 310€ bezahlen.

Total geschockt habe ich die Praxis verlassen und mich dazu entschlossen eine zweite Meinung einzuholen und man gut das ich es gemacht habe.

Denn mir haben drei weitere Ärzte gesagt das der Knoten meiner Hündin kein Tumor ist, sondern das es Fettansammlungen sind und die Milchleiste nicht mal ansatzweise in der Nähe liegt. Dies haben die Ärzte ohne Röntgenbilder und ect. festgestellt, sondern Sie haben es ertastet.

Jetzt frage ich mich, ob ich die unnötigen Behandlungen in Höhe von 310 € wirklich bezahlen muss?

LG

...zur Frage

Wegen husten katze einschläfern?

Hallo, Meine Katze ist 14 Jahre alt und hat seit einer Weile ziemlich dollen husten. Außerdem hat sie auch abgenommen, obwohl sie normal isst. In letzter Zeit kommt es auch mal vor, dass sie sich übergibt. Ich würde mit ihr gerne zum Tierarzt, aber mein Vater ist dagegen, weil er meint, dass der sie dann einschläfert. Ich wüsste trotzdem gerne, was sie hat und ob sie sich quält, denn wenn sie nicht gerade hustet ist sie auch noch sehr fit und ich glaube auch glücklich. Es wäre nett, wenn mir vielleicht jemand sagen könnte, was ich für sie tun kann und ob ein Tierarzt sie einschläfern würde bzw dürfte. Danke schonmal im voraus!

...zur Frage

Katze nach Impfung krank geworden heute wollte der Tierarzt sie einfach einschläfern um seinen Kunstfehler zu verdecken?

Unsere 2 Jährige Wohnungskatze bekam letzten Freitag eine Impfung was genau weiß ich nicht seitdem geht es ihm extrem schlecht wir waren mehrfach wieder beim Tierarzt aber der ist einfach zu inkompetent das was auch immer er ihm angetan hat wieder wegzumachen. Seit Anfang der Woche frisst er nicht mehr und heute war ich wieder beim Tierarzt der wollte ihn sogar einschläfern. Das kann doch nicht sein erst macht er meinen armen Kleinen so krank und dann besitzt er noch die Frechheit ihn eiskalt umbringen zu wollen

Was kann ich noch tun ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?