Umgangsrecht obwohl Pädophil

9 Antworten

Ich würde auch alles dafür tun, um das Umgangsrecht auszusetzen, da ich denke, dass bei einem Umgangsrecht des Vaters das Kindeswohl gefährdet ist. Es kann natürlich auch möglich sein, dass das Jugendamt einen begleiteten Umgang vorschlägt, was ich natürlich für Euch nicht hoffe. Ich würde auch versuchen, eine Stiefkindadoption unter Eibeziehung des § 1748 BGB in die Wege zu leiten. Ich wünsche Euch und der Kleinen alles Gute und viel Erfolg bei dem schwierigem Vorhaben.

Dankeschön.. Ich bzw. wir werden darum kämpfen das unser Kind nicht gefährdet wird...

0

Wenn er pädophile Gedanken hat und ihr das auch noch schriftlich habt bekommt er keinen Umgang vor Gericht zugesprochen. Stiefkindadoption habe ich noch nie gehört, die Zustimmung durchs Gericht ersetzen? Wo hast du das denn her? Eine Adoption geht nur wenn der leiblich Vater zustimmt oder wenn er verstorben ist und nicht mehr zustimmen kann.

Den Umgang würde ich nicht gestatten, er kann sich ja betreuten Umgang erklagen.

Ich glaube nicht, dass das Gericht es als Rache ansehen würde, wenn Du das Kind adoptieren möchtest. Ich glaube aber nicht, dass das Gericht der Adoption zustimmen wird.

Vertrag beim Notar bezügl. Nicht-Wahrnehmen-Wollens einer Vaterschaft?

Zuallererst möchte ich darauf hinweisen, dass ich keine empörten oder gut gemeinten persönlichen Ratschläge möchte, sondern fachlichen Rat brauche : Hier geht es um meinen besten Freund seit Kindestagen, der von seiner Ex gelinkt und ungewollt zum Vater gemacht wurde (sie hörte mit 40 die biologische Uhr ticken, er wollte mit 46 keine Kinder mehr, da er bereits 2 erwachsene aus einer früheren Beziehung hat). Mittlerweile ist das Baby da und mein Freund empfindet nichts für das Kleine, bekommt Hassgefühle wenn er es sieht, wollte nicht, dass es seinen Namen trägt, würde es gerne von einem künftigen Lebensgefährten der Ex adoptieren lassen usw. Die Ex wiederum ist stolz, akzeptiert es, will sein Geld(Unterhalt) nicht, da sie selbst sehr gut verdient und ist auch dafür, dass das Kind den Vater nie kennen lernt. Nun wollen die beiden notariell oder mit Anwalt alle diese Regelungen festhalten, als Vertrag, zu dessen Einhaltung beide verpflichtet werden. Dazu die Frage:

GEHT DAS? FALLS JA, WIE?

Mir ist das "Recht des Kindes" auf seinen Vater bewusst und auch, dass dieses erst mit Adoption verlischt, auch wenn ich mir sicher bin, dass es für dieses Kind weitaus besser ist, eines Tages durch Adoption einen liebevollen Vater zu bekommen statt per iure mit dem leiblichen Kontakt haben zu sollen, der es so rigoros ablehnt, wofür ich wiederum auch Verständnis habe.
Es wäre toll, wenn jemand mir mit FACHWISSEN weiterhelfen könnte. Danke :-)

...zur Frage

kann ich das Alleinige Sorgerecht mit meinem neuen Partner teilen?

Der Vater meiner Tochter und ich waren schon vor der Geburt getrennt, ich bk in einer neuen Beziehung würde nun aber gern wissen, kann ich mit ihm auch ohne Hochzeit das alleinige Sorgerecht teilen? Der leibliche Vater hat sich bisher nur ab und an mal um einen Besuch gekümmert, wenn die Ausländerbehörde ihn gezwungen hat.

...zur Frage

kann man das Umgangsrecht beenden?

hallo,ich habe ein problem was mich beschäftigt.Ich habe ein kleine Tochter von 3 jahren,die aus einer vorherigen Beziehung stammt,ich lebe glücklich in einer neuen...Mein Ex,der der Vater meiner Tochter ist,war 1 jahr im gefängniss,wegen Betruges...Er hatte das Umgangsrecht und die Vaterschaft eingeklagt und es kam seit Anfang des jahres zu einem begleiteten Umgang.Dieser endet jetzt zum 15.06 und wir hatten schon ein Elterngespräch,wie es weiter geht..laut jugendamt besteht keine Gefahr für das kind und meine Tochter geht gerne zu diesen Umgängen....Ich habe es aber abgelehnt,das er sie alleine sieht,weil ich ihm nicht traue und jetzt will er das gemeinsame Sorgerecht einklagen,meine Angst ist,das er meine Tochter entführt oder nicht wieder bringt...Kann ich den Umgang verhindern oder habe ich keine Chance,das er sein Kind alleine nimmt!

...zur Frage

Umgangsrecht verwirkt?

Nach wie vielen Jahren nicht-melden & nicht-zahlen hat ein Vater sein Umgangsrecht verwirkt?

Hintergrund:

Der Ex-Freund meiner Schwester hat sie schwanger sitzen lassen und auch nie gezahlt oder sich in irgendeiner Form gemeldet,jetzt möchte er nach Kontakt herstellen - das Kind ist mittlerweile 9Jahre alt.

...zur Frage

Prozesskostenhilfe abgelehnt.. Umgangsrecht...

Hallo folgende Frage: Meine Frau und ich habe eine Klage bekommen weil der leibliche Vater meiner Stieftochter Umgang wünscht. Da er erwerbsgemindert ist (zahlt auch keinen Unterhalt) hat er Prozesskostenhilfe beantragt. Man muss dazu sagen der leibliche Vater ist pädophil veranlagt (haben ein Brief den er meiner Frau in der Schwangerschaft geschrieben hat was er so mit seinen damals noch ungeborenen Kind alles machen will) und hat auch etliche psychische Erkrankungen. Anfang September kam der Antrag auf Prozesskostenhilfe den wir versucht haben vom Gericht ablehnen zu lassen. Mittlerweile hatten wir auch einen Jugendamttermin bei den dann ein Bericht erstellt worden ist. Heute haben wir einen Brief vom Gericht im Briefkasten das die Prozesskostenhilfe des leiblichen Vaters tatsächlich abgelehnt worden ist.. Was bedeutet das?? Wird jetzt die Klage abgelehnt (denn zahlen selber kann er es definitiv nicht das haben wir zwecks unterhalt schon überprüfen lassen) oder was könnte noch passieren? PS. Natürlich wissen wir das er da Beschwerde einlegen kann aber es geht jetzt um den Fall wenn er keine Beschwerde einlegt bzw. abgelehnt wird.

...zur Frage

Kann ich meinem Vater das Umgangsrecht entziehen?

Hey Leute: Folgendes Problem: Meine Freundin hat das Problem das ihr Vater "zu kontrollierend ist, zu viel druck ausübt und mich in Streitituationen schnell anpackt" (ihre Aussage). Deswegen die Frage ob mir jemand sagen kann wie das aussieht mit dem Umgangsrecht. Momentan muss sie ihn noch jedes zweite Wochenende zu ihm, leidet jedoch merklich darunter. Kann sie ihm also den Umgang oder so verbieten (lassen)? Oder muss sie dabei erst ein gewisses Alter (Sie ist 15) haben o.ä.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?