Umgang Ferien mit meiner Tochter. Es hat sich eine blöde Situation ergeben was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da würde ich noch mal eine Eingabe machen um den Umgang fixieren zu lassen.

Hattest Du die Ferienzeiten schriftlich geklärt? Ist es Dir möglich evtl. immer zur selben Zeit Urlaub zu machen.

Der Familienhilfe würde ich sehr direkt erklären, dass Du den Urlaub mit deinem Kind verbringen willst und dass Du darauf ein Recht hast.

Die Großeltern haben ein gesondertes Recht auf Umgang.

entweder bekommst du es hin, dass deine ex dir die zwei wochen die vereinbart wurden gibt oder du musst es nachträglich gerichtlich durchsetzen. frage ist ob du das bekommst, da du es nicht bei der letzten verhandlung angesprochen hast - was sagt denn der anwalt?

in deinem fall wäre es am besten du nimmst die zwei wochen die dir angeboten werden und sorgst mit den großeltern dafür, dass deine tochter betreut wird. wie du den umgang betreust ist deine sache und sollte deinerseits nicht weiter erläutert werden, geht die km nichts an. sag einfach die umstände haben sich geändert, du nimmst die zwei wochen die die km dir gibt und für die zukunft entwirf feste termine die sie nicht ändern knan und für sie verbindlich sind.

nimm die sache mit zu deinem anwalt und lass es in die verhandlung mit aufnehmen.

Mechatroniker85 04.07.2017, 21:44

Genau so ist es. Genau so habe ich es nun vor. Bindungstoleranz ist sowieso ein Thema. Mein Anwalt hatte schon Schriftstücke vorgelegt, wo verweigert wurde, dass ich unsere Tochter haben kann während meine Ex im Krankenhaus ist. In der Zeit wurde unsere Tochter von der Mutter ihres neuen LG betreut. Auch verweigert sie Kontakt zum Opa (Vater ihrerseits).

0
markusher 05.07.2017, 17:25
@Mechatroniker85

die schriftstücke während der zeit des krankenhauses sind völlig egal. in der zeit bestimmt die mutter wer das kind betreut, wo es sich aufhält etc. kontakt zum opa - deinem vater muss sie nicht halten. wenn du willst das dein vater kontakt hat mit seiner enkelin, dann kannst du das durchsetzen in der zeit deines umgangs oder opa muss sein umgangsrecht gegenüber der mutter selbst durchsetzen. guck ins forum www.vatersein.de dort wird dir geholfen.

0

Moin,

geht es bei dem Verfahren denn auch um Umgang?

Also, es ist ja nix neues, dass man im Leben oft eines Besseren belehrt wird, wenn man nichts schriftlich festgehalten hat.

Persönlich eins dazu. Ich finde, Helfersysteme haben die Aufgabe nicht den Kontakt oder Lebensmittelpunkt bei einem Elternteil, sondern bei beiden sicherzustellen. Das sollten sich alle, aber insbesondere anscheinend einige Richter mal hinter die Ohren schreiben! Wo sich die Helfersysteme um ein Elternteil wie Geier kreisen, stimmt was nicht!!!!

Ferien zu regeln, wenn ihr es nicht alleine schafft, wäre entweder Aufgabe des Jugendamtes im Rahmen einer außergerichtlichen Umgangsvereinbarung oder im Notfall eben vor Gericht im Rahmen eines Vergeleiches im Umgangsverfahren. Wenn schon eines läuft, dann verstehe ich den Anwalt nicht. Bei letzten Verhandlung hätte man das doch dann klären können????

Man kann grundsätzliche Ferienregelungen auch auf längere Zeit festlegen. Insbesondere wenns eh schon schwierig ist.

Das Gericht kann aber auch nicht all zu viel machen, wenn sich einer der Eltern nicht an diese Absprache hält.

Und es wird dir wahrscheinlich negativ angelastet, aber während des Umgangs sind Dinge des täglichen Lebens, also auch Betreuung, Aufgabe des Elternteils, der in der Zeit verantwortlich ist. Insofern ist die Betreuung bei den Eltern nur insofern ein Problem, dass man sagen wird. Er halt das Kind, aber er schiebt es an die Großeltern ab. Von der Regelung hat ja niemand was mitbekommen.

