UMFRAGE: Hat Donald Trump den Sieg verdient? Ja/Nein?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 9 Abstimmungen

Ja 44%
Weiß nicht 33%
Nein 22%

11 Antworten

Ja

Ja, in der Logik des amerikanischen Wahlrechtes.

Es sieht zwar danach aus, dass absolut gesehen die meisten Stimmen an Clinton gegangen sind. Aber die Amis haben nunmal (bis auf zwei Bundesstaaten, wo Wahlmänner anteilig nach Wahlergebnis gestellt werden, z. B. Maine) grundsätzlich ein Mehrheitswahlrecht. D. h. es gilt auf Ebene der einzelnen Bundesstaaten: "the winner takes it all".

Man mag von dem System halten, was man will. Aber in der Logik des Systems hat Trump nunmal offenbar gewonnen. Und damit hat er den Sieg halt "verdient".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Demokratisch gesehen: Ja

Aber ob ein Mensch, der einen behinderten Reporter nachäfft, irgendeinen machtvollen Posten verdient hat, ist zweifelhaft.

Jedoch muss man sich nur andere Politiker international angucken. Die sind auch nicht viel besser.
Da hat man sich eigentlich schon daran gewöhnt, dass machtvolle Personen menschlich zu Wenig fähig sind.

Wichtig zu erwähnen ist auch, dass Hillary auch nicht gerade unschuldig war, weil sie indirekt ebenfalls das unterstützt hat, was sie Trump vorgeworfen hat,...
(Homophobie, Rassismus, Unterstüzung durch Waffen-Lobbyisten, usw...).

..., wenn sie großzügige Spenden von Privatpersonen, Organisationen oder Staaten angenommen hat, die brisante Ideologien vertreten. (z.B: Saudi-Arabien, usw...).




Normalerweise war der Sinn einer Demokratie ja, dass man eine Führungsmacht wählt, die man größtenteils vertritt und mit der man Überzeugungen teilt.

Aber bei dieser Wahl hätte ich mich wahrscheinlich nur aus Grund des geringeren Übels für Hillary entschieden.

Wenn das so ziemlich der einzige Grund ist für eine Wahl bei einem Wähler, hat das mit einer Demokratie aber nicht mehr viel zutun.

Eigentlich sehr schade.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Unberechenbar

Lese gerade, :

Die Steuersenkungen vor allem für Reiche.

Will Steuerschlupflöcher, für Reiche, im Gegensatz zu Clinton nicht schließen.  


Soviel zum Thema er ist auf der Seite der einfachen Bevölkerung. 

 Er will Strafzolle gegen China einführen. 

Soviel zum Thema,  dass er sich nicht mit China anlegen will.

Er will Erdöl,  Kohle fördern und nichts in Sachen erneuerbare Energie tut, will also das Amerika weiterhin einer der größten Luftverpesster bleibt. Weil Amerika vom Klimawandel ja nicht betroffen ist, wenn Herr Trump das sagt.

Die Gesundheitsreform von Obama rückgängig machen,  obwohl das eine gute Idee von Obama war, naja wenn die Amis keine richtige medizinische Versorgung wollen. 

Habe ich noch was vergessen? 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von the007ANSWERER
09.11.2016, 18:15

Er möchte eine Mauer an der Grenze zu Mexico bauen

1
Kommentar von AJuergen
09.11.2016, 19:11

Ob Clinton alle Wahl Versprechen gehalten hätte weiß aber auch keiner . Versprochen wird viel , wüßte nicht ob jemals Wahlversprechen eingehalten wurden egal ob bei uns oder drüben .

Wenn das Kapital was will dann kuschen alle .

LG

1
Kommentar von surfenohneende
10.11.2016, 00:05

Die Steuersenkungen vor allem für Reiche.

Genau wie Hillery Clinton ^^

Will Steuerschlupflöcher, für Reiche, im Gegensatz zu Clinton nicht schließen.  

