Umgangsrecht wenn man in eine Wohngemeinschaft zieht?

2 Antworten

Hallo Topper96, das hat auf das Umgangsrecht keinen Einfluß, solange das Kind einen eigenen kleinen Rückzugsbereich hat und nicht auf einem krummen Sofa nächtigen muss oder bei dir mit im gleichen Bett. Wenn du in dieser WG nur 1 Zimmer hast wirds extrem schwierig. Was ist denn an 400 € auszusetzen, das sind doch ganz normale Mieten. Und mit 35 dürftest du doch genug verdienen um dir eine Mini-Wohnung leisten zu können. Oder hast du da Probleme? (lieb frag) Wenn das Geld nicht reicht könntest du Wohngeld beantragen, oder andere staatliche Hilfen. Wo hängts?

garnix. es bleibt alles beim alten. du hast umgang alle 2 wochen am wochenende mit übernachtung. das kind benötigt kein eigenes zimmer und auch kein eigenes bett. wenn du beschließt das dein kind in deinem bett mitschläft ist dies in ordnung. wenn du ihr eine andere schlafmöglichkeit zur verfügung stellst ist das ebenfalls in ordnung. du allein wirst den umgang managen. das ergibt keine probleme. mach dir keine gedanken.

Diebstahl in einer Wohngemeinschaft?

Hallo Leute, ich ziehe demnächst nach Hamburg und bin mich intensiv um WG Wohnungen am bewerben. Aufgrund des Platzmangels würde ich meine hochwertige Musikanlage (3.500€) zur Gemeinschaftsnutzung zur Verfügung stellen. Wie ist man in so einem Fall abgesichert? Ich mein die Boxen wird man wohl kaum einfach mal so mitnehmen können dafür sindsie zu groß und zu schwer trotzdem habe ich Sorge das sie geklaut werden könnten. Wenn das der Fall sein würde, kann mir dann die Versicherung oder Polizei weiterhelfen? Immerhin gibt es ja nur 2-3 Verdächtige. Bitte einmal eure Meinung dazu.

...zur Frage

Meldebescheinigung WG (befristet)?

Hallo,

ich habe 2 Fragen:

1) Ich ziehe von Aachen nach Frankfurt um. Sowie ich das verstehe, muss ich die Meldebehörde über meinen Auszug nicht informieren, richtig? Das gilt nur für Auszüge ins Ausland.

2) Die Anmeldung in Frankfurt muss ich innerhalb von einer Frist von 2 Wochen tätigen (ab Einzugsdatum in der Wohnung). Wenn ich jetzt nur für befristete Zeit (1-2 Monaten) in einer Wohngemeinschaft (WG) einziehe, muss man sich trotzdem anmelden und die Wohnungsgeberbestätigung einreichen? Und dann nochmal machen, wenn man was dauerhaftes gefunden hat? Hat jemand hier Erfahrung?

Danke euch :)

...zur Frage

Mehrere Wohnungen Mieten und selber dann etwas teurer weiter vermieten

Hi Leute Ich lebe in Hamburg und arbeite zur zeit auf 450€ Basis, bis ich dann wahrscheinlich mit meinem Studium demnächst Anfange. Ich wollte mal fragen ist es möglich Wohnungen auf seinen eigenen Namen zu Mieten bzw. Mehrer und die dann weiter zu vermieten aber natürlich etwas teuerer vermieten? Das ganze in Hamburg und mit dem forläufigen Status denn ich habe also minijober!!!

Vielen dank für die netten Antworten !!!!!!!

...zur Frage

Vermieter verkauft Wohnungen?

Mein Vermieter (eine GmbH) verkauft alle 35 Wohnungen im Haus, darunter auch die Wohnung, in der ich lebe.

Sollte der Vermieter einen Käufer finden und dieser dann Eigenbedarf anmeldet, müsste ich aus der Wohnung raus.

Ich hätte dann 3 Monate Zeit mir eine neue Wohnung zu suchen. Sollte ich aber keine finden (was sehr wahrscheinlich ist), würde ich auf der Straße landen.

Würde es sich lohnen einen Anwalt zu suchen um sich dagegen zu wehren, oder ist man als Mieter chancenlos?

...zur Frage

Rundfunkgebühr ummelden, um Zweitwohnung zu beantragen?

Ich lebe zur Zeit noch bei meinen Eltern.
Wir zahlen in diesem Haushalt den Rundfunkbeitrag.

Laut einem Gerichtsurteil sind Zweitwohnungen vom Rundfunkbeitrag befreit, wenn die gemeldete Person bei beiden Wohnungen/Häusern beim Rundfunkbeitragsservice die gleiche ist.

Nun ziehe ich in eine Zweitwohnung, bin aber noch in beiden Wohnungen gemeldet.
Wenn ich die Rundfunkgebühr bei meinem Erstwohnsitz auf mich ummelde, kann ich mich dann von den Gebühren der Zweitwohnung befreien lassen?

...zur Frage

Familiengericht ( Umgangsrecht erstreiten für 1 Jahr alte Tochter )

Wenn ich eine Klage beim Familiengericht stellen möchte wegen Sorgerecht und Umgangsrecht, muss ich mich dann direkt ans Gericht wenden oder mich erst mit dem Jugendamt in Verbindung setzten ? Braucht man für so etwas einen Anwalt und auf welche Kosten würde es hinauslaufen ?

lG Julia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?