Mechatroniker85 10.07.2017, 15:31

Im letzten Jahr hat mein damaliger Anwalt auf eine feste Reglung gedrängt. Jedoch hat dies der Richter mit den Worten, meine Ex würde diesbezüglich vernünftig wirken und daher weigere er sich eine feste Reglung zu machen. Dies sollen wir unter uns regeln. Hat natürlich nicht geklappt. Über meinen neuen Anwalt hat man lang darum gekämpft. Man bekam sogar schreiben zurück, ich wolle unsere Tochter nur aus Schikane. Es gäbe eine Umgangsreglung (Besuchswochenenden) mehr nicht.... Kurz vor der Verhandlung war meine Ex mit der Familienhelferin einsichtig geworden und was festgelegt. Das sie dies nun danach wieder kippt konnte keiner ahnen. Vor Gericht hies es nur wir haben uns geeinigt. wie wurde niergends festgehalten. Sie bekam zwar dazu noch was gesagt aber das war es schon.

0
djcore 12.07.2017, 19:45
@Mechatroniker85

Ja, das Cochemer Modell. Hinwirken auf Einvernehmen bringt nur solange etwas, wenn bei Elternteile einen Funken Kooperationsbereitschaft mitbringen. Das klingt in diesem Fall hier nicht so.

Was ist denn mit dem Jugendamt?

0

natürlich kann die betreuung tagsüber auch von den grosseltern übernommen werden. egal ob deiner ex das gefällt oder nicht. lasse dir die termine nochmals schriftlich bestätigen.

du musst da weder jugendamt noch deiner ex mitteilen das du da zeitweise arbeiten bist.

Mechatroniker85 04.07.2017, 14:32

Wenn das so ist würde ich es so probieren.

0

Da die Angelegenheit schon bei Gericht ist, wirst du sicherlich einen Rechtsanwalt haben. Er kennt den genauen Sachverhalt und hat alle Unterlagen in seiner Akte. Bitte besprich das Problem mit ihm. Er wird wissen, was zu tun ist.

Ich wünsche dir, dass du doch noch einen schönen Urlaub mit deiner Tochter verbringen kannst!

Mechatroniker85 04.07.2017, 14:37

Ja hab mittlerweile auch einen anderen wie zu Anfang. Es sind leider nur soviel Dinge. Da bekommt man irgendwann nicht mehr geholfen. Das war schon bei meinem vorherigen Anwalt so. Weil ich anrief das meine Ex hier Säckeweise einfach Mülll mit ihrem neuen Lebengefährten bei mir im Garten ablud. Man bekam keine Antwort. Ausser ich solle nicht wegen jedem mist anrufen. Musste ein Container selbst bezahlen für den Müll zu entsoregn. Solche spielchen sind tagtäglich. Mein jetztiger Anwalt fühlt sich auch schon genervt. bringt nichts da anzurufen. Was will der machen.

0
Mignon5 04.07.2017, 14:43
@Mechatroniker85

Du scheinst ein schlechtes Händchen bei Anwälten zu haben.

Gerade diesen Fall mit den gemeinsamen Ferien sollte dein Anwalt bearbeiten. Bitte rufe ihn an. Wenn er dir nicht helfen will, dann kannst du dich bei der zuständigen Anwaltskammer über ihn beschweren.

Es ist merkwürdig, dass dies schon der zweite "faule" Anwalt ist. Bezahlst du deine Rechnungen pünktlich?

0
Mechatroniker85 04.07.2017, 20:04
@Mignon5

Selbst Anwalt sagt da ist nix zu machen. Weil ich hab nix schriftlich.
Er kann nicht nur für mich machen er hat auch noch andere Fälle. Soviel
würde ein anderer Anwalt nicht tun. Mir waren vor keiner Woche erst auf
dem Gericht. Man kann das nochmal erläutern. Aber geändert bekommt man
da jetzt sowieso nichts. Er hatte ja schon dutzende Schreiben
diesbezüglich an Gericht und deren Anwältin geschrieben. Man hat dann
eben nichts mehr dazu groß erläutert da die Sache vorab geklärt wurde.
Wenn ich jetzt sage, sie will es aufeinmal so, heisst es von ihr stimmt
nicht es war so vereinbart. Bringt nichts.

0

Boah! Wie schrecklich kompliziert das immer alles ist mit "Exen"... Es ist sehr ärgerlich!

Mach es genau so! Vertu die Gelegenheit nicht, diese 2 Wochen mit Deiner Tochter wahrzunehmen, selbst wenn sie ggf bei den Großeltern den Tag verbringt. Dagegen ist nichts einzuwenden.

