Umfrage zur Aussage "Die Kinder sahnen beim Staat ab"?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich musste erstmal lachen bei der Frage weil Realität anders aussieht.

Die Schulen sind Kaputt und es fehlen Lehrer.

Die Herkunft sowie der Beruf der Eltern bestimmt welchen Schulabschluss und welche Noten ein Kind bekommen kann (Kinder von Ärzten werden bei gleicher Leistung besser benotet als Kinder von Arbeitslosen).

Ca 20% aller Kinder gelten in Deutschland als Arm.

Die Kita Versorgung ist mancherorts Katastrophal. 

Das Bildungsniveau singt von Jahr zu Jahr.

Die Arbeitszeiten sind oft nicht Familienfreundlich.

Die Löhne sind für manche hart arbeitende Väter ein blanker Hohn, da man von 1050€ Netto bei Vollzeit-Mindestlohn, oft noch nicht einmal sich selbst versorgen kann. 

Der Harz4 Bedarf von Kindern sieht nicht vor das für sie mehr als Essen und Kleidung nötig ist, also keine Freizeitaktivitäten oder Ausflüge mit den Eltern.

Das ist völliger Schwachsinn. Das Kindergeld beträgt 192€, das war es. Da sahnt niemand ab, weder Kind noch Eltern.
Ganz im Gegenteil, ich musste meine Arbeit aufgeben (aufgrund der Geburt meines Kindes) und verdiente immerhin 3500€ Brutto. Dann war kein Kita-Platz verfügbar obwohl ich 2 Tage nach Geburt bei 27 Kitas anfragte. Erst wenn das Kind 2 Jahre alt ist. Der Halbtagplatz der Kita kostet 515€ monatlich, ich werde circa 700€ Netto in Teilzeit verdienen, plus Benzinkosten zweimal zur Kita und dem Arbeitsweg kommt da nicht mehr viel raus, inklusive 30€ Strafgeld ab 10-minütiger Verspätung der Kita (und man kommt fast nie auf die Minute pünktlich aus der Arbeit).
Also wer sahnt da ab? Ich jedenfalls nicht. Ein Gehalt von 3500€ gegen 192€ Kindergeld zu tauschen ist nicht absahnen.

Wie soll das gehen - Jugendliche dieses Alters haben keine Ansprüche auf irgendwelche Transferleistungen. Also was sollen sie beantragen?

Aha! Du willst also, dass wir deine Schulaufgaben machen und sie so formulieren, dass du sie gleich kopieren kannst? Du willst dich mit unseren Federn schmücken?

Denke lieber mal über den Inhalt des Satzes nach. Der ist nämlich Unfug. Ich stelle mir gerade ein 8-jähriges Kind vor, das zu Behörden geht, Anträge ausfüllt, alle dafür erforderlichen Unterlagen sammelt und alle staatlichen Möglichkeiten kennt, wo es Geld zu holen gibt. Ja ja, die heutigen Kinder.... was die nicht schon alles können und wissen! :-)))

Es ist keine Hausaufgabe oider dergleichen sondern nur eine Umfrage...



0
@JaniSantana

Komisch! In deiner Frage steht etwas anderes und bei den Tags steht "Schule". Ob nun "Prüfung" oder Hausaufgabe....

Ich kenne keine "absahnenden Kinder", aber einen 15- bis 16-jährigen Jugendlichen, der hier seine Haus- oder Prüfungsaufgaben "absahnen" will. :-))

2
@Mignon5

Ok Sherlock Holmes dann stell weiter Vermutungen auf aber ich mache meine FIP Prüfung zum Thema "Wie unterstützt der Staat Familien" und ich habe nirgends gelesen, dass man rausgehen muss um jemanden um ein Statement zu bitten

0

Lächerlich, Deutschland ist ein Staat der Kinderarmut. Wenn du nach großen Banken in D. gefragt hättest, was die absahnen....., da gebe es genug Text

Wäre auch schön gewesen, wenn du mal dazu geschrieben hättest, was das Argument dafür sein soll. Die These klingt so derartig sinnbefreit, dass ich mich kategorisch weigere, dazu Stellung zu nehmen, wenn du dir nicht mal die Mühe machst, die These zu erläutern. 

Das ist eine durch nichts bewiesene Unterstellung.

wer schreibt so etwas?

weißt du eigentlich wie viele Familien in Armut leben und das in Deutschland?

zu mehr darf ich mich leider hier nicht äußern.

du schreibst das so als wäre die aussage von mir das ist aber nicht so.

0

Was möchtest Du wissen?