Umgewöhnung mit der E-Zigarette (viel mehr rauchen) Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Anna,

herzlichen Glückwunsch, ein guter und richtiger Entschluss... klasse.

Im Vergleich E-Zigaretten und herkömmliche Zigaretten fallen mir sehr viele Argumente für E-Zigaretten ein, aber kein einziges für Zigaretten.

Ich vermute, dass Dein Liquid eine zu geringe Nikotinmenge hat.

Allerdings ist es auch abhängig von der E-Zigarette. Je nach E-Zigarette wird mehr oder weniger Dampf erzeugt, entsprechend ist der Verbrauch.

Bei höherem Dampfvolumen steigt die Menge an inhaliertem Nikotin.

Deswegen nutzen die meisten SubOhm Dampfer Liquids mit geringen Nikotinmengen. Wenn man täglich 10 bis 20ml, teilweise sogar noch mehr Liquid dampft, wird die Dosis an Nikotin sonst zu hoch.

Ich dampfe ausschließlich mit HighOhm Verdampferköpfen. Deswegen liegt mein Tagesverbrauch bei 3 bis 4ml. Dafür nutze ich allerdings Liquid mit wesentlich höherer Nikotinmenge.

Wie Du bereits selbst erkannt hast schmeckt es gut und das verleitet dazu ständig zu dampfen. Du solltest bewusster dampfen und die E-Zigarette bewusst aus der hand legen. Da sich beim Dampfen das Suchtverhalten ändert, wird irgendwann der Punkt kommen, dass Du die E-Zigarette immer öfters auf dem Tisch vergisst.

Jedoch jetzt wäre es für Dich besser auf Liquid mit einer wesentlich höheren Nikotinmenge zurückzugreifen.

Übrigens.... Der gesundheitliche Effekt wird nur erreicht, wenn Du die Finger von den Zigaretten lässt. Selbst ein paar wenige Zigaretten pro Tag machen einen extrem großen Unterschied aus. Deswegen erstmal mehr Nikotin....

Was hast Du für Zigaretten geraucht?

Was für eine E-Zigarette besitzt Du?

Seit dem ich umgestiegen bin, habe ich von jetzt auf gleich nie wieder eine Zigarette geraucht. Ich habe es auch nicht vor. Die Reste liegen irgendwo in einer Schublade und interessieren micht nicht.

Beste Grüße,

RayAnderson  😏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaSCV
11.11.2016, 18:09

Erstmal vielen Dank für Deine ausführliche Anwort! :) 

Ich habe meistens Pall Mall Tabak geraucht (rot) zwischendurch Pueblo und American Spirit. 

Ich habe mir eine joeytech Micro E-Zigarette gekauft, da sie schön schmal ist und ich dachte, das wäre evtl. besser zum umsteigen. 

Mit den Verdampfköpfen kennen ich mich ehrlich gesagt noch nicht so gut aus ich meine aber, das waren 1,2 Ohm. Der Tank ist ziemlich klein, bin ständig am nachfüllen.. Das Dampfvolumen kann ich einstellen.. 

Ist ja super, das Du sofort auf Zigaretten verzichten konntest! Ich hatte zum Bier dann eben doch ein paar Zigaretten geraucht, da hat mir die E-Zigarette dann doch nicht ausgereicht.

Ich hatte mir bewusst eine niedrige Menge Nikotin geholt, da ich dachte das ich so irgendwann evtl gar kein Nikotin mehr benötige.

Denkst Du denn, dass Du durch die E-Zigarette irgendwann auf weniger Nikotin umsteigen kannst oder sogar ganz aufhören? 

0

Seit fast 10 Jahren habe ich Tabak geraucht, ca ne Schachtel Zigaretten
am Tag. Plötzlich fand ich alles eklig, den Gestank, den Aschenbecher,
die Tabakreste aufm Tisch usw..

gut ... so ist es auch 

Seit Montag habe ich nun eine E-Zigarette und habe mir Liquits in verschiedenen Geschmacksrichtungen mit 5mg Nikotin gekauft. Schmeckt
sehr lecker und der Gestank ist endlich weg.

Abgase sind ja auch ein ekliger Weg (via Verbrennungsgase) Nikotin zu konsumieren

Jetzt ist es allerdings so, dass ich eigentlich den ganzen Tag an der
E-Zigarette hänge.. Kann natürlich an der geringen Nikotinmenge liegen
oder eben daran, dass es so gut schmeckt..

Das wird eine Sucht !

Du musst Dich bremsen oder ganz aufhören, wenn Du Dich nicht bremsen kannst & Alles außer Kontrolle gerät ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaSCV
11.11.2016, 18:28

Ich gebe Dir ja vollkommen recht mit dem was du sagst. Allerdings ist es dann (zumindest für mich) doch nicht so einfach von heute auf morgen aufzuhören. 

Deshalb hielt bzw halte ich es für sinvoller, erstmal auf die E-Zigarette umzusteigen. 

Wie es dann weiter geht, werde ich sehen.. jedenfalls denke ich, dass es erstmal die bessere Alternative ist. 

0

Also ich dampfe jetzt seit 2014.
Ja man nuckelt schon sehr viel an der E-Zigarette.
Das ist nicht zwangsläufig auf das Nikotin zurück zu führen. Ich dampfe z.B. seit fast 1 Jahr gänzlich ohne Nikotin.
Es schmeckt einfach.
Das ist aber nicht weiter wild, da die Dampferei ja keinerlei Schaden verursacht.
Dampf soviel du magst. Wozu reduzieren, wenn es Spaß macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaSCV
11.11.2016, 18:22

Genau das ist auch mein Ziel, also irgendwann komplett ohne Nikotin auszukommen.. Aber momentan rauche ich ja noch mit Nikotin, dazu kommt, dass die Liquits schneller alle sind und das geht ja dann auchn bissle ins Geld.. Hast du denn vorher mit Nikotin geraucht? Bzw hast du das stufenweise verringert oder bist du dann von "ganz auf gar nicht" umgestiegen sozusagen? 

0

Was möchtest Du wissen?