umfrage zu TOTE MÄDCHEN LÜGEN NICHT : könnt ihr den selbstmord von hannah nachvollziehen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um ehrlich zu sein: Ja. Ich kann verstehen warum sie keine andere Lösung sah, obwohl es durchaus welche gab. Hannah war verzweifelt, und NIEMAND kann zu 100 % sicher sein, dass der Tod in manchen extrem-Fällen die richtige Lösung ist. Schließlich hat Justin ihren Ruf ruiniert und ein Mädchen vergewaltigt (wofür sie sich schldig fühlt), Alex hat sie bloß auf ihren Hintern beschränkt, Jessika bricht einfach so ihre Freundschaft ab, Tyler nimmt ihr jede Privatsphäre, Courtney verbreitet noch mehr Gerüchte über sie, Markus will nur körperlichen Kontakt zu ihr (weil sie ja eine "Schlampe" ist mit "gailen Orsch"), Zach beklaut sie auch noch, Ryan schafft es noch dass alle sie auslachen, Bei Clay merkt sie, dass sie kaum glücklich sein kann, Wegen ihr und vorallem Jenny stirbt wer an einem Verkehrsunfall, und Bryce gibt ihr mit der sexuellen Belästigung den ersten Gedanken an den Tod. Der Lehrer war ja noch der "Schubser" in den Selbstmord. Angenommen uns würde sowas passieren, würden wir nicht auch mind. an Selbstmord denken?

du hast völlig recht und ja schon komisch das ich jetzt erst schreib aber nicht justin hat jessica vergewaltigt sondern bryce (bin mir nicht mehr sicher ob mans erfährt ist aber völlig logisch meiner meinung nach). justin hats "nur" zugelassen

0

Ich denke, dass ist bei jedem verschieden. Manche sind schwerer runterzubekommen, andere geben einfach zu schnell auf. Immer verschieden, wie schon gesagt. Hannah war eher letzteres. Obwohl sie auch gekämpft hat. Doch irgendwie - und ich will jetzt nicht gemein klingen - trägt sie auch selbst etwas Schuld mit daran, find ich. Ich, an ihrer Stelle, hätte mir nämlich von Clay helfen lassen. Und der widerrum hätte hartnäckiger sein sollen! Es ist einfach alles ein Durcheinander - und Hannah sah keinen anderen Ausweg, als sich umzubringen. Aber um deine Frage zu beantworten... Da Hannah allem Anschein nach ein ziemlich sensibler Mensch ist, kaum oder gar keine Hilfe hatte (im Gegenteil eigentlich) kann ich es nachvollziehen. Wenn man sich in der Lage befindet, in der sie im Buch "13 Reasons Why" steckt, würden bestimmt einige nicht besonders viele Wege wieder heraus finden. Jedoch würde ich das selbst nicht machen.

Aber so richig kann man es uns nicht fragen, weil wir uns - denke ich - kaum in so eine Lage hineinversetzen können. Schließlich braucht es extrem viel Negatives, um einen Menschen - besonders Teenager - auf solche Gedanken zu bringen.

Hoffe, ich konnte weiterhelfen oderso :P

Liebste Grüße,

FD

ja aber wenn mir das passiert wäre hätte ich mich vermutlich nicht umgebracht aber ich hab keine ahnung wie ein leben ohne freunde, ich kann mir kein leben ohne meine geliebten schatzis vorstelln.......

es ist unglaublich wie sie verletzt und veraten wurde!!!!!!

das buch ist einfach toll <3

Was möchtest Du wissen?