Umfrage zur derzeitigen Flüchtlingsbewegung (Wie ist eure Meinung dazu)?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Ja finde ich gut :) Flüchtlinge brauchen jetzt mehr Hilfe denn je! 87%
Nein, ich bin eher negativ dazu eingestellt 12%

13 Antworten

Ja finde ich gut :) Flüchtlinge brauchen jetzt mehr Hilfe denn je!

Also ich finde zunächst auch dass wir diesen Menschen helfen müssen so gut wir können...viele haben schlimme Dinge erlebt und müssen endlich einmal auch in einem sicheren Ziel ankommen können um das Erlebte zu verarbeiten. Und es befinden sich ja auch viele gut Ausgebildete darunter, also können beide Seiten profitieren...Aber ich muss auch sagen, dass wir uns fragen müssen wo und wie diese Menschen langfristig untergebracht und integriert werden können, denn Kosten kommen da schon zunächst auf uns zu. Und es muss endlich möglich sein, das Flüchtlingsproblem als gemeinsame europäische Krise zu verstehen, die anderen Länder können und dürfen sich da nicht einfach länger raushalten, denn ganz alleine können Deutschland, Schweden und Italien das auch nicht bewältigen! Aber es muss auch nochmal betont werden, dass diese offenen Fragen Ausschreitungen und Gewalt gege Flüchtlinge nicht rechtfertigen!

Ja finde ich gut :) Flüchtlinge brauchen jetzt mehr Hilfe denn je!

Ich finde man sollte einen Weg zwischen den beiden Möglichkeiten finden... Ich bin gegen diesen ganzen Rechtsextremismus. Der ist einfach nur peinlich... Aber es muss eine andere Lösung geben als weiterhin so extrem viele Flüchtlinge aufzunehmen. Ich meine.. Zurzeit verkraften wir das ja noch... Ich persönlich werde durch die Flüchtline in meiner Lebensqualität kein bisschen beeinflusst... Aber in einigen Schulen kann z.B. kein Sportunterricht stattfinden, weil Flüchtlinge in Turnhallen untergebracht werden... Ich habe irgendwo mal gehört, dass Deutschland c.a. 40% der Flüchtlinge aufnimmt.... das ist nicht wirklich eine europäische Lösung oder? Ich finde man sollte vllt. damit anfangen den Leuten in ihren Heimatländern zu helfen...bevor noch mehr Flüchtlinge sterben oder irgendwelche Nazis anfangen mit Feuer zu spielen...

Deutschland nimmt weltweit nur einen Bruchteil der Flüchtlinge auf, die überwiegende Mehrheit nehmen Staaten wie der Libanon oder Jordanien auf. 

0
@MrHilfestellung

Ahh ok. Danke für den Hinweis... Vielleicht habe ich das mit dem Flüchtlingsanteil in Europa verwechselt.

1
Ja finde ich gut :) Flüchtlinge brauchen jetzt mehr Hilfe denn je!

Ich finde einfach, dass wir in einer Welt leben, wo es genug Unruhe, Krieg und Hass gibt und jeder einzelne für eine bessere Welt sorgen sollte. Vor allem Deutschland hat kein Recht sich über Flüchtlinge aufzuregen, da auch Deutschland im ersten und zweiten Weltkrieg massenhaft Flüchtlinge produziert hat. Außerdem sollte man sich immer Vorstellen wie man sich selber in der Position als Flüchtling fühlen würde. Also ich für meinen Teil würde gerne woanders mit offenen Armen empfangen werden. Jeder sollte einfach seinen Teil für eine bessere Welt beitragen und sich dafür einsetzen sie für jeden Einzelnen besser zu machen. Vor allem in den westlichen Ländern geht es uns so gut, dass ich kein Verständnis für Menschen habe, die sich über Flüchtlinge beschweren. Diese Flüchtlinge sind durch die Hölle gegangen um ihre eigenes Leben und das ihrer Familien zu retten. Natürlich haben diese Flüchtlinge erst einmal eher negative Auswirkungen auf das Land, aber das Leben eines jeden einzelnen sollte über dem einen oder anderen Privileg stehen. Diese Flüchtlinge sind durch die Hölle gegangen und hoffen auf eine Zukunft. Ich finde jeder der in der Lage ist zu einer gemeinsamen Zukunft beizutragen sollte das tun und wer nicht in der Lage ist, sollte jedem ein Leben in Würde und mit den selben Perspektiven wie man selbst sie hat wünschen.

Ja finde ich gut :) Flüchtlinge brauchen jetzt mehr Hilfe denn je!

Joko und Klaas fassen meine Gefühle dazu so ziemlich gut zusammen.

