Umfrage Ergebnis ist ungleich / Mehr Frauen befragt als Männer?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du solltest dich mit den voraussetzungen und der robustheit der statistischen verfahren, die du verwendet hast, beschäftigen.

ich meine, die beiden gruppen sind annähernd proportional, das sollte in ordnung sein. sprich aber am besten mit dem betreuer deiner arbeit, weil verschiedene lösungen denkbar sind. z.b. könnte man auch ausreißer raus nehmen, aber ob das dann passenderweise frauen sind, weiß auch keiner.

mit 2,1 multiplizieren bringt gar nichts. falls du das nicht glaubst: wie sich transformationen auf die daten auswirken, kann man in büchern über deskreptive statistik nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HWSteinberg
17.07.2017, 11:11

was heißt: "Zwei Gruppen sind annähernd proportional"?

0

Ich gehe mal davon aus, dass Du die Gegenüberstellung Frauen/Männer mit Prozentzahlen und nicht mit Absolutzahlen machst. Wenn ja, dann könnte das ja alles ok sein, beim Punkt Emotionen zeigen wundert mich das z.B. nicht. Du könntest daraus auch leicht ein Männer-Plus machen, indem Du nach Emotionen zurückhalten fragst. Ähnlich könnte es ja auch bei anderen Items ein Thema der Richtung der Frage sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?