Umfrage: Jedes Leben einmal durchmachen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 16 Abstimmungen

Unsinn 43%
Könnte sein 37%
Glaube fest daran! 18%

19 Antworten

Könnte sein

Es ist nicht so sehr Glauben, sondern mehr Wunschdenken.

Schon die Vorstellung, ein habgieriger Geflügelzüchter wird als Hähnchen in einem Massenbetrieb wiedergeboren und dann "ganz sanft" geschreddert, erzeugt in mir ab und zu ein gewisses Wohlbehagen. Ich bin eben auch nur ein Mensch.

Adererseits kommen bei solchen Gedanken auch sehr zwiespältige Gefühle auf. Wenn ich mir vorstelle, daß z. B. jeder als einer/eines von denen wiedergeboren wird, den/das er zuvor am meisten gequält hat, um einmal selbst erleben zu dürfen, wie sich das anfühlt, dann gerät in mir schon einiges durcheinander, denn ganz nett war ich selbst auch nicht immer.

Trotzdem, wenn z. B. ein KZ-Scherge als Jude wiedergeboren wird oder ein Miethai als dauerhaft abgezockter Mieter, dann wäre das ein wenig ausgleichende Gerechtigkeit, aber nur ein wenig, es sei denn, es wird ihm plötzlich bewußt, daß es so geschehen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Unsinn

Nein, das ist Unsinn. Das Bewusstsein einer Person entsteht mit der Gehirnentwicklung als Embryo und endet mit dem Tod. Wissenschaftlich gesehen gibt es nichts was den Tod irgendwie überdauern könnte i.s.v. Jenseits/Leben nach dem Tod.

Ausserdem wenn man jedes Leben einmal durchleben würde, warum dann überhaupt leben? Die Vergangenheit ist bereits Geschichte, sie ist quasi in Stein gemeißelt.

Was hätte ein Individuum davon das Leben von Julius Cäsar wieder zu erleben, wenn die Entscheidungen vorherbestimmt sind und es damit keinen freien Willen hat?

Das wäre als würdest du mehrere hundert Milliarden TV Serien anschauen ohne jemals selbst etwas tun zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Unsinn

Rechenexempel: Wenn Du nur alle Menschen einmal durchmachen willst: Momentan ca. 8 Mrd. mit ca. Durchschnittslebenszeit 40 Jahre. Sind wir bei 320 Mrd. Jahre. Seit wann gibt's Menschen? Ca. 5 Mio. Jahre? Und die Zahl steigt ja, während Du noch mit Deinem momentanen Leben beschäftigt bist. Und musstest Du Neanderthaler und Australopitheken auch alle durchmachen? Oder ab welchem stammesgeschichtlichen Schritt besteht Durchlebenspflicht? Hättest Du überhaupt schon mit dem Durcharbeiten der Neanderthaler fertig sein können, bevor sie ausgestorben sind?

Und wenn Du die Tiere mit einbeziehen willst (Pilze? Pflanzen? Bakterien?) Werden die Zeiträume endgültig unübersichtlich. Nein, ich glaube, ähm, weiß, daß das Unfug ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Könnte sein

Naja, halt Ich zwar eher für unwahrscheinlich, aber wer weiß...

Diesen Gedanken hatte Ich auch schon mal, wenn man bedenkt, dass sämtliche unserer Erinnerungen eher in der "materiellen Welt", liegen bleiben, können wir garnicht Wissen ob wir vorher gelebt haben oder nicht.

Daher sage Ich es KÖNNTE sein MUSS ABER NICHT! Es gibt halt nur keinerlei anhaltspunkte, bzw. Belege oder gar Hinweise dafür deshalb ist es nur eine These für mich und mehr nich.

Das heißt, dass Ich NICHT daran glaube, aber wie gesagt wer weiß...

(Allerdings keine Seelen im "immateriellen Sinne", sondern Bewusstsein ist ein Produkt unseres Gehirn's, DASS DAS KLAR IST JA?!)

LG Dhalwim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Glaube fest daran!

Glauben tue ich zwar gar nichts, weil das die Realität ja nicht entsprechend verändern würde, und weil Glaube in meinen Augen eine Form von Misstrauen / Angst ist (Verlust des angeborenen Urvertrauens = Vertrauensverlust = Angst).

Ich gehe aber davon aus, dass es im Universum nur eine einzige Seele gibt, die folglich auch alle möglichen materiellen und sonstigen Erscheinungsformen aus der Ich-Perspektive erlebt, und zwar jedes Mal scheinbar getrennt von allen/allem Anderen.

