Umfrage: Wie wird der Brexit ausgehen?

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

Es kommt zu einem zweiten Referendum 38%
Brexit wird verschoben, es wird nochmal über eine Lösungdiskutiet 33%
Unkontrollierter Brexit 17%
Die Verträge werden minimal geändert, Brexit wird dann angenommen 8%
Brexit so wie jetzt vereinbart, wird doch noch angenommen 4%

9 Antworten

Es kommt zu einem zweiten Referendum

Ich denke die werden solange hin und her spielen bis sie einfach nochmal ne Abfrage starten, dann sagen alle genervten Briten "nein" und alles bleibt beim alten.

Dann hoffe ich aber sehr, die EU stellt den Briten den Verhandlungsaufwand von 2 Jahren in Rechnung.

Aus der Geschichte lernen: Mit diesem "Nein" legen dann sogar (einige) Briten ihr Vertrauen in die Demokratie ab und flüchten sich zunächst in die Innerlichkeit, und dieses "britische Biedermeier" endet dann in einer nationalen Revolution.

0
Brexit wird verschoben, es wird nochmal über eine Lösungdiskutiet

erst mal verschoben .. ob dann neues Referendum oder neue Regierung die den Brexit gar nicht will, oder neues Referendum, oder eine Partnerschaft wie Norwegen oder Schweiz .... was die Briten wirklich wollen .. das wissen sie offenbar selber nicht.

Ich habe keine Glaskugel. Ich weiß es nicht. Es gibt im Prinzip drei Fraktionen. Labour und SNP wollen ein zweites Referendum, die DUP und Mays loyale Anhänger von den Tories den Deal mit der EU und ein überwiegender Teil der Tories einen harten kontrollierten Brexit, so wie es auch die UKIP im Sinn hatte.

Warten wir es doch einfach ab und fällen dann über diese Entscheidung unser Urteil. Keine Option ist wirklich gut. Am demokratischsten wäre der harte, unkontrollierte Brexit, der aber im ökonomischen Desaster enden würde.

Ein zweites Referendum wäre höchst undemokratisch, aber man dürfte wieder auf die Besinnung der Briten hoffen.

Der Brexit-Deal ist ein Mix aus beiden Nachteilen: Halbwegs undemokratisch und ökonomisch auch eher schlecht, aber nicht katastrophal im Vergleich zum harten Brexit.

Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann wäre es der harte Brexit. Die Nationalisten in England sollen die bittere Pille schlucken und bei leibhaftigen Leibe erleben, wie das UK politisch und wirtschaftlich zerfällt, wenn man sich von der Welt abschottet. Zwar ist es nicht besonders nett auf das worst-case Szenario für Großbritannien zu hoffen, aber es hätte eine beispiellose Abschreckfunktion für alle anderen eu-skeptischen Staaten. Die Menschen lernen leider nur aus Katastrophen. Das war schon immer so und wird sich auch nicht ändern.

Da ne Meinung, dort ne Meinung, auf dass der Meinungszirkus perfekt werde. Nicht was man so meint, ist relevant, sondern dass was sein wird. Genau das wissen wir nicht, daher macht es keinen Sinn im Kaffeesatz zu lesen.

Schau mer ma, dann sehn mer ma.

ach komm, ist doch auch interessant. Es ist wie die Vorfreude vor einem Fußballspiel :-) Es kann nur einer gewinnen, notfalls gibt es auch beim Brexit verlängerung und dann Elfmeterschießen...

0
@beopro

ja-ja. so kann man zeitweilig einer Langeweile entrinnen, in dem man in Klatsch und Tratsch verfällt.

Die Wetten sind etwas besser, wenn es denn um Geld geht, schließlich kann man ja auch dabei gewinnen.

0
Unkontrollierter Brexit

eine verschiebung bis vor der europawahl oder eine verschiebung bis nach der europawahl? ist schon bizzar: die briten gehn aus der eu, würden aber bei der wahl über das schicksal europas mitbestimmen

Was möchtest Du wissen?