umgangsrecht für ausländer

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der umgang wird mit anhörung stattfinden. deine schwester sollte sich dringend einen anwalt suchen. ob der ausländer nun den umgang wegen der verlängerung der aufenthaltsbescheinigung benutzt oder nicht ist irrelevant. relevant ist nur das er ein kind hat und dafür bekommt er aufenthalt. deine schwester wird sicher umgang jede woche einen nachmittag und alle 14 tage das wochenende gewähren müssen. sie sollte dringend ein umgangstagebuch beginnen zu schreiben. dort schreibt sie ein ob u. wann kv aufgetaucht ist, wie kind sich verhalten hat und was kv gesagt hat. ohne ihm davon jemals etwas zu sagen. wenn kv mehrere wochen und monate nicht zum umgang erscheint, dann sofort mit oder ohne anwalt der ausländerbehörde mitteilen.

ob er nur das kind benutzt entzieht sich der mutter und geht sie auch überhaupt nix an. ein kind von 3 jahren kann keine entscheidungen für sich treffen. mein kind hat eine absolute abneigung gegen seinen vater und erklärt ihm jedesmal das er nicht mitgehen will. doch in dem alter musst du sie zwingen. seinen gesamten missmut lässt mein zwerg (3) am vater und dessen umgebung aus: er macht dem vater jeden umgang zur absoluten hölle. das kann man jedoch nicht auf jedes kind ummünzen. deine schwester soll froh sein das das kind bei ihr ist und sie noch das alleinige sorgerecht hat. wenn er ihr nachweisen könnte da<s sie den umgang verhindert und versucht an bedingungen zu knüpfen, dann könnte sie relativ zügig das sorgerecht verlieren und das kind lebt dann beim vater. die umgangsverhandlung sollte sehr gut vorbereitet werden und es sollte argumentiert werden, dass der umgang immer gewährt wurde und seitens der schwester sogar gefördert wurde. sie könne nicht verstehen warum er eine verhandlung anberaume, aber finde es nicht schlimm, dann würde der umgang ein für alle mal geklärt werden. zudem hätte schwester vorzutragen, dass kv ständig zu spät oder meistens von sich aus überhaupt nicht erscheine und sich dabei auch nicht abmelde oder bescheid sage. von daher sei deine schwester einer geregelten umgangsregelung mehr als zugetan. die sache mit der ausländerbehörde kann sie allein und ohne den kv heimlich lösen. dort kann sie vortragen das es kaum oder keinen umgang im letzten jahr/halbjahr gegeben hätte etc. das sind allerdings keine objektiven vorträge und sie werden gehört aber nicht immer in die entscheidungen eingebunden.

Ich glaube, viel wird man nicht machen können. Er ist der Vater. Wenn er sein Kind (durch Trinken oder so) in Gefahr bringen würde, wäre das etwas anderes. Wenn deine Schwester bei den Besuchen dabei sein kann (und das wird sie vermutlich), dann ist das ja ok? Er ist nun mal der Vater und auch das Kind hat ein Recht auf ihn.

umgangsrecht heißt doch nur dass er die kleine irgendwie geregelt sehen will. ist das nicht sein gutes recht als vater, solange er sich dabei benimmt und das kind nicht in gefahr bringt? außerdem wird das kind (längerfristig) auch dankbar sein, seinen vater zu kennen.

ja natürlich ist es das,aber das hatten sie schon und er ist entweder gar nicht oder zu spät gekommen.aber was ist denn wenn er das nur macht um in deutschland bleiben zu können.dieser ganze stress für die kleine und meine schwester.

0
@mama1974

also wenn ich als ausländer eine tochter hier hätte, würde ich auch alles daran setzen hier zu bleiben. die wahren gründe wirst du vermutlich nie rausbekommen, aber im zweifel für die vater-kind-beziehung, oder?

0
@Matthhew

es gibt keine vater- kind -beziehung.das ist doch das problem.

