Umgang mit Hund?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei jedem fremden Hund gilt folgende Regel: Nicht angucken, nicht ansprechen, nicht anfassen. Kurz gesagt, einfach ignorieren. Hunde sind i.d.R. sehr neugierig, also warte bis er von alleine zu dir kommt.

Wenn er dich dann beschnüffelt (so lernen Hunde sich nämlich kennen) und seine Körpersprache dir anschließend signalisiert, dass er Kontakt will, kannst du diesen aufnehmen.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens sagen Hunde einem, ob sie Kontakt möchten oder nicht. Renne nicht stürmisch auf ihn zu, sondern verhalte dich ganz genau wie immer und lass ihn zu dir kommen. Dann bringst du den Hund nicht in eine Situation, die ihm nicht gefällt und er kann selbst entscheiden, was für ihn okay ist und was nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag die Freundin, sie kennt ihren Hund besser, sind ja nicht alle gleich :) 

Was man pauschal bei jeden Hund vermeiden sollte ist draufstürmen und umarmen, intensives anstarren, drüberbeugen usw. Und Hunde reagieren häufig auf Betrunkene, Leute die Drogen konsumiert haben oder Tabletten genommen haben  anders, deswegen kein Mut vorher antrinken ;) 

Wenn er nicht grad futterneidisch ist wären ein paar Hundeleckerchen vielleicht ein guter Anfang :) hol aber was gescheites, zb ein getrocknetes Rinderohr oder andere natürliche Kauartikel :)  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

auch, wenn diese Rasse durch intelligenzbefreite Menschen so sehr in Verruf geraten ist, so kann und soll man sie genauso behandeln, wie man jeden anderen Hund auch behandeln würde:

Mit Liebe, Respekt, Geduld.

Und alles, was man auch bei allen Hunden nicht machen sollte, anschreien, Gewalt ausüben, unberechenbar agieren etc., sollte man auch bei diesen Hunden nicht machen.

Ganz einfach.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe langsam auf ihn zu und halte mit etwa Abstand den Handrücken hin, der Hund wird schnüffeln und dann merkst du ob er Kontakt will oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
derHundefreund 05.10.2016, 11:56

Ganz falsch, dass kann der Hund sogar bedrohlich empfinden.

0
Muggelchen71 05.10.2016, 12:27

Meine kleine skeptische Rumänin dreht dann so richtig auf, geht auf Abstand und bellt wie irre. Leider lassen sich diese Menschen davon ja nicht abbringen so Kontakt zum Hund herstellen zu wollen.

DerHundefreund hat das in seiner Antwort sehr gut beschrieben, dem ist nichts mehr zuzufügen.

2

Was möchtest Du wissen?