Das Ganze funktioniert aber augenscheinlich erst mal nicht, weil wir ja trilliardenfach gemeinsam zu gleichen Zeiten leben. Geht man allerdings davon aus, dass die Reinkarnationen der einen Seele nicht an den Zeitablauf gebunden stattfinden muss, funktioniert es dann eben doch.

Ich habe zu dieser Idee sogar ein ganzes Buch geschrieben. Wenn es Dich interessiert, findest Du eine Buchvorstellung auf meiner Homepage:

http://www.jenseits-von-allem.de/jenseits_von_allem.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thinkoffname
09.09.2016, 15:00

Ich gehe davon aus, dass es im Universum nur eine einzige Seele gibt

Finde ich sehr interessant, diesen Gedanken! Auch dein Buch ist beeindruckend. Ich bin am Überlegen, es zu kaufen

1
Unsinn

Ich finde, es ist eine interessante Theorie. Aber ich glaube nicht daran.

Trotzdem habe ich mich auch schon gefragt, warum mein Bewusstsein ausgerechnet in diesem Körper steckt. Ich stelle mir vor, dass mein Bewusstsein nach meinem Tod in ein anderes Lebewesen übergehen könnte. Das Bewusstsein könnte dann ewig leben.

Das ist aber auch nur eine Theorie, die wohl nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Könnte sein

Was könnte man denn sonst für optimistische Vorstellungen nach dem Tod haben? Ich male mir einfach aus, dass unsere unstoffliche Seele, da sie nicht mit dem Körper mitsterben kann, ja irgendwo bleiben muss. Dann ist der Gedanke, dass sie sich einen neuen Körper sucht, doch gar nicht so weit hergeholt.

Kann mir allerdings nicht denken, dass man sich daran erinnern wird, schon mal in einem anderen Lebewesen gelebt zu haben, da unser Gedächtnis ja an das stoffliche Gehirn gebunden ist.

Vielleicht wird es mal möglich sein, so etwas zu wissen. Zurzeit ist das für uns Menschen noch zu früh.

Bis dahin können wir uns darüber, was es alles geben könnte noch die tollsten Szenarien im Konjunktiv ausmalen.

"Lieber Gott, wenn es Dich gibt, rette meine Seele, falls ich eine habe"

(Zitat aus dem World Wide Web^^)

NORMAN GREENBAUM - "Spirit In The Sky"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Glaube fest daran!

Die Frage ist natürlich, was Du mit "jedes Leben" überhaupt meinst.

Problematisch ist solch eine Umfrage, weil sich weniger als 10% an frühere Leben erinnern. Einige andere können sich vorstellen, dass es mehr Leben als das gegenwärtige gibt, und der Rest kann sich das gar nicht vorstellen und findet solche Gedanken Schwachsinn.

Ich gehöre zu denen, die sich an (mehrere) frühere Leben erinnern. Ich war Mann und Frau, hatte verschiedene Hautfarben, lebte in sehr verschiedenen familiären und gesellschaftlichen Umständen.

Ziel unserer Leben ist, zu lernen in Liebe zu leben. Es gibt ein schönes universelles Gesetz, das heißt:

❀  Du darfst alles tun
      nur nicht
      jemanden verletzen
      weder andere noch dich selbst.


Das klingt erstmal leicht. Lebst Du danach, dann spürst Du sehr
schnell den tiefen Sinn darin, und dass danach zu leben eine echte
Herausforderung ist.

Im Laufe unserer Leben tun wir Gutes und Schlechtes. Im selben Leben oder in einem späteren Leben lernen dann daraus. Haben wir anderen Schlechtes angetan, erleben wir ähnliches in der anderen Rolle, um zu lernen, wie übel solch Verhalten ist. Und haben wir anderen Gutes getan, erfahren wir, wie wunderbar oder auch hilfreich solch tun erlebt wird.

Im Laufe unserer Entwicklung steigen wir auf. - Menschen werden als Menschen wiedergeboren, nicht als Tiere oder Pflanzen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Unsinn

Ganz einfach. Dafür gibt es keine Beweislage. Fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Könnte sein

Eine Seele muss sich auch erst einmal entwickeln. Aber wenn eine Seele im Laufe der Zeit einen bestimmtes Bewusstsein erreicht hat, dann kehrt sie nicht mehr auf eine niedrigeres Bewusstsein zurück. 

Die Lebewesen mit dem niedrigsten Bewusstsein dürften die Pflanzen sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thinkoffname
09.09.2016, 13:44

Ich weiß nicht was ich zu solchen Fragen sagen soll... was soll denn eine Seele sein ich finde das ist Geschwätz. Meine Meinung

0

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Möglich, dass es sowas wie Wiedergeburt gibt (woran ich allerdings nicht glaube)...aber selbst wenn, das schon gelebte Leben einer anderen Person leben ist Schwachsinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Glaube fest daran!

