Umgangsrecht bei Kindern

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Immer wenn du eine Gefährdung deines Kindes befürchtes solltes du zum Jugendamt gehen. Z.B um zu erreichen das der Vater die Tochter nur unter Aufsicht des Jugendamtes sieht. Wer mit dem Jugendamt gut zusammen arbeitet hat immer gute Karten. Mit Fieber würde ich ihm die Tochter nicht geben.

Wegen der ersten Dinge - das ist leider alles in Ordnung. Er darf das und er darf sein Kind mit den Menschen zusammenbringen, mit denen er das gerne möchte.

Lass Deine kranke Tochter entscheiden, wenn sie nicht will, dann geht sie nicht. Fertig. Gib sie ihm einfach nicht mit und biete ihm einen Ersatztermin an.

Wenn ihm das nicht passt, dann soll er halt toben.

Hallo Nele20,

wenn dein Kind krank ist fällt der Umgang aus. Ein KInd das 40° Fieber hat gehört ins Bett und nicht in ein zugequalmtes Auto. Du kannst ihm den Umgang an diesem Wochenende verweigern und hast auch nichts zu befürchten, wenn er ausfallend wird, also vor der Tür steht und die Herausgabe des Kindes fordert rufst du die Polizei an und meldest das du bedroht wirst. Wenn dein Kind wieder gesund ist solltest du schnellstens zum Jugendamt gehen (mit Kind) und alles dort erzählen. Rauchen im Auto sowie in der Wohnung ist grob Kindeswohlgefährdend und kann nicht geduldet werden. Auch das sie nix zu essen bekommt geht natürlich gar nicht, auch das ist Kindeswohlgefährdend. Das Jugendamt wird sich mit dem fall befassen und dir die Weiteren Schritte erklären. Habt ihr schon einen gerichtlichen Umgangsbeschluß?

der vater hat umgang im umfang von 2-4 nachmittagen die woche verbunden mit mind. einer übernachtung, jedes zweite wochenende von fr-so, hälftige ferien und feiertage, drei wochen urlaub im sommer. wenn das kind krank ist, dann bleibt es zu hause und der umgang wird am nächsten wochenende nachgeholt. alles andere ist seine sache und geht dich nichts an, was dort während des umgangs ist. das dein kind nicht zum vater will, das wage ich mal ganz arg zu bezweifeln. das sagt sie nur, weil du es so hören willst u. weil sie weiß das du den vater nicht leiden kannst.

Kurz und knapp, wenn sie krank ist, musst du sie nicht mitgeben und wenn Drogen im Spiel sind darfst du sie gar nicht da hin geben. Melde dich bei deinem Anwalt.

Auch während Krankheit ist der Umgang einzuhalten. Wenn ihr Kind "nicht transportfähig" ist, müssen sie sich das vom Kinderarzt bescheinigen lassen. Der Umgang fällt dann ersatzlos aus. Verstanden?

larrykinghere 28.01.2013, 09:20

ein arzt muss kein transportunfähig bescheinigen oder bezahlst du als umgangselternteil dann das attest? ansonsten fällt bei krankheit der umgang aus und wird zum nächsten möglichen termin nachgeholt. ersatzlos fällt nie was aus. und bei 40 fieber ist ein kind nicht mehr transportfähig oder würdest du das deine von a nach b kurven?

0

Ja, Jugendamt. Die haben sicher auch einen Notdienst. Dies scheint mir ein Notfall zu sein.

larrykinghere 26.01.2013, 13:31

das ist kein notfall, sondern eine lapalie

0

Was möchtest Du wissen?