Umfrage zum Thema Crystal meth?

7 Antworten

Zu Methamphetamin kann ich dir auch nichts persönliches erzählen, habs noch nicht genommen und es reizt mich auch momentan nicht. 

Allerdings ist dir sicher geholfen, wenn du ins landderträume Forum gehst und dort etwas stöberst. Dort findet man sowohl Tripberichte über die Erfahrungen an sich, als auch über Langzeiterfahrungen, Folgen und Entzug. Die Berichte dort sind auch nach Bewertung geordnet und du solltest schnell fündig werden. 

Besser du nutzt eine pro Drogen Seite, als eine wo ne Menge Trolls unterwegs sind wie diese hier. Du willst ja sicher auch was anständiges verfassen.

Also ich war fast 30 Jahre Drogenabhängig und bin jetzt seit 4 Jahren clean.

Ich habe Heroin, Kokain, Marihuana und Speed konsumiert. Leider (oder besser zum Glück) kein Crystal Meth obwohl ich von vielen gehört habe, dass die Wirkung mit Kokain zu vergleichen ist.

Ich kann Dir also viel über Drogenabhängigkeit im allgemeinen erzählen, nur nicht speziell zu Crystal Meth.

Also erst einmal vielen dank für deine Antwort. :) Ich fände es wirklich echt nett von dir wenn du z.B. einen Erfahrungsbericht darüber schreiben könntest wie du von dem ganzen Zeug losgekommen bist und was für Ängste, Schmerzen und Gefühle dich bei diesem Entzug begleitet haben. Wie du dich z.B. abgelenkt hast etc. und ob du dir Hilfe geholt hast (Suchtberatung o.ä.) Ich wäre echt dankbar für deine Hilfe

Gruß 

0
@7cat777

Ja kein Problem:

Bei mir war es so, dass ich vor 4 Jahren wegen Drogenbeschaffungskriminalität ins Gefängnis kam und sozusagen Zwangsentgiften mußte. Ich bekam zwar 2 Wochen lang Metadohn, doch das hat nicht wirklich geholfen.

Am schlimmsten war der körperliche Heroin-Entzug. Psychisch war ich viel mehr Kokainabhängig. Hab also ständig an Kokain gedacht und hatte noch starke Schmerzen wegen dem Heroin.

Ich wurde dann zu einer gerichtlichen Therapie (Maßregelvollzug nach Paragraph 64) verurteilt und mußte dort mindestens 1 mal wöchentlich Urinkontrollen abgeben. Bei drei Rückfällen hätte ich zurück ins Gefängnis gemußt und weil ich noch eine Bewährung offen hatte wären das insgesamt 3 Jahre und 4 Monate gewesen.

Dieser Druck hat mich dann davon abgebracht noch mal zu konsumieren.

Jetzt bin ich von der Maßregel beurlaubt und muß immer noch wöchentlich Kontrollen abgeben. In einem halben Jahr ist dann die Maßregel beendet.

Ich werde zwar immer noch kontrolliert aber ich würde auch nicht mehr konsumieren, wenn ich kein Urin abgeben müßte. In so fern hat die Therapie geholfen.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit jetzt irgendwie helfen. Wenn Du noch Fragen hast, dann frag einfach.

Grüße

Torsten

2

Und noch auf der Suche? ich konsumiere seit 15 Jahren CM. Wenn Du Infos aus erster Hand haben möchtest dann solltest Du evtl mich fragen.

Ich habe alles erlebt von Menschen die einst erfolgreiche Unternehmer waren und wegen CM alles verloren haben bis hin zu Menschen die Ihre zwei Baby umgebracht haben weil sie absolut nix mehr spüren. CM ist in der Tat die Horrordroge schlechthin.

Am Anfang ist noch alles super und der Rausch ist der Beste den es gibt.

Man muss aber auch dazu sagen dass es Leute gibt die damit besser klar kommen. Ich kenne bspw. welche die ab und zu CM konsumieren und ihr Studium mit 1,0 bestanden haben.

Alles ist möglich aber der größere Teil geht an CM zugrunde.

Was möchtest Du wissen?