Umgangsregelung Feiertage im Wechsel Ostern

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jesus Christus hat am Gründonnerstag das letzte Abendmahl gefeiert mit seinen 12 Aposteln. ER hat uns dann allen ein Zeichen hinterlassen, das Brot des Lebens. Nehmet und esset alle davon. Dies ist sein Fleisch und Blut, damit wir an ihn denken. Anschließend nach diesem Mahl ging Jesus hinaus auf den Ölberg um zu beten. Er wurde dann von den Juden verhaftet und gefangen genommen und am Karfreitag gekreuzigt. Jesus starb am Kreuz und man man nahm ihn dann ab und legte ihn in ein Grab. Dieses Grab wir am Karfreitag und Karsamstag am Tag der Grabesruhe Christi als Symbol in den Kirchen aufgestellt und ist vielerorts mit Blumen geschückt. Ich meine dieses symbolische Grab in den Kirchen. Man kann dort im Gebet verweilen. Am Ostersonntag ist Jesus von den Toten auferstanden und er lebt. Das ist der eigentliche Grund unserer Freude. Auch wir dürfen einmal von den Toten auferstehen, wenn wir an Jesus glauben. Das ist die eigentliche Botschaft des Osterfestes, das höchste Fest der Christenheit! Jesus lebt und das wirklich ein Grund zu feiern. Das Osterei ist das Symbol des Lebens und die Kinder haben Freude daran sie zu suchen. Auch das Lamm ist ein Symbol für das Osterfest. Und noch eine Bitte: Bitte wirf nicht alle Priester in einem Topf. Es gibt sehr viele gute Priester die diesen Glauben sehr verständlich machen. Das es auch zu solchen Vorfällen innerhalb der Kirche gekommen ist ist natürlich nicht tolerierbar, aber das gibt es leider überall auf dieser Welt und nicht nur in der Kirche. Wünsche jedenfalls ein frohes und gesegnetes Osterfest. Die Freude des auferstandenen Jesus soll Dir viel Kraft bringen!

Hallo, was hat denn deine Antwort mit meiner Frage zu tun?

0

Karfreitag ist eigentlich ein ganz stiller Tag, ohne langen Streit. Ostergräber sind in allen kath.Kirchen aufgestellt. Sind sehr sehenswert. Ostersonntag Mutter und Ostermontag Vater. Ginge doch gut.

was bitte sind den ostergräber? welcher normale mensch bringt ein kind zu ostern auf den friedhof? die kinder gehen in parks oder gärten um ostereier zu suchen, osterwasser zu sammeln und ganz viel spaß zu haben. bestimmt nicht um sich in alten verlogenen kirchen sabbernde geschichten anzuhören von einer kirche die komplett an der zeit vorbeilebt mit ihren morden, kindesmissbrauch, vergewaltigung von kindern und gewalt gegen kinder. mit solchen leuten bringt man seine kinder doch nicht in berührung. wach mal auf.

0

dir steht jeder zweite feiertag zu, also ostermontag. so drösel das mit deiner ex einfach auf

Nicht ganz - es gehtr hier nicht nur um die Hochfeiertage! Alle Feiertage werden laut Gericht abgewechselt

0
@Keeper1979

die hochfeiertage sind für dich jeder zweite. daran solltest du dich gewöhnen. sprich du bekommst ostermontag, sie bekommt ostersonntag. wenn also ihr wochenende von karfreitag bis ostersonntag geht, dann verlange ostermontag oder verzichte ganz auf ostern und begnüge dich damit das dein kind dich zwei wochen später nach ostern sieht. gefällt dir das besser? nächstes jahr bekommst du dann halt ostersonntag und sie ostermontag. dein nächster feiertag ist pfingstmontag. ist es dein wochenende, dann ist ihr feiertag pfingstmontag. dein nächster feiertag ist der erste oder zweite weihnachtsfeiertag. ihr tag ist der 24.12. da dies kein feiertag ist, wird dein kind immer am ersten oder zweiten feiertag sein. also finde eine regelung ohne das du gleich einen anfall bekommst weil irgendwas gewechselt wird. ein feiertag gehört dir von dem ganzen konstrukt jeweils nur. und so ist dein beschluss auch gemeint.

0
@timbatal

Hallo, warum dieser Tonfall? Es geht mir nicht darum, dass ich mit dem Ostermontag nicht zufreiden wäre...

Deine Rechnung stimmt so nun auch nicht, da es eben nicht nur um Hochfeiertage geht sondern um ALLE Feiertage. Sprich, wenn ich den Ostermontag habe, dann hat die KM den 1.Mai und ich dann den Christi Himmelfahrt. Meine Frage war eher gedacht, ob die Wochenendregelung bei Feiertagen am Sonntag zählt oder die Feiertagsregelung.

0

Was möchtest Du wissen?