0
@mama1974

darum lässt er das jetzt klären und über den bisherigen umgang wird deine schwester ja jedes mal von der ausländerbehörde befragt.

0

Wie kann ich gegen Das Umgangsrecht angehen wo mein Ex mann vom gericht zugesprochen hat, er ist gewaltätig gewesen und ich möchte mein kind schützen?

Umgangsrecht Alleinerziehend Tipps; Bitte nur ernst gemeinte Ratschläge

...zur Frage

Gerichts-Anhörung für den Umgangsrecht - Gegnerseite nicht anwesend

Hallo,

morgen um 9 Uhr wurde die Gerichts-Anhörung festgelegt vor 1 Monat, heute rief die Anwältin der Gegner-Seite an und sagte , dass aus gesundheitlichem Grund die Gegner-Seite im Prozess nicht erscheinen kann und dass Sie auch nicht dabei sein wird und dass sie den Gerichtstermin verlegen wird (nach ihr Aussage hat sie es schon beantragt) . Sie sagte dass ich nicht zum Prozess kommen brauche da die Richterin schon benachrichtigt wurde.
Frage: wenn ich nicht im Gericht erscheine muss ich doch die Kosten für den Prozess tragen, oder? werde ich da keine Komplikationen bekommen mit dem Gericht, bis jetzt habe ich vom Gericht keine Meldung bekommen. Da es um Umgangsrecht-Regelung meiner Tochter geht und wenn im Prozess die Mutter wegen der Krankheit nicht erscheint, kann es doch keine Regelung vereinbart werden, oder? was soll ich machen, trotzdem zum Gericht gehen? Ich fahre von Stuttgart nach Bremen.

Vielen Dank im Voraus! Georg

...zur Frage

Warum kommt man mit Lügen beim Jugendamt weiter, warum wird nichts überprüft?

Hallo, meine Tochter lebt in Trennung und die Kinder beim Vater, da meine Tochter am Anfang bei mir lebte, bis sie eine Wohnung hatte. Das ganze war von der Familie ihres Mannes von langer Hand geplant. Von Anfang an erzählte ihr Mann Lügen über sie und unsere Familie. Der Mann trennte sich von ihr da sie sich eine Arbeit suchen wollte( er ist auch arbeitslos) Er verweigert ihr öfters die Kinder, obwohl dies vom Gericht geregelt ist. Mit den schlimmsten Beschuldigungen. Erst wären keine Betten für die Kinder da gewesen, dann würden die Kinder von uns geschlagen und die Kinder würden hier verwahrlosen usw. Konnte alles widerlegt werden. Auch wurde meine Tochter und ihr Freund unter Zeugen von der Familie (Schwägerin und ihr Lebensgefährte und eine Freundin von ihr) verbal und körperlich angegriffen. Es war eine Freundin meiner Tochter dabei und es wurden Tonbandaufnahmen im Auto gemacht. Man kann hören, wie meine Tochter sehr böse beleidigt wurde. Die Freundin der Schwägerin schlug ihr den Kofferraumdeckel auf den Kopf, schlug ihr auf den Kopf und versetzte ihr noch einen Stoß. Leider gab es dafür keine Zeugen, da die Personen im Auto abgelenkt waren durch den Freund der Schwägerin, der versuchte den Freund meiner Tochter aus dem Auto zu ziehen. Das ganze geschah vor den verängstigten Kindern. Es wurde auch Anzeige erstattet und die Aufnahmen der Polizei vorgelegt. Drei Tage später kam von einer Urlaubsvertretung des Rechtsanwaltes von meinem Schwiegersohn ein Schreiben, meine Tochter hätte dies ( schlimmsten Beleidigen ) alles auf der Straße laut auf der Straße herum geschrien. Immer wieder konnten die Lügen widerlegt werden und er verweigert ihr nun für das vom Gericht geregelt Wochenende wiedermal die Kinder. Obwohl das Ordnungsgeld in solch einem Falle schon festgelegt wurde. Nun unternimmt das Jugendamt nichts, man erreicht die zuständige Mitarbeiterin nicht und sie ruft auch nicht zurück und auf Emails wird nicht geantwortet. Ansonsten heißt es von ihr nur" Es steht Aussage gegen Aussage, wenden Sie sich ans Gericht" Nun ist die Frau in Urlaub und eine Vertretung gibt es nicht. Über die Notrufnummer erreicht man nichts. Die Rechtsanwältin unternimmt nur etwas wenn ein Beratungsschein gebracht wird aber das Gericht aber verweigert meiner Tochter den Beratungsschein, damit die Rechtsanwältin gegen das Jugendamt vorgehen kann. Nun wissen wir nicht mehr weiter, denn die Beschuldigungen werden immer dreister. Man muss aber auch dazu sagen, wir glauben nicht dass die Kinder vom Vater misshandelt werden.

