Umgedrehtes Hakenkreutz im Japanischen/Chinesischem Alphabet?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Meinst du das Sonnenkreuz?


http://www.historisches-franken.de/Kreuzsymbol/80afrika_kreuz01.jpg


"Crux gammata (weil aus vier umgekehrten
griechischen Haken, gamma, bestehend): sehr altes Feuer- und
Sonnenzeichen, zunächst in Asien, dann auch bei den Germanen
(in Skandinavien = Hammer Thors). Im Buddhismus Zeichen des
Paradiesschlüssels. In der romanischen Ornamentik verbunden
mit der Mäanderlinie, Schutzmittel gegen den Teufel.
Außerdem in zahlreichen Kulturen verbreitetes Symbol für die
Kreisbewegung. Es begegnet in der frühchristlichen Zeit
gelegentlich auf Fresken und Steinplatten als Kreuzsymbol.
Wenn es auf einer romanischen Christusdarstellung auftaucht,
ist häufig auch an den "Schöpfungswirbel" zu denken, um den
sich geschaffene Hierarchien und Ordnungen im Kreis fügen.


Im orientalischen Altertum war das Kreuz
bzw. ein Kreuz mit teilweise rechtwinklig umgebogenen Ecken
(sanskr. Swastika) ein Sonnen-, Feuer- und
Unsterblichkeitssymbol (Sonnenrad)."






Ueber den falsch verwendeten Begriff Alphabet sag ich mal nix.

Ja, das Zeichen gehoert zum chinesischen und japanischen Schriftsatz. Im Japanischen wird es MON, BAN, MAN oder manji gelesen. Im Chinesischen wan4. Es bedeutet Hakenkreuz, ist darueberhinaus ein buddhistisches Symbol und kennzeichnet buddhistische Tempel auf Landkarten.

In Kombination mit anderen Schriftzeichen kann man damit im Japanischen beispielsweise auch Woerter schreiben, die von ihrer Bedeutung in Richtung wirbelnd oder verworren gehen.

Die Swastika gibt es in vielen Kulturen. Zum Beispiel in der afrikanischen, amerikanischen und im alten Rom. Ein paar unter vielen. 

Im Buddhismus bedeutet es "alles ist gut"

In der chinesischen Ikonographie symbolisiert sie Fülle, Überfluss, Wohlstand und langes Leben. Als chinesisches Schriftzeichen steht sie für die Unendlichkeit.

Was möchtest Du wissen?