Umgangsrecht Jugendlicher 14 Jahre ablehnen

6 Antworten

Wenn ihr nur über die Anwälte in Kontakt kommt und bleibt, dann erfährt der Kindsvater die Adresse nicht.

Umgangsrecht, Sorgerecht und Unterhalt sind von einander getrennt zu betrachten. 

Selbst wenn der Vater das Umgangsrecht einklagen will, wird kein deutsches Gericht gegen den ausdrücklich Wunsch des Kindes den Umgang mit dem Erzeuger anordnen.

Also die Deutsche Gesetzeslage ist so das man ein Anrecht auf Datenschutz hat also wenn sie nicht Wollen das er erfährt wo sie wohnen dann sollte er das auch eigentlich nicht so leicht erfahren können... Ich weiß nicht wie die Gesetzeslage im Ausland ist aber wenn ihr Sohn 14 Ist kann er den Unterhalt nicht einklagen wenn schon sie erst wenn ihr Sohn 18 Ist kann er eine "Nachzahlung" einklagen!

 Sorgerecht & Umgangsrecht haben zwar was mit einander zu tun aber der Unterhalt nicht!

Denn wenn der Vater ein anteil des Sorgerechts hat er auch gleich Umgangsrecht aber das hat nichts mit Unterhalt zu tun!

Also,soviel ich unterrichtet bin,darf das Kind ab dem 12.Lebensjahr entscheiden,ob es den "Erzeuger" sehen möchte oder nicht. Ich an deiner Stelle würde mit einem Anwalt (Familienrecht) oder mit dem Jugendamt direkt Kontakt aufnehmen.

Umgang nur, um das Sorgerecht zu erhalten?

Folgende Situation:

Der Erzeuger meines bald 8-jährigen Sohnes lebt schon immer räumlich rund 350km von uns entfernt. Er ist verheiratet und hat während der vergangenen 2 Jahre weder Unterhalt gezahlt noch sich um meinen Sohn gekümmert. Nunmehr muss er zahlen und will eine Art "gegenleistung" dafür. Sprich: Entweder "mich" (heiraten, obwohl er noch verheiratet ist) oder meinen Sohn zu sich holen bzw. das Sorgerecht haben.

Da das angesichts des geringen Kontakts kaum möglich ist, nimmt er jetzt seinen Umgang wahr mit dem erklärten Endziel, Jonas irgendwann zu sich zu holen. (sms voon heute morgen: "Wir landen entweder vor dem traualtar oder vor Gericht"). Kann ich ihm irgendwie das Umgangsrecht streitig machen?

...zur Frage

müssen versäumnisse beim besuchsrecht nachgeholt werden?

ich habe eine frage zum umgangsrecht.ich habe ein urteil von 03/2011das besagt, dass versäumnisse beim umgangsrecht meiner tochter (mit ihrem vater) nachzuholen sind. meine tochter ist jetzt fast 18 monate alt und der kindsvater holt sie aller 14 tage von samstag bis sonntag zu sich. Jetzt fahren wir in den urlaub ( der ist letztes jahr gebucht wurden) also lange vor dem Urteil. muss ich dann das wochenende nachholen? und dann kommt noch ein wochenende wo der vater das besuchsrecht hat und er aber auf eine betriebsfeier seiner firma geht. er fordert das es nachgeholt werden soll. ist das richtig? bitte senden sie mir nur antworten die für mich bindend sind. mit besten dank

...zur Frage

Ab welchem Alter darf mein Kind selbst entscheiden, ob es zum Vater möchte oder nicht?

Ich bin sorgeberechtigt für meinen Sohn ( 9 Jahre), sein Vater hat per Gericht vor 2 Jahren das erweiterte Umgangsrecht ( von Freitagabend - Sonntagabend alle 14 Tage) erwirkt. Ab wann darf mein Sohn selbst entscheiden ob er hingeht oder nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?