Und: Prosit Mahlzeit, wenn das "FamilienHILFE" ist...

wiralle2010 04.07.2017, 14:51

Sag mal... da ist ja ganz schön was los mit Deiner Ex und dem Kind... Habe mal in die anderen Fragen geguckt...

Wenn das alles so ist, wie sich das liest, such Dir mal bitte einen richtig scharfen Anwalt...

Wie kann es sein, dass Deine Ex in psychiatrischer Behandlung ist und das Kind BEI IHR???

Sorry, aber sowas regt mich immer über alle Maßen auf... :o/

0
Mechatroniker85 04.07.2017, 15:00
@wiralle2010

Mich auch!

Aber das Problem liegt hier beim Jugendamt. Die sagen das sei eben keine Kindesgefährdung. Und sie hat eben auch Unterstützung. (großes Helfersystem). Der Richter ist etwas eigenwillig. Mein jetziger Anwalt hat da aber vor Gericht schon klar gemacht, dass wir hier eine Entscheidung brauchen. Verfahrensbeistand sagte auch man sehe hier keinen Grund, weil hier ein gutes Helfersystem aufgebaut wäre.

Da auch dieses Verfahren wahrscheinlich gegen mich entschieden wird, würden wir dann vor das OLG gehen. Mein Anwalt meinte mal zumindestens die müssen egal wie ein Gutachten machen.

0
wiralle2010 04.07.2017, 15:04
@Mechatroniker85

Tsts... Ich meine: Mutter hin oder her... ich bin auch Mutter und zwar mit Leib und Seele und würde EINGEHEN, wenn mir aus irgendeinem Grund eins meiner Kinder weg genommen würde (Scheidung etc.)... aber wie es klingt, machst Du Dir Sorgen UM DEIN KIND und willst Deiner Ex "nicht einfach eins auswischen"... (was ja leider oft gerne mal der Fall ist bei solchen Streitigkeiten...)

Wie dem auch sei... kenne hier auch nur Deine Ausführungen, aber wie gesagt: klingt als wäre die Kleine bei Dir besser aufgehoben...

0

Du solltest für die Zukunft ALLES schriftlich festhalten. Mit Unterschrift. Damit die Mutter nicht Fangeball mit dir spielen kann.

Blöd gelaufen für dich und deine Tochter.

Hallo Mechatroniker!

Das ist ja schon wieder ein Schlag ins Gesicht!

Hattest du irgendwas erreicht in Bezug auf deine Wochenendplanung, mit deiner Tochter nach Frankreich zu fahren?

Du sagtest, dass deine Ex einen guten Eindruck machen wolle und du deshalb auf Zugeständnisse gehofft hattest. Hast du das Einverständnis bekommen?

Mechatroniker85 04.07.2017, 19:54

Ja! lol. Habe dann ein schreiben von ihr mit in die Tasche bekommen, dass ich mit ihr nach frankreich darf. Dazu zwei Umschläge. Auf dem einen stand Reisepass auf dem anderen Krankenkarte. War aber in beiden nichts drin. Habe sie direkt vom Kinderkarten angerufen. Meinte hat sie dann wohl vergessen hinein zu machen. Ich schlug vor die Karte und Pass abzuholen, dies verweigerte sie jedoch mit ausreden das geht jetzt nicht. Sie muss jetzt ihr anderes Kind fertig machen und das dauert.

0
Mechatroniker85 04.07.2017, 20:10

Ganz andere Frage: Meine Ex verweigert den Kontakt zum Opa.(Ihr Vater) Weil der eben einiges an ihrem Verhalten kritisierte. Jetzt hatte der mal gefragt um sich vllt mal zu treffen wenn meine Tochter bei mir ist, damit er sie nochmal sehen kann. Ich weiss nur nicht. Ich verstehe auch, dass er sich den Stress nicht machen will das ganze über das Gericht zu erzwingen. Weiss nicht ob es schlau ist dies zu machen.

0
SENSORY 04.07.2017, 22:31
@Mechatroniker85

Ganz verzwickte Situation! Ich verstehe, dass der Vater sich an dich wendet in der Hoffnung, seine Enkeltochter zu sehen. Das bringt dich aber in weitere Schwierigkeiten, ich würde dir davon abraten.

Hole deine Tochter wie vereinbart 2 Wochen zu dir, lass sie von deinen Eltern betreuen tagsüber und genieße die Zeit mit ihr. Schön, dass dein Chef dir die Möglichkeit einräumt, vielleicht ein paar Tage frei zu bekommen.

 

 

0

Was möchtest Du wissen?