Umgangszeiten. Mutter sagt der Junge ist krank um den Umgang zu verweigern

8 Antworten

Eine Vereinbarung zwischen Anwälten hat keine rechtlich bindende Wirkung. Soll heissen, dass Du Atteste erst fordern kannst, wenn das Umgangsrecht durch ein Gericht festgelegt wurde. Ansonsten muss ich Dir leider sagen, dass Du, wenn das jetzt schon so losgeht, noch einiges in dieser Art zu erwarten hast.

Hallo, wir kennen deine Situation gut! Also mein Mann war vor Gericht deswegen und das alles gerichtlich festsetzen lassen! Also würde ich das evtl. in deinem Fall auch mal bei deiner Anwältin/Anwalt erfragen. Und das was ihr jetzt getroffen habt, dass dein Kind am darauffolgenden Wochenenden zu dir kommt, wenn es krank ist am eigentlich Termin etc. vom Gericht so festsetzen lassen. Und würde auch direkt eintragen lassen oder mal anfragen ob das geht, dass wenn sie sich nicht an die gerichtliche Vereinbarung hält, was das dann passiert.

hallo!

wenn es keine schwerwiegende krankheit ist dann kannst du genauso wie die mutter das kind pflegen. bei fieber würde ich auch sagen das kind bleibt zu hause weil es dann viel schlafen muss und so und damit es in seinem gewohnten umfeld bleibt ist es dann besser wenn man die versäumten tage nachholt. wenn es gar nicht mehr geht dann wende dich an deinen anwalt oder wenn du dich gut mit deiner ex verstehst dann farg sie ob du dein kind bei ihr für ca. 2 stunden besuchen kannst und mit ihm spielst oder so.

du kannst auch vom arzt ein ärztliches artest verlangen das stellen ärzte aus wenn man es sagt. das habe ich selber auch schon gemacht, weil mein kleiner auch öffters mal krank ist und mein ex es nicht geglaubt hat.

Umgangsrecht uneheliches Kind

Folgendes: Mein Kind ist nun 1 Jahr alt. Der Kindsvater hat mich sozusagen verlassen als ich schwanger war. Er hat in dem einen Jahr gerade 4 mal sein Kind besucht. Er zeigte schon in der Schwangerschaft keinerlei Interesse obwohl es ein geplantes Kind war. Mein Ex Freund leidet unter starken Depressionen befand sich auch mehrmals unter psychologischer Aufsicht und wie er mir vor einem halben Jahr selber sagte nimmt er ab und zu Drogen. Er meinte er komme mit dieser ganzen Situation nicht klar. Er ist wirklich krank im Kopf und meinte da er ohne Vater aufwachsen musste habe er einen Hass in sich und hat manchmal so Gedanken einfach ne Strasse entlang zu laufen und einen Menschen umzubringen. Ich wollte ihm immer wieder Chancen geben, weil ich ihn leider eben geliebt habe und wollte dass mein Kind einen Vater hat, aber nach 1 Woche meinte er, er könne dies nicht und er brach dann immer wieder den Kontakt zu mir vollkommen ab. Er hat nie danach gefragt wie es dem Kind geht, dies tat mir sehr weh. Mittlerweile ist er bei den Hells Angels eingetreten was mir große Angst macht. Nun ist folgendes: Gestern rief er mich dann auf einmal nach 5 Monaten Kontaktabbruch an und meinte er war beim Jugendamt um von seinem Umgangsrecht gebrauch zu machen. Er habe einen Termin vereinbart wo wir gemeinsam das Umgangsrecht regeln sollen....Ich muss hiermit sagen, Ich habe ihm NIE den Umgang verboten, aber er wollte eben nie herkommen. Bin total geschockt über diese Situation und habe ihm gesagt auf so ein Gespräch werde ich mich nicht einlassen. Er können seinen Sohn jedes zweite We bei mir für 2 Stunden besuchen kommen. Dann kam er mir gleich mit: Ich will aber den Kleinen auch mal zu mir mit nach Hause mitnehmen...Ganz ehrlich ich wäre wirklich bereit dass er das Kind bei mir sehen kann, aber werde es nicht tolerieren dass er jemals mit dem Kind alleine sein wird. Ich habe das alleinige Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht....was für Rechte habe ich? Muss ich ihm bei den Umständen überhaupt den Umgang gewähren? Ich habe Angst um mein Kind und weiss im Moment nicht was richtig und falsch ist.

...zur Frage

Ärger mit der Kindesmutter

Ständig hab ich Ärger mit der Kindesmutter. Z.B. Letztes We, als ich meine Tochter von 7J. wie geplant holen wollte, musste ich leider absagen, da ich mit Fieber krank im Bett lag, was meiner Ex egal war u aus Trotz hat sie mit für das kommende We den Umgang verweigert. Das soll heißen, dass ich sie eigentlich zwei We hintereinander gehabt hätte. Ich muss dazu sagen, dass der Kontakt zwischen meiner Ex-Freundin u mir nur noch über sms geht. Mit meiner Ex hab ich ständig solche Probleme u drunter leiden müssen meine Tochter u ich. Genauso, als ich sie vor ein paar Wochen abholen wollte, meinte meine Ex das meine Tochter krank sei, doch hab ich dann von meiner Tochter erfahren das sie nicht krank war sondern bei der Freundin meiner Ex war u das nicht zum ersten mal. Das Problem für mich ist, dass wenn ich das dem Jugendamt erzähle, wird dieses dann auch an meiner Ex weiter gegeben u zum Schluss wird es die kleine abbekommen, weil sie mir so viel erzählt hat. Ich will ja für die kleine nur das Beste u weiß nicht wirklich wie ich da verfahren soll ohne das sie dafür von ihrer Mutter bestraft wird weil sie mir das erzählt hat. Habt ihr vielleicht einen Rat für mich ohne gleich wieder die Ämter und den Anwalt einschalten zu müssen?????

Gruß Berry

...zur Frage

Meerschweinchenmutter beißt Junges?

Wir haben zwei Meerschweinchenweibchen gekauft wobei eins gerade Junge gekriegt hat und das andere wohl auch schwanger ist. Nun ist das eine Junge eher schwächlich und konnte von Anfang an nicht richtig laufen, da die Muskeln einfach zu schwach sind. Das zweite ältere Meerschweinchen hat das schwache Junge gebissen. Jetzt haben wir sie getrennt aber jetzt fängt die Mutter an ihr Junges zubeißen. Was sollen wir nun tun? Sollte das Junge getrennt werden? Es sitzt oft alleine in einer Ecke im Käfig wobei das andere Junge bei der Mutter sitzt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?