Umfrage Glaubt jemand Leben nach dem Tod?

12 Antworten

Nach der Bibel gibt es nach dem Tod "Himmel" oder "Hölle": Fragen über Himmel und Hölle

Den "Himmel" (Paradies) im Sinne von Gottes neuer Schöpfung stelle ich mir "unvorstellbar" schön vor. Die Bibel verheißt dazu z. B.:

  • "Was kein Auge jemals gesehen und kein Ohr gehört hat, worauf kein Mensch jemals gekommen ist, das hält Gott bereit für die, die ihn lieben" (1.Korinther 2,9).
  • "Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, weder Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen. Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu!" (Offenbarung 21,4-5a).
  • "Denn siehe, ich schaffe einen neuen Himmel und eine neue Erde, sodass man an die früheren nicht mehr gedenkt und sie nicht mehr in den Sinn kommen werden; sondern ihr sollt euch allezeit freuen und frohlocken über das, was ich erschaffe" (Jesaja 65,17-18a).

Auf die Ewigkeit in Gottes Herrlichkeit freue ich mich schon sehr!

Ich bin Christ, ich glaube an ein ewiges Leben nach dem Tod. Ich glaube an ein Wiedersehen im Paradies. Ich glaube nicht, dass man nach dem Tod in einem anderen Körper ein anderes Leben auf der Erde hat (z. B. als Tier oder in einer anderen Familie).

Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott und ein ewiges Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Nur so als Tipp: Für eine Umfrage kann man auch Optionen zur Wahl stellen. Das macht ein Ergebnis einer Umfrage übersichtlicher.

Was mich angeht, so glaube ich in der Tat an ein Leben nach Eintritt des Hirntodes.

Ja. Aber sofort nur für jene, die als Geistwesen in die himmlische Regierung berufen wurden. Die andern, die auf ein Leben auf einer paradiesischen Erde hoffen, warten im Tod bis zu deren Auferstehung. - Apostelgeschichte 24:15, Prediger 9:5,10

"... warten im Tod bis zu deren Auferstehung."

Das ist das, was die Wachtturmgesellschaft verbreitet. In der Bibel steht davon nichts. Denn wenn Du verstehst, dass in Prediger 9 und auch sonst, wenn von Toten die Rede ist, die Geistig Toten gemeint sind, die sich also von GOTT abwandten, dann kannst Du langsam zu begreifen anfangen, was da in dieser Textstelle wirklich ausgesagt wird.

Warum lehrt die Wachtturm-Gesellschaft, dass der Mensch keine Seele hat?

Ein Bestandteil Eurer Lehre lautet: Der Mensch ist eine Seele, hat aber keine Seele. Das hängt damit zusammen, dass für Euch ein Weiterleben nach dem Tod im Grunde nicht existiert, sondern von Eurem Jehova Gott nachträglich initiiert werden muss durch quasi die Wiedererschaffung des alten Menschen.

Christen glauben daran, dass sie neugemacht sind, schon jetzt durch JESUS, zwar nicht im Fleisch aber geistlich und das sie ewiges Leben haben, obwohl sie fleischlich sterben. Zeugen Jehovas vertreten die Lehre, der Mensch ist eine Seele und hat keine Seele und hat keine Seele, die jetzt irgendwie weiterleben könnte, sondern mit dem leiblichen Tod sei alles vorbei und man kann dann nur noch spekulieren, ob dieser Jehova-Wachtturm-„Gott“ eventuell aus seinem Gedächtnis die Daten wieder, festplattenmäßig, aufruft und eine Neuproduktion des alten Bestandes anstößt …

Stimmt dies wirklich, dass der Mensch keine Seele hat? Jesus sagt in Matthäus 10,28:

SLT-Bibel, Matthäus 10,28: Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht zu töten vermögen; fürchtet vielmehr den, der Seele und Leib verderben kann in der Hölle!

 Da stellt sich doch für einen Menschen, der 1 und 1 zusammenzählen kann, die Frage, wie kann die Wachtturmgesellschaft soundso viele Millionen Menschen in die Irre führen, erfolgreich in die Irre führen, und behaupten, der Mensch habe keine Seele, wenn Jesus sagt:

 „Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht zu töten vermögen

 Jesus unterscheidet zwischen Leib und Seele klipp und klar(!) und sagt hier auch, dass die Seele, obwohl der Leib getötet ist, davon nicht betroffen ist. Und sogar in der Wachtturm-Bibel, der NEW WORLD BIBLE, die ja stark verändert worden ist, ist dieser Vers noch nicht umgeschrieben worden, so dass die Zeugen Jehovas sogar in ihrer eigenen Bibel dies noch nachlesen können. Es steht schwarz auf weiß in Eurer eigenen Bibel, dass der Mensch eine unsterbliche Seele hat!

Wie sinnvoll ist es, in einer Religion zu verharren, in der offensichtlich Irrlehren grassieren? Wie sinnvoll ist es, einem „Gott“ anzuhangen, der sich durch eine Organisation im dieser Welt äußert, die steif und stur auf Irrlehren beharrt, obwohl klipp und klar aus den Worten Jesu etwas anderes hervor geht?

Ich bitte Euch mal darüber nachzudenken, ob Ihr diesen falschen Propheten weiter folgen wollt. Vielen Dank.

0

Die Wissenschaft ist mittlerweile in den USA so weit fortgeschritten, dass sogar für alte Leute bald eine Regeneration und ewiges Leben realisiert wird. Dann brauchen wir keine Mythen mehr.

Ich will mich hier noch ein (vorerst?) letztes Mal zur Bibel äußern, weil dies immer zu extremsten Beleidigungen, unempathischen, unethischen und sogar unchristlichen Respektlosigkeit en und Bedrohungen mir gegenüber führte:

Alle (!) "christlichen" Glaubensrichtungen, die sich, wie auch immer, auf die Bibel berufen, picken sich Bibelstellen aus der Bibel heraus, die zu ihrem Glaubenskonstrukt passen.

Übersehen wird, dass der Gott der Bibel und damit auch Jesus, bis auf einige Zuchtüberlebende, während der Sintflut die Menschheit ausrottete und dies in Harmagedon und im Jüngsten Gericht, laut Bibel, also mindestens noch zweimal machen wird. Die grausame Ausrottung der palästinensischen Urvölker, der Erstgeborenen Ägyptens und vieler anderer Gruppen sowie von unschuldigen Einzelpersonen und "Sündenböcken" sind noch zusätzlich zu bedenken. Das heißt, der Gott der Bibel ist ein Gott der Vernichtung. Adams Fruchtessen wurde mit Qualen und Tod aller Generationen der damals noch gar nicht geborenen Menschheit geahndet. Auch heute sollen Kinder für ihre Eltern mit bestraft werden. Aus Gnade "Errettete" soll es extrem wenig geben. Vergessen sind gutmütige Menschen, die manchmal lebenslange Folter erdulden.

Mein Glauben ist deshalb: Ein liebevoller Gott würde alle Menschen und alle empathische Tiere, für immer, vollkommen gesund und glücklich auf einer paradiesischen Erde leben lassen. Da Gott alles im Voraus weiß, könnte er verhindern, dass böse Menschen geboren werden. Empathische Menschen dienen deshalb diesem Bibelgott nicht, falls es diesen geben sollte.

Was möchtest Du wissen?