Hillery Clinton  würde Das genau so machen & die Löcher offen halten ( die Gleichen Lobbies sind dahinter ) ^^

-> Das ist wie "Alien vs. Predator: Who ever wins we loose"

 Er will Strafzolle gegen China einführen. 

Mal sehen Was Das wird ... vielleicht lohnt sich "made in USA" wieder ?

Er will Erdöl,  Kohle fördern und nichts in Sachen erneuerbare
Energie tut, will also das Amerika weiterhin einer der größten
Luftverpesster bleibt. Weil Amerika vom Klimawandel ja nicht betroffen ist, wenn Herr Trump das sagt.


auch bei den Anderen ( außer der Grünen ) würde Ich auch bezweifeln, dass Klimaschutz "in" ist ... Amis halt ...

Die Gesundheitsreform von Obama rückgängig machen, 

Das wollen alle Kandidaten ( außer evtl. die Grüne & bis vor Kurzem Bernie Sanders der den Schwanz eingezogen hat

obwohl das eine gute Idee von Obama war, naja wenn die Amis keine richtige medizinische Versorgung wollen. 

Natürlich ist es eine gute Idee, wenn vernünftig umgesetzt ... 

nur sind leider die meisten Amis zu gierig und denken nur an den eigenen kleinen kurzfristigen Vorteil (Egoismus + kurzfristiges Denken) oder inzwischen zu blöd es zu kapieren ( Operation Verblödung via TV & immer schlechter werdender Schule erfolgreich )

1
Weiß nicht

Schwierige Sache...er hat nicht betrogen, mögen tu ich ihn trotzdem net

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Weiß nicht

die Frage muss doch eher sein: haben die Amis Trump verdient? Da kann man nur sagen, dass jedes Volk die Regierung kriegt, dies es verdient...das haben Demokratien so an sich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von surfenohneende
09.11.2016, 18:02

die Frage muss doch eher sein: haben die Amis Trump verdient? Da kann man nur sagen, dass jedes Volk die Regierung kriegt, dies es verdient...

100%ig

... Verdient haben die Amis Beide ( Hillery Clinton & Donald Trump ) ...

das haben Demokratien so an sich...

USA & Demokratie ? -> maximal in der Theorie ...

-> Wahlcomputer !!!,-> Absolutes NoGo in einer Demokratie

-> Wahlrecht nach Gefängnis permanent aberkannt, muss zurückgekauft werden ( für 10000 USD ? ) -> Absolutes NoGo in einer Demokratie

-> öfters Wahlmanipulationen entdeckt ( besonders in den "swing-States" ) -> Absolutes NoGo in einer Demokratie

-> Manipulierte ( =  "rigged") Primaries bei Demokraten um Bernie Sanders los zu werden / auf Lobby-Linie zu bringen ... bei den Republikanern bestimmt ähnlich gewesen -> Absolutes NoGo in einer Demokratie

-> Besonders manipulative Medien ( ... fast alle Alt-Medien gehören zu den 2 Großen Parteien) -> Absolutes NoGo in einer Demokratie

-> Sehr einfacher Wahlbetrug ( durch den Bürger) durch Mehrfachwahl in allen US-Bundesstaaten möglich d.h. bis zu 51 Mal statt 1x ! -> Absolutes NoGo in einer Demokratie ... hier wären Bundsweite Wahlen mit Wähler registrierung besser, statt jeder Bundesstaat für sich selbst.

-> Ungerechtes Wahlmänner System

-> "Swing-States"

-> keine Direkt-Wahl des Präsidenten (unabhängig von der Partei)

-> viel zu viel Korruption / Lobbyismus & Lügen ... nein, wir reden nicht von Afghanistan ...

-> besonders 2016 keine Wahl des Besseren sondern Wahl zwischen 2 sehr großen Übeln

==>> Fazit:

USA-"Demokratie" ist total kaputt ...

