Umfrage: Prozessorupgrade i5-4440 -> i7-6700 - Rentiert sich das eurer Meinung nach?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Zum i7 wechseln 100%
Beim i5 bleiben 0%

10 Antworten

Hallo,

Grundsätzlich lohnt doch ein Upgrade von einem Intel Core i5 4440 auf ein Intel Core i7 6700k schon. Jedoch musst du dir halt überlegen ob du wirklich so viel Geld ausgeben möchtest. Weil du ja ein neues Motherboard und neuen RAM benötigst.

Jedoch ist der riesige Vorteil von Skylake CPU's, dass sie Unlocked sind. Das bedeutet man kann den B-Clock enorm erhöhen, das bedeutet wiederum eine sehr hohen Takt (falls du übertakten willst). Du wirst aufjedenfall deutlich mehr FPS haben, und einen deutlichen unterschied merken.

LG AllAboutPC

ShmuelRotkraut 23.11.2015, 23:20

Danke für deine Antwort! Aber ich dachte, es wären nur die Modelle mit "K" im Namen unlocked?

0
AllAboutPC 24.11.2015, 07:48

Nein. "K" bedeutet ja wie bei allen anderen CPU's dass man sie übertakten kann. Bei Skylake CPU's ist der Fokus eben mehr auch auf Gamer ausgerichtet, und eben auch auf übertakten

0
Zum i7 wechseln

Ich würde dir dazu raten upzugraden und zusätzlich deinem Freund Pat vor Weihnachten den alten Prozessor zu überreichen.

ShmuelRotkraut 04.12.2015, 22:32

Warum diese schamlose Bettelei vom Support akzeptiert wird, erschließt sich mir nicht ganz...

1

Ein xeon e3 1231v3 hat multithreading, ist über den fsb auf 3.7 ghz übertaktbar und kostet 140 euro weniger als der i7 6700k. Du kannst (wenn du ein h97 mainboard hast) dieses einfach behalten und nur die cpu tauschen. Dann musst du nicht viel ausgeben und hast trotzdem fast dieselbe leistung (der i7 6700k ist vielleicht 5 prozent besser). Falls du ein b85 oder irgendein mainboard aus der 8er serie besitzt dann solltest du dir auch noch ein asrock h97 anniversary holen. Die 8er serie wird nicht mehr vom xeon unterstützt.

Wenn du auf den i7 aufrüstest brauchst du aber auch ein neues Mainboard, da dein jetziges einen 1150 Sockel hat, der i7 aber einen 1151 Sockel

ShmuelRotkraut 22.11.2015, 10:18

Das habe ich in der Frage bereits erwähnt ;) Trorzdem danke!

0

ob es sich lohnt? nein. "lohnen" kann man das nicht nennen. er macht ja nichts anders, er braucht nur etwas weniger zeit dafür.

ob du es brauchst ist eine andere sache. kommt es dir hier und da auf 20% weniger zeit beim rendern an? wenn ja, dann rüste eben auf. grundsätzlich ist aber gerade cad und 3d rendering grafikkartenlastig, da wirst du überhaupt kein plus an geschwindigkeit spüren.

das ist wie in der werbung eines bekannten autoherstellers:

"brauchen sie es?" "nein, aber ich will es." - kauf ihn halt, wenn du willst.

ShmuelRotkraut 22.11.2015, 08:36

Vielen Dank. Mein CAD-Programm rendert leider nur über die CPU.

0

Also ich persönlich würde statt i6700 5920k empfehlen. 6 Kerner und die 2011-3 ist für ddr4 geeignet.  Aber letztendlich frage des Geschmacks und Geldes ;)

Wenn du auch viel mit Rendering zu tun hast, dann würde ich dir den I7 5820K empfehlen. Ist ein Prozessor mit 6 Kernen und 12 Threads. Er Lauf auf einem Basistakt von glaube 3,3 GHz und einem Turbotakt von 3,6 GHz. Falls das nicht reicht, ist dieser sehr gut übertaktbar. 4,5 GHz sind da schon drinnen. Dazu ein passendes Mainboard mit dem X99-Chipsatz. Kostet +- ein paar Euro das selbe als wenn du auf den 6700 aufrüstest.

Ja es würde bestimmt viel mehr fps bringen, da in deinem System der i5 eher zum Flaschenhals wird. Ein i7 mit neuem ram und mb ist halt auch sehr teuer. Im allgemeinen sind die neuen Skylake i7 und i5 Cpus noch recht überteuert.

ShmuelRotkraut 22.11.2015, 09:12

Klar, 600 bis 700 kann da locker drinnen sein. Aber man kann sich ja mal etwas gönnen, außerdem bin ich dann für die nächsten paar Jahre bedient.

0

Auf jeden Fall, wie du gesagt hast, der i7 zerstört den i5 ja regelrecht und deine Hammergrafikkarte ist ja sonst fast schon Verschwendung. Ob neuer RAM sich lohnt weiß ich net da ich deinen PC ja nicht kenne.

ShmuelRotkraut 22.11.2015, 08:27

Vielen Dank! Die Sache ist, dass die Skylake-Genrration von Intel DDR3-RAM nicht mehr offiziell unterstützt - Mainboards mit dem passenden Sockel und DDR-Slots gibt es kaum.

0
thorsten32123 22.11.2015, 08:30

Ja, wenn du ein Mainboard hast, dass das nicht unterstützt usw. dann muss das natürlich auch sein. Ansonsten bin ich mir ziemlich sicher, dass du nach dem Upgrade noch eine ganze Weile Spaß mit deinem PC haben wirst :D

0

Also zurzeit ider der 4790k 100€ günstiger und nicht viel schlechter

Was möchtest Du wissen?