Umgangsrecht für Väter nach Trennung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gemeinsam mit dem Jugendamt ein Umgangsrecht aushandeln an das sich beide seiten zu halten haben. 

Wenn du Ihn nicht in deiner Wohnung haben willst, dann muß er das Akzeptieren. 

Hast du Angst ihn mit dem Kind allein zu lassen, gibs die Möglichkeit dass er das Kind unter Aufsicht des JA sehen und betreuen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scharrvogel
27.09.2016, 18:38

betreuter umgang kann nur von einem gericht ausgeurteilt werden. und auch nur wenn das kind in gefahr wäre,ist es hier aber nicht.

0

den umgang kann er gestalten wie er möchte. das kann draußen gemeinsam mit dir sein, das kann genauso in seiner wohnung sein oder in der seiner eltern. was auch immer.

du musst ihn weder in die wohnung lassen, noch ist er berechtigt kind in deiner wohnung ins bett zu bringen, wenn du das nicht willst. es ist deine wohnung und wer da ein und ausgeht, ist deine sache. somit kannst du ihm den zahl direkt ziehen und ihm erklären das das keine kindesentziehung ist, sondern einfach nur deine wohnung.

er hat das recht auf umgang und das natürlich ohne dich:

- 2-3 nachmittage die woche mit einer übernachtung

- jedes zweite we von fr-so

- hälftige feiertage und ferien

- drei wochen urlaub

wäre so der gängige umfang.

warum sollte er das kind nicht wieder zurückbringen? pack dem kind seine sachen ein, windeln, feuchtetücher, fläschen und wünsch ihm einen schicken nachmittag. sag ihm wann er wieder kommen soll und dann wird das kind schon kommen.

hört auf ständig mit den säbeln zu rasseln und gib ihm die möglichkeit sich als vater auszuleben. dazu braucht er dich nicht. wenn er fragen hat oder probleme, dann wird er auf dich zurück kommen. du musst mehr vertrauen in den vater deines kindes haben, dann wird er auch ruhiger werden. lass ihn ziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nashota
27.09.2016, 19:09

sag ihm wann er wieder kommen soll und dann wird das kind schon kommen.

Dachten irrtümlicherweise andere Mütter auch schon.

0

Wenn er jetzt schon droht,regel das lieber Gerichtlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scharrvogel
27.09.2016, 19:17

und sie zahlt dann die kosten oder du?

0

Im Moment verhält er sich normal, warum hast Du denn ein Kind mit dem wenn Du ihn so siehst? Ist er Deutscher, arbeitet er,  ist er gewalttätig? Das alles müßte man wissen. Ich würde es mir auch nicht gefallen lassen mein Kind auf der Straße zu sehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist er dir gegenüber denn schon mal gewalttätig geworden, wenn du von Drohungen schreibst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chica1202
27.09.2016, 16:32

Er hat sich schon mehrmals vor mir gestellt und wollte mich nicht durch lassen, hat mich leicht geschubst. hat auch schon mal mein Kopf zwischen sein Händen genommen und mein Kopf geschüttelt.

0
Kommentar von Chica1202
27.09.2016, 16:35

Auch während der Schwangerschaft. Zeugen habe ich natürlich keine da wir alleine waren.

0

Was möchtest Du wissen?