Umgezogen und plötzlich sterben alle meine Goldfische nach und nach. Liegt es am Wasser? Ist beim Transport einer krank geworden und hat die anderen angesteckt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

wenn man mit einem AQ umzieht, dann macht man es in aller Regel ja leer. sonst ist es mit einem Umzug unmöglich.

Dabei zerstört man das gesamte biologische Gleichgewicht im Aquarium, insbesondere die sehr wichtigen, nützlichen Filterbakterien.

Wenn man dann das AQ wieder einrichtet und die Fische wieder einsetzt, dann steigt darin die Konzentration der hochgiftigen Schadstoffe (= Ammoniak und Nitrit), die durch die Fischausscheidungen und Futterreste entstehen. Daran sterben die Fische dann sehr schnell.

Verhindern kann man den Tod der Fische nur, wenn man täglich in den ersten 2 - 3 Wochen mind. 50 % des Wassers austauscht und wenig füttert.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt es am Wasser? Ist beim Transport einer krank geworden und hat die anderen angesteckt?

Das musst du schon selber herausfinden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das komplette Wasser (und/oder den Bodengrund) ausgewechselt hast und den Filter gereinigt bzw nicht im Aq-Wasser stehen lassen hast, dann sind alle wichtigen Mikroorganismen verendet und das biolog. Gleichgewicht zerstört. Dann müsstest du das Aq. komplett neu einlaufen lassen, ohne Fische natürlich. Falls nicht, sterben die Tiere höchstwahrscheinlich früher oder später

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?