Zuerst einmal eines vorweg:

Eine 'menschliche' Seele hat eine andere Struktur als eine 'tierische' Seele, weswegen

ein Mensch niemals ein Tier werden kann bzw. eine menschliche Seele sich nie in einen Tierkörper inkarnieren wird....

Und ja, ich bin überzeugt davon, dass wir mehrere Inkarnationen durchlaufen und dabei in verschiedenen Rollen, in beiderlei Geschlecht, in unterschiedlichen Ethnien, zu allen Zeiten und Kulturen unser Leben gelebt haben...

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimeosciIlator
09.09.2016, 08:59

Das macht Mut ! Nächstes Leben werde ich versuchen keine "6" in Geschichte zu bekommen und auch nicht von der Schule zu fliegen :)

0
Kommentar von Dhalwim
10.09.2016, 23:15

@Fantho

Eine 'menschliche' Seele hat eine andere Struktur als eine 'tierische' Seele, weswegen

ein Mensch niemals ein Tier werden kann bzw. eine menschliche Seele sich nie in einen Tierkörper inkarnieren wird....

Der Affe ist ein Tier, der Mensch (eigentlich) auch. Nur, der Mensch und der Affe haben laut Evolutionstheorie dieselben Vorfahren.

Weshalb sollten die Menschen dann eine "andere seelische" Struktur haben als der Affe wenn er doch denselben Vorfahren hatte.

Zudem, wenn du Seele im wissenschaftlichen Bereich also der Psychologie meinst, ok da hättest du dann Recht, aber bei dir gehe Ich davon aus, dass du Transzendente Dinge meinst.

ein Mensch niemals ein Tier werden kann bzw. eine menschliche Seele sich nie in einen Tierkörper inkarnieren wird....

Und ja, ich bin überzeugt davon, dass wir mehrere Inkarnationen
durchlaufen und dabei in verschiedenen Rollen, in beiderlei Geschlecht,
in unterschiedlichen Ethnien, zu allen Zeiten und Kulturen unser Leben
gelebt haben...

Das hier, steht im Widerspruch zu dem hier...

Denkt ihr es ist so dass jeder einmal jedes Leben durchmacht was es auf
dieser Welt gibt oder so? Dass man einmal jeder ist, vielleicht sogar
alle Tiere?
Dieser Gedanke lässt mir echt keine Ruhe :)

Der FS meinte, ob wir auch Tiere mal waren oder werden würden.

LG Dhalwim

0

Jedes Leben einmal durchmachen?

Nein, das glaube ich nicht ... Alles ist individuell und macht dem Wesen nach spezielle  Erfahrungen , die dem Bewusstsein der Seele zugute kommt... Aber das heisst nicht,  das wir von allen anderen Bewusstsein-formen (lebend-Materie) getrennt sind ,...das waren wir nie ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist vielleicht der Einfluss "dieser Welt" (2.Kor.4,4; Offb.12,9),

In Gottes Augen sind wir Menschen "Seine Kinder" (Röm.8,16) und leben als "Gottes Kinder" (Joh.1,12).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Könnte sein

Ich denke auch manchmal darüber nach um ehrlich zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Könnte sein

Es kann sein aber selbst wenn wird es keiner erfahren ob es stimmt =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Unsinn

Also ich gehe mal nicht davon aus das es so sein wird.

aber was ich mir vorstellen kann das es ein Leben nach dem Tod gibt.

denn wie wir ja wissen müssen wir alle irgendwann mal sterben und was bringt es dann einmal gelebt zu haben ?  

Also meine theorie ist es das wir wenn wir einmal tod sind (im schlaf weiter leben) heißt: wir leben in einem Traum voller Träume der (nie) / oder vllt irgendwann mal endet.

und wir dann (wieder in ein neues Leben kommen wo wir dann aber nichts von wissen das wir schon mal gelebt haben.)

also anders kann ich es mir sonst auch nicht vorstellen.
vorallem wenn du dann Tod bist irgendwas muss ja mit einem passieren.

also dies kann man wohl erst nur für sich selbst herrausfinden wenn es bei einem soweit ist.

mfg Florian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Unsinn

Nein ehrlich gesagt kann ich mir das nicht vorstellen. Überlege wie viele Leben es gibt, angenommen es gibt nur Leben auf unserer Erde, da musste jder einzelne aber millionen Leben durchmachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pythonpups
08.09.2016, 21:18

Häng mal noch eine Handvoll Nullen dran. ;-)

1
Unsinn

Wir haben ein Leben und nicht jedem von uns, ist es vergönnt, es durchzumachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimeosciIlator
09.09.2016, 09:41

Doch - eigentlich schon ! :)

0

Was möchtest Du wissen?