Umgangsrecht! Strafe für nicht Einhaltung von Abholzeiten!

9 Antworten

Den Kommentar von Mama06082005 finde ich nicht nur nicht hilfreich, sondern absolut daneben. Natürlich, wenn ein Vater das Kind aus welchen Gründen auch immer, mal nicht holen kann (Wochenendarbeit o.ä.) darf über ihn keine Strafe verhängt werden. Ich glaube eher, du hast ein ganz persönliches Probelem mit Vätern. Solltest du aber hier nicht ´raushängen lassen. Es wurde eine Frage gestellt und die sollte beantwortet werden, du Pseudotherapeutin.

wenn triftige gründe vorliegen, kann nichts passieren.

da kann dich die kindsmutter so oft anzeigen, wie sie möchte. sie macht sich dann echt lächerlich.

legt sie es dann auch noch gerichtlich in solch einem fall an, kann es durchaus sein, dass sie auf den kosten sitzen bleibt.

ein solches verhalten ist niveaulos und zielt darauf ab,

dich zu treffen.

wende dich erst mal an das jugendamt.

viel glück, viel kraft...

Wenn du gute Gründe hast, warum du nicht kannst (vielleicht beruflich oder krankheitsbedingt), und diese vorab mit der Kindsmutter und vor allem dem Kind klärst, wird dir nichts geschehen. Kein Richter wird dich zu dieser Strafe "verknacken", wenn du arbeiten mußt - immerhin ist der Job wichtig, um auch weiter Unterhalt zahlen zu können..... Man sollte dies aber den Kindern immer selbst auch noch mal sagen vorher, damit sie nicht denken, der Papa hätte keine Lust.

das ist es ja eben!! sie will keinen Grund akzeptieren - wird mich bei der ersten Gelegenheit anzeigen!

0
@Barmalej22

Dann soll sie dich anzeigen - ihr Anwalt wird sie da schon beraten und sie belehren. Wir haben auch so ein Umgangsrechtsurteil hier, und da steht "aus triftigem Grund" und "nach vorheriger Absprache" - so was wird sicher bei dir auch drinstehen. Wenn du nachweisen kannst, daß du einen triftigen Grund vorher abgesprochen hast (Einschreiben gg. Rückschein, Zeugen etc.) - dann wird dir nichts passieren. Biete am besten noch nen Ausweichtermin an, das nächste Wochenende vielleicht, dann bist du aus dem Schneider, und SIE steht doof im Regen, weil sie Ärger zu Lasten des Kindes machen will. Viel Glück!

0
@diewildeHilde

tja, und wenn es nach der Absprache keine Einigung mit der Mutter in Sicht war - was dann?

sie findet einfach kein Verständnis!

0
@Barmalej22

Teile ihr eben mit, wann und warum du nicht kannst, und richte es so ein, daß du belegen kannst, daß sie die Info erhalten hat. Das ist wichtig, sonst sagt sie hinterher, du wärst einfach nicht erschienen. Und dann lass sie zum Anwalt rennen: es kann dir nichts passieren! WENN der Grund wichtig war, und sie das vorher wußte. Und genau das wird ihr auch der Anwalt sagen. So ne Umgangsregelung ist nicht in Stein gemeißelt und ist auch kein Knebelvertrag. Du hast durchaus auch noch ein eigenes Leben; genau wie die Kindsmutter auch. Wenn du dir so unsicher bist: Rufe doch mal beim Jugendamt an, und frage, wie du verfahren sollst. Ich bin mir sicher, daß die dir dasselbe sagen.

0
@diewildeHilde

Bedenke: Es steht drin "KANN" ein Ordnungsgeld erhoben werden (oder wie sich das jetzt bei dir genau schimpft). Bei uns steht original dieselbe Summe, die Kindsmutter hält sich an so gut wie keinen Termin, und sie wurde bislang noch nicht einmal dafür belangt, daß sie sich nicht an das Urteil hält. Sie behauptet, das Kind wäre krank gewesen oder hätte keine Lust: und bislang wurde noch nie gefordert, daß sie dies belegen oder nachweisen muß. Insofern sind diese Urteile doch wieder recht schwammig..... Mach dir also nicht allzu viele Sorgen - es kann immer mal etwas dazwischen kommen. Stell dir mal vor, dein Kind muß an einem Umgangswochenende an einer Schulveranstaltung teilnehmen: auch dann würde der Mutter kein Zwangsgeld aufgebrummt, wenn das Kind deswegen nicht zu dir kann.....

