Umgekippt... Schlechtes Gewissen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das schlechte Gewissen sollte deine Freundin haben. Ihr Vortrag muß ja saulangweilig gewesen sein, wenn es dich aus den Latschen gehauen hat :)

Spass beiseite: Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben, es geht manchmal ganz schnell und der Kreislauf ist weg, vor allem bei dem Wetter... 

Dass man in dem Moment des Umkippend keinen Schönheitspreis gewinnen kann ist ganz normal, so wie die Tatsache, dass dein Aussehen in diesem Moment niemanden interessiert haben wird.

Die zwei starken Jungs werden nicht herbeigefragt worden sein, weil du zu schwer bist, sondern einfach nur, damit du ordentlich gestützt wirst und nicht auf dem Weg ins Krankenzimmer erneut unkontrolliert umfällst.

Mach dir nicht so viele Gedanken und kurier dich gründlich aus!

Gute Besserung

Wieso sollte er Dich zu dick finden?

Nur weil er zwei Jungs gerufen hat? Einer hätte Dich ja wohl kaum alleine tragen können... oder soll er Dich hinter sich her ziehen?

Ehrlich gesagt solltest Du lieber überlegen warum Du umgekippt bist. Kann es vielleicht sein, dass Du nichts gegessen und getrunken hast, um abzunehmen?

Wenn Du bewusstlos wirst, dann ist das immer ein ernstes Warnzeichen des Körpers! Außerdem kann sowas auch mal richtig schlimm ausgehen - z. B. wenn Du unglücklich fällst 

Nichts gegessen aber eigentlich ausreichend getrunken... Aber zur Zeit ist es ja so warm, da war's wahrscheinlich nicht genug 😕 naja, und schlafen wäre unter der Woche vermutlich auch keine schlechte Idee 😄

1
@Zebrata

Ja, ab und zu schlafen wäre sicher keine schlechte Idee ;)

0

Das ist doch nur 'ne Floskel. Lehrer rufen immer nach paar "starken Jungs" wenn was durch die Gegend getragen werden soll. OK, unserer hat mal "starke Mädchen" zum Bücherschleppen angefordert - war auch wieder nicht recht... ;-))

Möglicherweise (nur möglicherweise) bist du nicht zu dick - sondern zu dünn. Verkneifst du dir gelegentlich das Essen, obwohl du Appetit hättest? Oder wie kommst du auf die (für mich) völlig abwegige Idee, dass dein Lehrer in der Situation überhaupt über dein Gewicht nachdenken könnte?! Du aber schon.

Ich hatte ne Essstörung, knapp drei Jahre lang. Aber ich ernähre mich wieder (mehr oder weniger) gesund. Sicher verzichte ich auf viele Dinge. Ich habe danach wieder 12 kg zugenommen (durch eine Therapie) und finde mich jetzt eher dick. Ich weiß, dass ich es eigentlich nicht bin. Aber ich kannte mich eben auch schon mal anders 😕

1
@Zebrata

Na guck, das habe ich gerochen. Scheinst noch nicht ganz darüber hinweg zu sein...

Möglicherweise ist die "mehr oder weniger" gesunde Ernährung ja verbesserungsbedürftig? Mineralien wären so ein Fall: Kalium (Obst und Gemüse) ist eher blutdrucksenkend, Natrium (Kochsalz) erhöht den Blutdruck. Vielleicht brauchst du mehr Salz?

0

Lebe vegan bzw teilweise auch vegetarisch... In "schwierigen Phasen" auch mal frugan 😨

0
@Zebrata

Guck, auch das habe ich gerochen... Ich kann nur sagen wie es ist: Dein Essverhalten ist immer noch nicht wieder "normal". Was ändern kannst nur du selbst.

Ich lebe omnivor, in schwierigen Phasen ketogen. ;-))

0

Was möchtest Du wissen?