Umfrage: Seid ihr zufrieden gerade?

Das Ergebnis basiert auf 61 Abstimmungen

Nein, bin unzufrieden, weil... 51%
Ja, bin zufrieden, weil... 41%
Schwer zu beantworten, weil... 8%

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

18 Antworten

Nein, bin unzufrieden, weil...

Ich empfinde unsere Welt leider oft als völlig fremdbestimmt. Den Preis, sich eine Auszeit zu nehmen, können sich viele nicht leisten. Ich fühle mich manchmal zu sehr unter Druck gesetzt von der Umgebung, diesen Druck in irgendeiner Form zu mildern resultiert aber in größeren Problemen, somit ein kaum zu durchdringender Teufelskreis. Zudem nervt es mich immens, dass DE das Geburtsrecht leider nach wie vor stark lebt. Gesetzlich ist das zwar schon lange Geschichte, systemisch aber leider noch stark vorhanden. Jetzt habe ich noch ein paar Wochen bevor mein Leben aus nichts anderem bestehen wird als genug zu arbeiten, um meine kosten decken zu können, und versuchen in der restlichen Zeit so viel wie möglich für das Studium zu tun, damit ich rechtzeitig durchkomme ohne vom Staat als Person gesehen zu werden, die nun endlich mal was für die Wirtschaft tun soll.

Zudem nervt es mich immens, dass DE das Geburtsrecht leider nach wie vor stark lebt.

Entschuldige bitte, ich verstehe nicht, was du damit meinst.

1
@sirigel

damit meine ich, dass die Geburt den weiteren Lebensverlauf sehr stark bestimmen kann/bestimmt. Beispielsweise erlangen viel weniger Kinder die Hochschulreife, deren Eltern keine Akademiker sind, als Kinder deren Eltern Akademiker sind. Und das hat nichts mit Genetik oder Vererbung zu tun sondern ist ein rein systemisches Problem, das dadurch zustande kommt, dass die Schule Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit nicht gewährleisten kann. Das Einkommen des Elternhauses steht in direktem Bezug zur Bildung des Kindes. Das Geburtsrecht - im Mittelalter beispielsweise: als Kind eines Adligen geboren sichert einem selbst automatisch den Adel zu - ist insofern nicht verschwunden, die Herkunft/die soziale und wirtschaftliche Stellung der Eltern hat sehr großen Einfluss auf den Bildungsweg des Kindes. Einfach gesagt: je weniger Geld deine Eltern haben desto schwieriger ist es für dich, zu studieren und viel Geld zu verdienen.

0
@guitarbassman

Lieben Dank. Die Mechanismen sind mir bekannt, konnte nur "Geburtsrecht "dazu nicht einordnen. :-)

0
@sirigel

achso, das drücke ich gerne unter diesem Begriff aus, weil ich denke das Geburtsrecht des Mittelalters drückt ganz gut aus, was es damit auf sich hat, "in ein Leben hinein geboren" zu werden :)

2
Nein, bin unzufrieden, weil...

Wenn Corona nicht wäre, wäre ich sehr zufrieden, aber so, wenn man vor jedem Menschen, der einem begegnet, Angst haben muss, dass der Viren überträgt? Das ist wirklich nicht schön und man kann es auch nicht immer umgehen.

Gruß NicoFFFan

Ja, bin zufrieden, weil...
  1. ich bin gesund
  2. mein Einkommen ist gesichert
  3. ich bin in der Lage, anderen auszuhelfen
  4. ich habe gute Kontakte mit lieben Leuten (nicht direkt, leider)
  5. ich kann mich nützlich machen (z.B. auf GF)
  6. Dankbarkait ist meine Grundeinstellung. Ein Weg dazu ist, dass ich nicht mit Neid schaue auf Menschen die es besser haben, sondern mit Dank auf Menschen, die unter ein schlechterem Schicksal leiden.

Ein Weg dazu ist, dass ich nicht mit Neid schaue auf Menschen die es besser haben, sondern mit Dank auf Menschen, die unter ein schlechterem Schicksal leiden.

Ich weiß schon wie du es meinst, aber manch einer könnte es mißverstehen.

1
@sirigel
manch einer könnte es mißverstehen.

Ojee, vielen Dank für diese wichtige Korrektur!! Gemeint ist:

mit Dank auf mein Schicksal; wissend dass Anderen es weniger gut getroffen haben!

0
Nein, bin unzufrieden, weil...

Weil Uni online ist und ich nichts lerne und keine Motivation mehr habe überhaupt irgendwas zu machen.

Schwer zu beantworten, weil...

Es war alles schon viel schlimmer und gerade ist es mehr als erträglich.

Ich habe heute einen Waldspaziergang gemacht und das tut der Seele wie auch dem Körper gut.

Was möchtest Du wissen?