0

Umgangsrecht gerichtlich geklärt. Trotzdem Missachtung?

Hallo ihr lieben! Ich richte mich heute an euch mit einer ganz wichtigen Sache! Wir waren gerade bei der ex von meinem Mann und wollten seine Tochter (4jahre) abholen. Das umgangsrecht ist gerichtlich geklärt. Jetzt wollte sie uns aber die Maus nicht geben da mein Mann keine Jacke für sie mit gebracht hat. Wir riefen die Polizei die aber nichts klären konnte da die ex Frau der kleinen oft gesagt hatte das Papa böse ist und keine Jacke gekauft hat. Sie hatte also jetzt Angst und wusste nicht wohin mit sich. Wir gingen wieder ins Auto und riefen das Jugendamt an.. Das uns nur sagte (weil Samstag ist) das die das aufnehmen aber heute nichts machen können...
Jetzt die eigentliche Frage... Kennt sich jemand gut aus? Kann uns einer sagen ob sie jetzt eine Strafe kriegen kann wegen Missachtung des Gerichts? Und oder darf sie so einfach die kleine behalten?
Danke über jede Antwort :( ganz liebe Grüße !!

...zur Frage

Was tun, wenn ich nicht am Wochenende zu meinem Vater gehen möchte?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt und wohne bei meiner Mutter. Meine Eltern seit ca. 1 1/2 Jahren getrennt und seit dieser zeit muss ich alle 2 Wochen am Wochenende zu meinem Vater. Ich möchte nicht zu ihm, zum mindest am Wochenende, bzw. Möchte dort nicht jedes 2. eichende übernachten. Das habe ich ihm schon etliche Male gesagt und habe sogar Alternativen vorgeschlagen, denn es ist ja nicht so, dass ich den Kontakt verlieren will, bzw. dass ich ihn gar nicht sehen will. Ich habe ihm gesagt, dass er mit unter der Woche Bescheid sagen soll, wenn er kann oder ich frage ihn. Es geht mir dadrum, dass ich nun 16 bin und keine 5 mehr. Ich möchte am Wochenende abends etwas mit meinen Freunden unternehmen. Er sagt, er müsse unter der Woche arbeiten und dass er nur am Wochenende zeit hätte. Daraufhin hab ich ihn ganz aus dem Kontext gezogen gefragt, ob ich diese Woche vorbeikommen könnte und übernachten könnte. Er willigte ein und vordere trotzdem, dass ich am Wochenende komme... was soll ich machen? Mehr als ihm sagen, dass ich nicht will geht nicht...

...zur Frage

Besuchsrechte?

Hallo

Ex versucht alles um mir und mein Sohn die Bindung zu nehmen. Anwalt ist schon eingeschaltet und Beratungsgespräch sagt sie immer ab. Am Mittwoch hab ich den nächsten Termin bei meiner Anwältin. Einigungen waren auch schon da. Kurz nach Trennung war er such 7 Tage am Stück bei mir und ab da an nicht mehr 3 Wochen jetzt. Sie sagt zwar immer das ich ihn haben kann aber dann kommt eine Nachricht Nein bekommst du nicht so läuft es jetzt seit 3 Wochen. Sie hat auf dieses Beratungsgespräch bestanden den sie San 2 Stunden vorher abgesagt hat. Nun zu meiner Frage, das wird wohl jetzt vor Gericht gehen aber bis der Termin kommt vergehen noch 4 bis 6 Wochen oder mehr dann hätte ich den kleinen 2 Monate nicht gesehen und wenn sie dann noch auf kindes wohlgefährdung geht dauert es noch länger obwohl es dafür keinen Grund gibt da ich seit 9 Jahren mein anderen Sohn bei mir leben habe. Wir haben alle zusammen 5 Jahre gemeinsam gelebt der kleine ist jetzt 1 1/2 Und war ein papa Kind. Wir wird sich das auf den besuchszeiten auswirken Wenn ich ihn 2 Monate nicht zu Gesicht bekommen habe? Wie gesagt es war eine starke Bindung da. Und wir hatten uns auf fr-so geeinigt alle 14 Tage und in der anderen Woche von fr-sa da ich berufstätig bin und auch noch mein Sohn abholen und sowas muss. Ach ja wir haben das gemeinsame Sorgerecht und alles was dazu gehört. Vllt hatte ja jemand das gleiche Problem und musste die selbe schwere Zeit überstehen wie ich. LG

