Umfrage. Was ist euer Sinn des Lebens?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist sehr unterschiedlich und nicht so leicht zu beantworten.

Als Kind hat sich die Frage für mich überhaupt nicht gestellt. Da bin ich trotzdem früh aus dem Bett gesprungen in Spannung auf den Tag oder mal müde und faul weil ich zu wenig geschlafen habe, und es war mir schittegal warum oder wofür oder wozu ^^

Ich stehe auch heute meist auf, ohne besonderen Grund oder Motivation ^^. Schlicht weil ich nicht mehr müde bin und es im Bett auf Dauer langweilig ist. Oder man halt muss :D Ich stelle mir sehr selten morgens die Lebenssinnfrage...

Natürlich stehe ich motivierter auf, wenn ich mich auf etwas freue an diesem Tag oder etwas wichtiges ansteht. Auch wenn ich verliebt bin stehe ich sehr euphorisch auf. Aber was diese Motivation im einzelnen ist, ist ja irgendwie jeden Tag anders. Manchmal will ich auch nicht aufstehen weil ich zu wenig geschlafen habe oder Angst vor etwas habe, was an dem Tag auf mich zukommt.

Konstante Freuden in meinem Leben sind meine Familie, meine Freunde, meine Hobbys und Dinge zu tun, die ich sehr mag (zB Wandern gehen, Krimis lesen, wegfahren, Sushi essen...) sowie eine grundsätzliche Neugier, etwas, egal was, zu erleben (es passiert ja jeden Tag was neues) sowie die Spannung auf das, was noch kommt und das feste Vertrauen, dass sicher doch einiges, was noch auf mich wartet, vermutlich ziemlich schön sein wird.

Haha und ich merke gerade, dass ich damit weder meinen Sinn des Lebens noch Pläne im Leben allgemein angesprochen habe :D aber offensichtlich braucht's das bei mir nicht mal unbedingt zum spaß am Leben :'D

Hallöchen harmony333,

meine Motivationen sind vor allem meine Familie, meine Freunde, aber auch der große berufliche Wunsch, den ich täglich mit mir rumtrage.

Ja, mein Leben erfüllt mich. Ich habe große Freude daran und bin sehr gespannt, wie es sich in den nächsten Jahren, bis zu meinem 20. Lebensjahr, entwickelt.

Ich habe noch einen sehr langen Weg vor mir - derzeit stecke ich in der Bewerbungsphase um einen 1. Ausbildungsplatz. Anschließend, nach der Schule und der Ausbildung, ist wieder ein großer Schritt in Richtung Erfüllung getan :)

Wie sieht's bei Dir aus? 

Da tut sich ja was bei dir. Klingt spannend. Ich bin auf der Suche nach dem Sinn, weil mich mein Leben momentan nicht sehr erfuellt. Ich fuehle mich fest gefahren. Habe Fachhochschulreife, Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel und dann Baby bekommen, was vll behindert ist. Aber ich glaube den Sinn geben wir unserem Leben selbst und wir muessen darauf achten, dass wir unser Leben leben und nicht das , was andere (wie Familie, Medien ) von uns erwarten. Weil ich moechte nicht aufwachen und dann denken, dass ich nie wirklich ,,Ich" war sofern es sowas ueberhaupt gibt. Meine Hoffnung, ist frei zu sein. Frei indem Sinne , Natur um mich zu haben und Menschen , die nicht nur eine Konsumkultur haben ,  sondern sich gegenseitig helfen und Werte haben :)

2
@harmony333

Deine Wünsche sind m. E. illusionär. Du wirst es immer mit Menschen zu tun haben und nicht mit edlen Wesen. Mensch-sein heißt aber immer auch: über eine gehörige Portion Egoismus und Behauptungswillen verfügen, andernfalls geht man auf dieser Erde unter. Die Tiere haben ihren Instinkt und mehr oder weniger scharfe Waffen mitbekommen (des Löwen Pranke, des Tigers Zahn usw.), einige können ihren Fressfeinden sagenhaft schnell davoneilen (Hase, Gazelle). Der Mensch hat die schärfste Waffe mitgekommen: seine Vernunft. Die soll er auch anwenden und nicht in sich verschimmeln lassen (s. Shakespeare; Hamlet, 3. Akt). Indem der Mensch die Dinge von der Warte seiner Vernunft aus betrachtet, wird er jedenfalls eins nicht tun: solche Ziele ins Visier zu nehmen, wie du sie im Visier hast. Mit Hilfe seiner Vernunft kann der Mensch auch den Sinn des Leben erschließen, ihm zumindest nahe kommen. Viele Philosophen haben sich über den Sinn des Lebens Gedanken gemacht; z.B. Aristoteles. Lies mal in seiner „Nikomachischen Ethik“ (Anfangskapitel) nach (Der Sinn des Lebens ist, Anlagen, Fähigkeiten, Talente in sich zu suchen und sie zu möglichst großer Entfaltung zu bringen. Man erreicht damit Anerkennung und Genugtuung. Dafür muss man sich allerdings – schon in der Schule – krummlegen.) Wer sich treiben lässt oder in den Mitmenschen edle Wesen sieht, muss scheitern – es sei denn, er ist ein Klosterbruder und sie eine Mutter Theresa und beide leben in einem Orden.

0

Es gibt keinen Sinn zu leben. Letztendlich hat das alles, was wir tun keinen Sinn. Unsere Existenz hat keinen Sinn. Jedenfalls keinen, den wir erfassen können. Wir können uns Ziele setzten. Familie. Freunde. Karriere. Aber irgendwann sterben wir. Und alles war umsonst.

Mein persönliches "Ziel" ist meine Familie. Das ist der Grund, wieso ich lebe.

Ja mit dem SInn ,, Famillie" das ist doch ein wertvolles Ziel, was in unserer Gesellschaft nicht genug geschaetzt wird. Ich lese viel herraus , dass die Familie sehr wichtig ist und Halt gibt. Doch natuerlich ist alles vergaenglich... Das Loslassen muessen wir noch oft lernen... vielleicht ist das alles hier ein Lernprozess. Ich lerne von euch und Ihr von mir... und wir sind alle irgendwie verbunden und auf einer endlosen Reise durch das Universum.. ^^ Naja das Lebensziel der Fortpflanzung habe ich ja biologisch auch schon erreicht... aber es gibt bestimmt noch mehr und vielleicht ist der Weg der Einfachheit und der Gedankenstille ein Weg zur Erfuellung...

0
@harmony333

Damit meinte ich nicht die Fortpflanzung, sondern meine Eltern und Geschwister. obwohl das mit 16 ein bisschen ungewöhnlich ist..

0

Derzeit mein Abi zu schaffen, eine Wohnung zu finden und meinen Körper weiterzuentwickeln :)

Sowie zu lernen Männer nicht zu sehr zu nerven :)

Was möchtest Du wissen?