0

Die Frage sollte lauten,ob die Welt das verdient hat ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von the007ANSWERER
09.11.2016, 17:10

Hahaha Gute Antwort

3

Ich stelle mal eine Gegen Frage .

Hätte Hillary Clinton den Sieg verdient ?

Die Amerikaner haben so gewählt , warten wir mal ab. 

Ich glaube auch nicht das sich wirklich viel in Amerika ändern wird .

Wenn das Wahlkampf Getöse vorbei ist , kehrt die Normalität zurück.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von the007ANSWERER
09.11.2016, 17:48

Meine Meinung: Immerhin wäre sie das kleinere Übel gewesen und hat nicht vor eine Mauer zu Mexico usw. zu bauen. Ich glaube kaum das alles zur Normalität zurückkehren wird. Ich glaube Trump wird in den folgenden Tagen, Wochen und Monaten für Schlagzeilen sorgen.

1
Nein

Kein Kandidat hat den "Sieg" dieser Schlammschlacht verdient....

was für ein Theater der FBI mit "E-mails" kurz vor der Wahl veranstaltete kommt mir nicht gerade korrekt vor....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AJuergen
09.11.2016, 17:43

Politik ist doch überall das selbe , was ist den bei uns ? Hier wird doch auch ständig gesucht wie man den anderen Schaden kann.
Anstatt vernünfige Politik zu machen . 

2
Kommentar von surfenohneende
09.11.2016, 18:23

was für ein Theater der FBI mit "E-mails" kurz vor der Wahl veranstaltete kommt mir nicht gerade korrekt vor....

Es war eine selber gelegte Bombe die jeder Zeit hochgehen konnte ... es wurde nur die Explosion verzögert ... die Haupt-schuld trägt Hillery Clinton ( als Verursacher) alleine ... Dass Sowas natürlich auch bösartig (aus)genutzt wird war doch (zumindest bei Mächtigen) schon immer so (zumindest) bei allen (Mächtigen) Seiten ... ( = auch "Im Westen Nichts Neues" ) ...

Sowas hat Hillery Clinton genauso gemacht in der politischen Fäkalschlacht ...  Die Beiden ( Trump & Hillery Clinton) haben einander verdient

1
Weiß nicht

UMFRAGE: Hat Donald Trump den Sieg verdient? Ja/Nein?

Keiner(!) von beiden Kandidaten ( Hillery Clinton & Donald Trump ) hat einen Sieg verdient, Beide(!) sind menschlich sehr übel  & ungeeeignet

Hillery Clinton: besonders Kriegslüsternd (besonders gegen Russland = WW3 ) , A-Kriecherin bei Finanz-Lobby & Banken-Lobby , besonders verlogen & hinterhältig , psychisch krank

Donald Trump: Sexist, Homophob, Gegen "People Of Color" ( Nicht-Weiße Menschen) -> Besonders Mexikaner ,   , sehr emotional ( besonders Hass = auch psychisch krank )

Hillery Clinton vs. Donald Trump = Alien vs. Predator: "Who ever wins we loose"

... Ich hätte Bernie Sanders ( vor seinem "Schwanz einziehen" ) oder diese Grüne gewählt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lupoklick
09.11.2016, 17:41

"Kriegslüsternd" ---- was soll diese FRECHHEIT ??? 

---- Otto Graf läßt grüßen ----

1

Wer ohne Betrug gewinnt hat den Sieg verdient...was der Sieg bedeutet ist eine andere Geschichte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, sagen wir mal so:

Wer diese Wahl, trotz der Unterstützung sämtlicher nationaler und internationaler Medien, Stars und Politiker und in allen Umfragen führend verliert, der hat es definitiv nicht verdient zu gewinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AJuergen
09.11.2016, 17:37

Das zeigt auch das die Medien an Macht verlieren Wahlen zu beeinflussen 

0

Was möchtest Du wissen?