Umgehen der Fritz!Box Internetsperre

1 Antwort

Das ist relativ leicht einfach mal googeln hat mir auch geholfen... :D Auf jedenfall musst du unten rechts in der taskbar auf das internet einen Rechtsklick machen, dann auf netzwerk und freigabecenter und dann auf adaptereinstellungen. Dann entwerder auf Lan-Verbindung erst ein Linksklick und dann ein Rechtsklick und auf Eigenschaften. Nun auf Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4) einen Linksklick und auf Eigenschaften. Jetzt musst du bei beiden buttons auf das Zweite klicken.

Folgendes eingeben:

  • IP-Adresse : 192.168.172.XX
  • Subnetzmaske: 255.255.255.0
  • Standardgateway: 192.168.178.1
  • Bevorzugter DNS-Server: 192.168.178.1
  • Alternativer DNS-Server: 192.168.178.XX

Die XX Durch zwei beliebige Zahlen ersetzen.

Beispiel:

  • IP-Adresse: 192.168.172.29
  • Alternativer-DNS-Server:192.168.172.29

Nun solltest du wenn du alles wieder geschlossen hast und denn adapter aus und angestellt hast (Hierzu einfach Rechtsklick auf Lan-Verbindung und dann Deaktivieren und dann wieder Rechtsklick und Aktivieren) Wieder uneingeschränkt Internet haben.

PS: Ich kann es dir auch für Android erklären :D

Das ist Unsinn. Die Kindersicherung der Fritz!Box basiert auf der MAC-Adresse und nicht auf der IP. Übrigens erscheint bei Umstellung eines DHCP Clients auf feste IP eine Warnung in der Fritz!Box. D.h. der Versuch wird dem Vater angezeigt.

Deutlich ungefährlicher wäre ein Test mit einem Notebook von einem Kumpel. Wenn der reinkommt, dann ist die Kindersicherung schlecht konfiguriert und man könnte nach Änderung der eigenen MAC-Adresse und des Computer-Netzwerknamens wieder rein. Wenn das nicht geht, dann nur noch mit der MAC von einem uneingeschränkten Rechner, der dann aber ausgeschaltet sein muss um einen Konflikt zu vermeiden.

0

Was möchtest Du wissen?