Umfrage: Altenpflege und Pflegeroboter

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kann mir einen Roboter für einfache Serviceleistungen (Essen servieren, Tablettendose holen/Getränk holen und evtl noch anreichen) vorstellen. Aber er wird nie die Zuwendung eines Menschen ersetzen können, da er ja keine Seele/Empathie/Verständnis etc hat. Die Entwicklung eines entsprechenden Roboters ist meines Wissens ja auch schon in der Umsetzung. Persönlich halte ich gut ausgebildete Therapiehunde für erheblich sinnvoller, da Hunde ja auch über enorm viel Sensibilität für den Allgemeinzustand des Besitzers verfügen. Ob man das technisch bei einem Roboter erreichen kann, wage ich doch sehr zu bezweifeln!

FrauLinde

Solange wir keine entsprechenden Maschinen haben, ist die Frage völlig sinnlos. Selbst ein Roboter, der nur "vernünftig" Betten macht, ist noch nicht entwickelt worden, und auch automatische Staubsauger funktionieren nicht wirklich...

Wenn die nötige "Künstliche Intelligenz" mit dem passenden "Feingefühl" aber erst mal entwickelt ist, mache ich gerne einen Probetermin und erzähle dir dann von meinen Erfahrungen...

wir sind auf dem Weg dorthin....wenn sich nicht erwas grundlegendes ändert - in unserer

KÖPFEN UND IN UNSERE POLITIK

aber besser als dieses ALLES Zuwanderer zulassen.

Und auch hier ist wieder der Beitrag von mir verschwunden. Das kommt leider sehr oft vor.

Ersten Teil, Nein, Roboter sind Roboter und haben halt auch nachteile, sie könnten einen verletzen.

Zweiten Teil, auch nicht, mein kind soll von ein haufen metall gepflegt werden, das ginge überhaupt nicht

Was möchtest Du wissen?