UMFRAGE! Fliegen immer noch Insekten der Gattung "Bienen, Wespen, Hornissen und Hummeln?

Das Ergebnis basiert auf 32 Abstimmungen

Ja 75%
Teilweise 9%
Nein 6%
Eigene 6%
Andere 3%
Sonstige 0%

16 Antworten

Ja

Aber es sind halt viel weniger geworden und die Tendenz geht weiter. Kein Wunder erst in der vergangenen Woche hat man im Bundestag entschieden dass sogar in Naturschutzgebieten Pestizide eingesetzt werden dürfen !!!

Ein Biologe nannte vor kurzem im TV ein Beispiel. War ich vor 20 Jahren länger mit dem PKW unterwegs so musste ich mühsam Tierleichen von der Windschutzscheibe entfernen. Ist nicht mehr

Zentraler Bezugspunkt der meisten Debatten ist die sogenannte Krefelder Studie. Sie stellt als erste Langzeitstudie für die vergangenen 27 Jahre einen Rückgang der Fluginsekten-Biomasse um 75 Prozent fest. 

Quelle

https://www.landwirtschaft.de/diskussion-und-dialog/umwelt/insektensterben-in-deutschland/

Schönen Sonntag

Ja

Gestern hatte ich ne Wespe in der Wohnung, mein Garten wird noch immer von Bienen besucht (Wildbienen verschiedener Art udn Honigbienen) und sogar Schmetterlinge waren die Tage unterwegs und haben sich an der noch fleißig blühenden Kapuzinerkresse bedient.

Hummeln habe ich dagegen länger keine gesehen und die einzige Hornisse der Gegend (gewisse Personen vernichten jedes Nest -.-) lässt sich eh nur selten blicken.

Ja

Honigbienen fliegen sogar mitten im Winter, vorausgesetzt es hat um die 10 Grad und mehr. Solitärbienen und Wespen- oder Hornissenköniginnen begeben sich in die Winterruhe, wenn es längere Zeit unter 5 Grad hat. Die Arbeiterinnen der Hummeln, Wespen und Hornissen sind dann bereits abgestorben und die Kolonien haben sich aufgelöst.

Da gehen sie aber nur aufs WC. Sie sammeln den Kot in der Kotblase. Sind ja saubere Tiere. Sie entleeren sich nicht im Stock. Kann man gut an hellen Sachen sehen wenn ein Bienenstock in unmittelbarer Nähe. Also im Winter. Der Winter ist für sie beendet, wenn es so warm, das die Weide blüht, Krokusse, Winterling. Dann gibt es Eiweiß in Form von Pollen. Die sind wichtiger als Nektar Anfang des Jahres.

0
@McBean

Meine Bienen hatten schon mal an den Weihnachtstagen Pollen eingetragen. Es war wie so oft an Weihnachten sehr mild (das berühmte und statistisch belegte Weihnachtstauwetter) und offensichtlich hatten sie irgendwas gefunden, was Pollen spendete. Ich vermute Christrosen.

1
@Luftkutscher

Das hatte ich noch nicht. Januar mal leichter Polleneintrag. Aber bei der Oxalsäure-Behandlung letztes Jahr 24 Dezember 2 Wespen die es sich da drin gemütlich gemacht hatten.

0
Eigene

geh mal zum Bäcker und schau in die "Süße-Teilchen"-Abteilung...

= hab erst heute dort wie immer Wespen gesehen...

die Völker haben in der Regel aber den Dienst eingestellt = (Honig-)Bienen überwintern als Volk, Wespen (incl. Hornissen) und Hummeln sterben bis auf die Königinnen nach und nach ab...

Andere

Hummeln vertragen Kälte noch lange. Bienenvölker überwintern und fliegen solange es wärmer ist. Hornissen gehören zu den Wespen, diese sterben im Spätherbst-nur die Königinnen überwintern.

Vielen Dank für Deine Antwort.

Bis zu welcher Tenperatur fliegen Bienen und Hummeln denn?

Heißt das, dass Wespen und Hornissen jetzt nicht mehr fliegen?

0
@fanofpaolo

Erstere sieht man etwa 8-10 Grad und Sonne noch ab und zu. Zweitere sterben jetzt schon vereinzelt, mit dem Frost ist alles vorbei.

1

Was möchtest Du wissen?