Jedoch, ich glaube aber das ist offensichtlich, sollte man sich gut informieren, was den Flüchtlingen fehlt. Es ist vor allem wichtig, dass sich diese Menschen erst einmal integrieren können, dass sie die Sprache lernen und eine Chance auf Berufe haben, bevor diese Hilfeleistung und das Geld an falschen Ecken angesetzt wird, die diese Menschen nicht voranbringen.

Ja finde ich gut :) Flüchtlinge brauchen jetzt mehr Hilfe denn je!

Klar muss man ihnen helfen, aber nicht nur hier sondern man muss auch die Ursprünge vor Ort bekämpfen. Wir können ja nicht ganz Afrika in Europa unterbringen, weil es ihnen dort nicht gut geht. Deshalb muss man dafür sorgen dass es den Leuten dort wieder gut geht und sie kein Grund dafür haben ihre Heimat verlassen zu müssen.

Ja finde ich gut :) Flüchtlinge brauchen jetzt mehr Hilfe denn je!

Deutschland hat die Kapazitäten Menschen in Not zu helfen und dann sollte Deutschland auch tun. Vorallem da früher oder später Zuwanderung eh nötig wird, um den demografischen Wandel aufzuhalten.

Wo ist sie, wo bleibt sie, die vom hiesigen Staat so viel gepriesene Humanität? Tatsache ist vielmehr, dass sie zweckdienlich als Waffe gegen den Sozialismus sowie sontige antiimperialistische Staaten in stellung gebrachtr wird, sei es um so als Edelinge dazustehen, sei es um so miolitärische Interventionen zu rechtfertigen. Das ist der ganze "Witz", wenn der imperialistische Staat zu passender Zeit in das entsprechende Horn bläst.

Ich finde es weder gut noch schlecht , versuch immer Neutral zu bleiben , klar finde ich es Moralisch gut Menschen in Not zu helfen , aber es muss geregelt und in Maßen funktionieren , jeder Asylant bedeutet Kosten für DE also Steuern vom Steuerzahler , in der Beziehung kann ich auch die Asylgegner verstehen.

Denkst du wir würden das Geld geschenkt bekommen, wenn die Flüchtlinge nicht da wären? ^^ Die würden eher wieder anfangen Flughäfen zu bauen...

1
@xdxderich

Ja das könnte sein aber wenn man an unsere Kitas bspw. denkt kann ich die Stimmen die sagen das wir das Geld lieber innerhalb des Landes halten sollten auch verstehen , aber das Beispiel ist gut von dir , das zeigt das es keine 100% Ja oder Nein Aussage gibt , deshalb stehe ich auch Neutral zu dem Thema :)

0

Hast du vor 2,3 Jahren denn gemerkt, dass die Steuergelder sinnvoller eingesetzt wurden?

1
@MrHilfestellung

Natürlich , nur weil viel Mist damit angestellt wurde heißt es nicht das garnichts gutes mit ihnen zu stande kommt , bswp unsere Beamten wie Polizisten werden auch von unseren Steuerngeldern bezahlt was für mich eine Positive Sache darstellt, ob sie zu viel oder zu wenig bekommen ist aber eine andere Frage.

0
@MrHilfestellung

Das wollte ich auch nicht Aussagen ich wollte lediglich sagen das nicht nur schrott mit unseren Steuergeldern angestellt werden , das Geld für Asylante fehlt irgendwo an anderen Ecken (ob diese anderen Stellen sinnvoller sind sei mal dahin gestellt) aber trozdem "verschenken " wir steueregelder sagen wir es mal so , ich sage ja nicht das ,dass schlecht ist , wie gesagt ich bin dafür das Menschen geholfen wird und abgesehen davon verdienen die klein Unternehmen wie die Beckerei von neben an ja auch von den Asylanten als potentielle Kunden . Ich will nur sagen das man trozdem nicht alle Argumente der Gegner veruteile darf und das es eine Klare Antwort gibt.

0
Nein, ich bin eher negativ dazu eingestellt

Die Hilfe wird falsch angesetzt. Die Fluchtbewegung wird angespornt. Nur das allernötigste sollte gegeben werden. Die mögliche Lösung des Problems steckt im sozialen Fehlverhalten der Völker; leider in Vielfalt. Hier möchte ich nur einen Aspekt erörtern: die verbreitete Geringschätzung der produktiven Arbeit. (Unternehmer inklusive). Damit kann unsere politische Elite sich mit den Völkern in den Herkunftsländern die Hände reichen; sie sind sich leider ausserordentlich ähnlich.

Jein ich weiß nicht ob man das zu 100% sagen kann , ich meine auch ohne "ansporn" die flüchtlinge flüchten aus ihrem land da sie um ihr leben fürchten müssen , sogar wenn sie hier nichts bekommen würden , würden sie trozdem her kommen weil sie hier eine Art von "Sicherheit" haben .

