Umfrage: Arzthelferin oder Arzthelfer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich finde, dass man schon merkt das viele Frauen Ärzten assistieren.
Ich persönlich bin selbst Zahnarzthelferin. Bei mir war es Zufall das ich zu dem Beruf gekommen bin :)

Vielleicht hat es bei vielen mit der Hygiene zu tun, oder der große Patientenkontakt + das Bedürfnis zu helfen ^^

Ich würde mich je nach der Art des Helfers anvertrauen. Wenn man jemanden ansieht dass dieser den Job ungern macht, egal welches Geschlecht, würde ich mich dem/der jenigen nicht anvertrauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoonaCupcake
02.03.2016, 21:07

Danke für die antwort! (:

0

Du wirst nur ganz selten Männer in diesem Beruf finden.
Die Aufstiegschancen sind minimal und die Bezahlung ziemlich miserabel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Männliche Patienten vertrauen eher einem med. Fachangestellten und weibliche Patienten eher einer med. Fachangestellten.  Woran das liegen könnte, dass so viele weibliche in dem Beruf arbeiten? Man ist ja in dem Beruf dem Arzt untergeben, ist man zwar in jedem Beruf, da es überall einen Chef gibt, aber in einer kleinen Arztpraxis merkt man das eher. Vielleicht liegt es am mangelnden Interesse, vonwegen ,,ist ja nur Verwaltungskram" oder einige sehen den Beruf auch eher am Empfang sitzen, das könnte abschrecken, da eher selten Ärzten assistiert wird während einer Untersuchung. Das ist eher beim Zahnarzt der Fall. Vielleicht sind es auch die Gehaltsaussichten...Jeder hat eine andere Begründung, das kann man nicht verallgemeinern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich red da lieber beim Arzt mit einer Arzthelferin. Warum auch immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?