Gibt es noch Wege, die meine Tochter unternehmen kann, damit sie zu ihrem Recht kommt auch gegen das Jugendamt?

...zur Frage

Dürfte ich als Mutter den Großeltern den Kontakt verbieten?

Das wird zwar noch einige Jahre dauern, aber ich möchte Kinder mit meinem Freund. Doch er wurde seine gesamte Kindheit von seinen Eltern schwer misshandelt, verprügelt und eingesperrt. Er hat auch immer wieder betont, wie impulsiv und jähzornig sein Vater ist, dass er als Gefängniswärter arbeitet und auch mehrmals wegen schwerer Köperverletzung gegen Passanten angeklagt wurde. Seine Stiefmutter hat ihn wie das letzte Aschenputtelkind behandelt, die gesamte Familie ist durch häusliche Gewalt geprägt. Mein Freund ist deswegen schwer traumatisiert. Kontakt abbrechen war ein Kampf, weil er ihn über Jahre mit finanziellen Mitteln erpresst hat, Gelder nicht bezahlt hat, ihn hätte verhungern lassen.. Das Amt hat die Zahlungen lange verweigert, da der Vater sehr viel verdient (wovon jedoch nur seine Geschwister profitieren...) Ich hätte Angst um das Wohl meiner Kinder, wenn seine Eltern (bzw sein Vater) den Kontakt aufnehmen würden. Darf ich in so einem Fall den Kontakt zum Großvater (und der Stiefgroßmutter verbieten)?

...zur Frage

Umgangsrecht verwirkt?

Nach wie vielen Jahren nicht-melden & nicht-zahlen hat ein Vater sein Umgangsrecht verwirkt?

Hintergrund:

Der Ex-Freund meiner Schwester hat sie schwanger sitzen lassen und auch nie gezahlt oder sich in irgendeiner Form gemeldet,jetzt möchte er nach Kontakt herstellen - das Kind ist mittlerweile 9Jahre alt.

...zur Frage

Umgangsrecht er hält sich nicht an die Bringzeiten

Hallo,

zwar habe ich folgendes Problem. Ich bin getrennt leben von meinen Exmann aber haben jedoch beide das gemeinsame Sorgerecht für unsere Tochter. Meine Tochter lebt bei mir und ihr Vater darf sie von Donnerstag bis Samstag nachmittag nehmen. Dies haben wir gemeinsam vereinbart. Neuerdings hält er sich jedoch nicht mehr an die Zeiten . Vergangenes Wochenende brachte er sie erst 21 uhr nach einen kurzen Anruf. Gestern rief er wieder bei mir an uns sagte das er meine Tochter erst am Sonntag abend vorbei bringt. Dies habe ich nicht zugestimmt weil ich ich dies nicht für richtig finde. Er kann ja nicht einfach anrufen und unsere Tochter mir bringen wie ihm es passt. Was kann man in solchen Situationen tun bzw. wie verhält man sich richtig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?