umgehen mit kognitiver dissonanz

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

nach meinen erfahrungen ein p.o.s.kind; ausserdem verhält er sich doch junky-typisch. schick ihn mal in einen lachkurs oder setz ihn unter - harmlosen - physischen stress, wandern, joggen, schwimmen, sonst zu einem therpeuten komplimentieren, wenn alles nix nützt, meiden. für dich gilt schliesslich auch: loslassen. don't waste YOUR time. es werden dir noch viele menschen nahekommen, die deine zuwendung zu schätzen wissen.

  • es ist kein alkohol - keine drogen - im spiel
  • es ist ein kluger mensch, alle aspekte der kognitiven dissonanz wie bei wikepedia geschildert sind zutreffend
  • der mensch sieht kein problem, solange es nicht krass ist, wenn es irgendann nicht mehr weiter geht, wird arbeit, soziales umfeld, beziehung getauscht
  • den buchtip schau ich mir jetzt an, mehr davon :)

Auf den ersten Blick denkt man die Frage ist Quatsch. Beim 2. durchlesen hab ich immernoch gedacht du willst uns verarschen.

Wenn du meinst, dass derjenige bei Problemen in eine Depression oder ähnliches fällt und sich "gehen lässt" mit alkoholexzessen oder ähnlichem, dann würde ich ganz klar den psychologen empfehlen.

ahh - jetzt kann ich die antwortfunktion :) wozu verarschen, es ist eine ernsthafte frage, und bestandteil ist eben das passend machen jeder lebenssituation, ist eben nie etwas selbstbeeinflusst oder auch bloß zufall, es findet sich immer ein grund in der vergangenheit, warum die dinge so sind wie sie sind ..... wie bringt man einen klugen menschen dazu, sich zum profi zu bewegen, wenn er nicht will und sich zu jeder situation die passende ursache in der vergangenheit rauspickt und keinen fehler eingesteht?

0
@hansiklein123

nochmals: loslassen, es stinkt hier heftig nach arroganz! tu dir das nicht an, sonst wirst du noch zum willigen opfer und bist plötzlich an allem schuld...

0
@cirillo

du bringst es gut auf den punkt (würde mich nie trauen es arroganz zu nennen, weil ich arroganz nicht als krankheit verstanden habe, bisher jedenfalls nicht, mal lesen), loslassen ist unmöglich, (es sind mehrere menschen beteiligt und denen gegenüber habe ich eine höhere verpflichtung, loslassen mag ich denen grade deshalb nicht antun) .. vielleicht suche ich mir selbst einen therapheuten, wenn ich keine literatur finde ... danke dir auf jeden fall , auch für deinen p.o.s. hinweis :))

0

Glaubst du nicht, es wäre besser, wenn dein Bekannter professionelle Hilfe in Anspruch nehmen würde? Ein Laie, dessen Wissen aus dem Lesen von diversen Büchern resultiert, kann sehr viel falsch machen.

Was möchtest Du wissen?