...zur Frage

umgangsrecht neuer partner?

Umgangsrecht neuer Partner von der Ex- Freundin

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe eine Frage bezüglich meines Kindes und zwar geht es um das Umgangsrecht mit dem neuen Partner meiner Ex-Freundin.

Meine Ex-Freundin und ich haben uns vor ca. 6 Monaten getrennt und haben einen gemeinsamen Sohn im alter von 4 ½ Jahren und das Gemeinsame Sorgerecht.

Zum einem bekomme ich ständig mit dem Jugendamt gedroht wenn ich den kleinen mal 15 min später abhole. Ich bezahle den Unterhalt, ich kümmere mich um mein Kind, ich hole ihn auch sehr gerne unter der Woche ab wenn es die Arbeit zulässt. Aktuell ist es auch so das ich ein Haus gekauft habe, und natürlich mitten in den Renovier Arbeiten stecke und ich dadurch den kleinen, bis ich fertig bin nicht hier schlafen lassen kann, wobei ich ihn morgens hole und abends wieder zu seiner Mutter fahre, was ihr aber auch nicht recht ist. hierbei geht es um 2 Wochenenden bis ich das Zimmer fertig habe für das Kind.

Nun ist es so das ihr neuer Partner Vorbestraft ist und aktuell auf Bewährung draußen ist.

Und zu den Vorstrafen gehört nicht das er ein Bonbon geklaut hat, hier geht es um Mord.

Er selbst hat auch 3 Kinder,2 Exfrauen seine eigenen Kinder darf er nicht sehen und ich will auf keinen Fall das mein Kind nur in die nähe von diesem Menschen kommt.

Ich habe mit der Kindsmutter mehrere Gespräche geführt darüber, sie ist aber leider total uneinsichtig. ich mach mir große sorgen um mein Kind.

Was kann ich dagegen tun um mein Kind zu schützen. ich bitte dringend um Hilfe.

...zur Frage

Beamtenlaufbahn trotz verjährter Vorstrafe?

Sehr geehrte Community,

ich hoffe, ihr könnt mir schnell helfen. Flogender Sachverhalt:

-2006 zu einer Freiheitsstrafe von 1,5 Jahren auf Bewährung wegen BtMG verurteilt - im Führungszeugnis steht keine Eintragung mehr - strebe eine Beamtenlaufbahn in Sachsen-Anhalt an, wo ich beantworten muss, ob ich gerichtlich bestraft bin.

Was gebe ich an? Mein Anwalt war kurz angebunden, meint aber: "Wenn es aus dem Führungszeugnis ist, muss das nicht mehr angegeben werden." Wo finde ich das Gesetz dazu?

Viele Grüße

...zur Frage

Wie kann ich für gerechtere strafen bei Vergewaltigungen mitwirken?

Hallo, ich finde die Strafe die man bei einer Vergewaltigung bekommt viel zu gering.

Es wird mit mindestens 2 Jahre Freiheitsstrafe, aber max. mit 5 Jahre bestraft.

Jetzt die Frage wie kann ich mich dafür einsetzen? Gibt es Organisationen bei den man sich anschließen kann bzw mitwirken kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?