Umgang individuell für Vater gerichtlich geregt, Mutter nervt trotzdem?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ignorieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkoholismus ist eine Krankheit, die mit dem Willen dagegen an zu kämpfen in den Griff zu bekommen ist.

Drei Fragen hätte ich da.

Versucht der Vater den Alkoholkonsum zu mindern bzw ganz zu bekämpfen um für sein Kind häufiger da zu sein?

Wie geht es dem Kind mit der Besuchsregelung? Ist es zufrieden oder möchte es mehr Kontakt mit dem Vater? Darf es ihn persönlich anrufen bzw ist es alt genug dafür?

Steht die Mutter für das Kind ein und fordert sie in dessen Namen mehr Umgang oder will sie einfach nur mehr Freiheit für sich haben und das Kind "abschieben"?

Wenn diese Aspekte beleuchtet sind, sollte der Vater sich mit dem Gericht in Verbindung setzen und evtl eine neue Lösung erarbeiten. Die alle Wünsche der Beteiligten berücksichtigen, sodass es nicht wieder zu Verstößen kommt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vater hätte auch erzählt, dass die Mutter ihm gegenüber immer wieder mit Vorwürfen von früher kommt, die schon längst gegessen und erledigt sind, was untereinander zwischen Vater und Mutter mal war. Also im Endeffekt auch gar nicht Sachen die jetzt gerade das Kind betreffen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe da keine genauen Informationen zu. Soweit ich weis, kann er sein Kind so oft sehen wie er will, nur ohne feste Umgangsregelung.

Darüber weiß ich auch nicht mehr, habe es nur nebenbei von seinen Erzählungen gegenüber anderen gehört. 

Geht auch um die oben gestellte Frage. Umgang wurde geregelt, es geht nicht darum, ob und wie weit der nun statt findet, Mutter darf sich nur in Notfällen melden, so einen Notfall gab es bisher nicht, laut seiner Erzählungen. Mutter kontaktiert ihn trotzdem. Wie soll er sich verhalten? Gericht darüber informieren. Urteil hat er ja schriftlich oder es weiter so hinnehmen?

Danke.

Fragen wie oft, wann und wie der Umgang statt findet kann ich nicht beantworten, da ich darüber nicht im Bilde bin. Bitte daher diese Fragen zu unterlassen. Vielen Dank!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
15.08.2016, 20:19

Beim Familiengericht wurde gesichert nicht rechtlich wasserdicht darüber geurteilt, wie oft die Mutter den Vater kontaktieren darf.

Da ist das Familiengericht einfach nicht zuständig.

Er kann ihre Nummer bei Whatsapp blockieren, sollte jetzt so kein Drama sein.

1
Kommentar von gnarr
15.08.2016, 21:25

das gericht bestimmt nicht wie oft die mutter den vater kontaktiert. vielleicht sollte er sich einfach mal anfangen wie ein vater zu verhalten zur abwechslung. es ist traurig, dass die mutter für das kind wie ein bettler nachfragen muss, wann er sich endlich wieder um sein kind kümmert. zudem kann es auch sein, dass kind selbst der frager ist.

er sollte sich schämen und die km sollte über das gericht vielleicht umgangsaussetzung beantragen. das wäre für das kind gesünder, als das massive desinteresse von kv. weiterhin zahlt er sicher vernünftig unterhalt, dann muss er sich ja auch nicht mehr das hälftige kindergeld abziehen, da ihm das kind sowieso völlig egal ist.

bring deinen kumpel mal auf vernünftige bahn und erkläre ihm was er für ein vogel ist. mit sowas hast du kontakt?

1

Da es hier wohl weiter keine sinnvollen Antworten gibt, die die oben genannte Fragestellung sachlich und einfach beantworten, waren die anderen Antworten nicht sehr hilfreich für mich bzw. für meinen Bekannten. 

Trotz dem vielen Dank für die Antworten, und Schlauberger, die wohl immer alles wissen und das auch noch viel besser als alle anderen ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gnarr
16.08.2016, 16:05

sag deinem "bekannten" mal gehörig die meinung. setz ihm ein kaltes ultimatum bis wann er in der klinik zum entzug und zur entgiftung setzt. sowas würde ich die freundschaft kündigen oder bist du genauso?

0

Hallo fragesteller,

weißt Du was mir in deinem 'Bericht' fehlt?

Wie geht es dem Kind damit?

Weihnachten, Geburtstag, etc... supi...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tremswaldi
15.08.2016, 18:43

Uuuups, das war keine Antwort auf Deine Frage...

Sorry, gelobe Besserung ;-)

0

heißt der vater sieht das kind 3x im jahr u mehr nicht? anfragen des kindes bezeichnet er als belästigung? wie gestört ist der typ denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?