0
@Barcodekiller

Von Barcodekiller beschriebene Flüchtlinge gibt es; vermischt mit Betrügern schätzungsweise 5 - 10%; voriges kann man also nicht zu 100% sagen; verbleiben 90 - 95%.

0
@burgulu

Die in den Medien verbreitete Anteilnahme, Willkommenskultur und sonstige Herzlichkeiten unserer politischen Elite halte ich (95%) für geheuchelt; wobei ich exemplarisch auf die Schäbigkeiten gegen Rentner des produktiven Sektors Bezug nehme. Aus der Vielfalt des Fehlverhaltens der Völker hier der 2. Aspekt: massenhafte Abtreibung der Mädchen; zum kleineren Teil Selektion der Jungen mittels künstlicher Befruchtung; Störung des natürlichen Gleichgewichts; (100 : 105). Ein älterer, ausführlicher Beitrag, siehe: "Umfrage unter Medizinern: werden Mädchen..." (google). Tendenz zur Verschlimmerung; Desinteresse der Politik.

1
@burgulu

Intrusion: (bevor ich evtl. über den 3. Aspekt aus der Vielfalt des Fehlverhaltens der Völker schreibe); viele Flüchtlinge, (70%), werden sehr bald dazu neigen, hier eben solche Verhältnisse herzustellen wie solche in ihrer Heimat, weswegen sie in Wahrheit geflüchtet sind. Dieser Trend besteht schon seit Jahren; das wird verstärkt werden, und die Bemühungen um Intergration ungefähr so berücksichtigen, wie aktuell Stacheldraht auf dem Balkan.

0

Ich finde das sen leuten geholfen werden sollte... ich meine die kommen ja auch nicht zum spaß hier her! Aber ich verstehe auch die meinung der anderen....

Nein. Wir haben 2,7 Millionen Arbeitslose, die zugunsten der Asylanten vergessen werden. Die Asylpropaganda gerade des Frühstücksfernsehens von ARD und ZDF ist nur noch ekelhaft.

Diese 2,7 Millionen Arbeitslose können Hartz 4 beantragen, können zur Arbeitsagentur gehen und sich dort beraten lassen, schulen lassen, um z.B. bessere Bewerbungen zu schreiben und sich Arbeit suchen. Eigeninitiative ist gefragt!

Kein Flüchtling wird dir deinen Job klauen, da bei Flüchtlingen, welche unter 15 Monaten erst hier in Deutschland sind, immer ein europäischer oder deutscher Mitbewerber bevorzugt wird.

Solche Antworten finde ich einfach nur ekelhaft!

1

Ich mag sie nicht! Sie kommen kostenlos in den Zoo (ich weiß nicht mehr genau wo das war), wo man als Erwachsener schon 30€ bezahlt, und meine Familie könnte sich das niemals leisten. Dann laufen die mit nagelneuen Nike Schuhen rum und Markenklamotten, die wir uns niemals leisten könnten, dabei arbeiten meine Eltern so viel!

Ich weiß nicht woher du diese Quellen hast aber das stimmt nicht .

Erstens bekommen Asylanten ein Tagesgeld von 3.60 € und davon müssen sie Leben , das reicht gerade so für ein Döner und vllt noch für eine schlechte Tageszeitung

2.Bekommen sie Klamotten die gespendet wurden zur verfügung gestellt , wie bspw. aus dem altkleidercontainer ,also nichts mit nagelneu

Und 3. kommen sie auch nirgendwo kostenlos in den Zoo.

0

Doch kommen sie, war dort selbst. :-) Und bei uns laufen sie mit Nikes rum, die ich niemals selbst spenden würde.

1
@IchbineineWand

Ok dann gibt es vielleicht ein Privat Zoo wo der Direktor so Menschfreundlich war und gesagt hat das Asylanten mit ihren 3,60 am Tag sich das nie leisten könnte umsonst rein dürfen , wenn du damit ein Problem hast dann sag das dem Leiter des Zoo's und nicht dem Staat

0

Wenn die bspw. aus Tunesien oder über die Türkei hierher kommen ist die Echtheit der Marken in Frage zu stellen. Whatever, jeder der sagt, dass die mehr Geld bekommen als bspw. Ein Normalverdiener in D lügt und ist entweder leichtgläubig oder selbst ein Hetzer...

0
Ja finde ich gut :) Flüchtlinge brauchen jetzt mehr Hilfe denn je!

Viele Menschen hier in unserem Land waren auch mal Flüchtlinge und waren froh, daß ihnen geholfen wurde.

Was möchtest Du wissen?