Umgangsrecht für ehemaligen Lebensgefährten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das würde hart werden. In diesem Falle könnte er zwar ein Umgangsrecht bekommen, muß aber nachweisen, dass dies dem Kind gut tut. Dieser Nachweis ist so einfach nicht zu erbringen.

Eltern müssen ihren Kindern nicht guttun, die haben ein Recht darauf.

Hallo Lena, wenn er 6 Jahre lang so etwas wie ein Vater für das Kind war hat er ein Umgangsrecht. Dieses aber durchzusetzen wenn die Mutter sich absolut weigert dürfte schwer werden auch vor Gericht. Aus Erfahrung ist es so das nur ganz wenige in dieser Situation es bekommen. Wenn die Mutter sich beim JA schon quer stellt ist zu erwarten das sie sich auch an keinen Umgangsbeschluß halten wird. Das hätte zur Folge das ihr immer wieder Folgekosten habt fürs Gericht und Anwälte. Da es nicht sein leibliches Kind ist rate ich euch es sein zu lassen. Das Kind wird es verkraften, auch negative Erfahrungen und Verluste gehören zum Leben dazu. Eventuell habt ihr bald eigene Kinder und dann wirds richtig schwierig. Eine kleine Chance hat er aber es wird sehr teuer werden und ihr braucht beide sehr gute Nerven für die nächsten Jahre.

lennyho123 21.08.2012, 20:04

Na ja das es kein einafcher weg ist weiß und ich und geld ist nen ding, das kann keine bindung ersetzten bzw. uns nicht daran hindern eine bindung aufzugeben. Es geht hier um den Jungen, der darunter leidet das er seinen Vater nicht sehen darf. Er ist nicht Glücklich... Aber das war auch nicht meine Frage, wollte ja wissen ob jemand in solchem Fall schon mal vor Gericht gezogen ist. Nerven haben wir gute... Danke trotzdem für deinen Kommi. :)

0
PrinzessinBrain 21.08.2012, 20:08
@lennyho123

Ja wie gesagt es gibt hunderte solcher Urteile (du kannst sie ergooglen) aber die meisten sind nicht zu Gunsten der Kläger ausgegangen...

0

er ist ein ex der mutter. er hat somit keinerlei rechte an dem kind. umgangsrecht haben nur die mutter und der leibliche vater. gegen den willen der mutter bekommt er das kind nicht mehr zu sehen.

dataan 24.08.2012, 07:58

Quatsch... Es wird zwar sehr schwer umgangsrecht zu bekommen für ihn weil er muss beweisen das eine tiefe Bindung zum Kind herrscht bzw. Das es zum Wohle des Kindes ist aber möglich wäre es.. Steht im bgb 1685... Erst informieren dann schreiben....

0

Was möchtest Du wissen?