Umfrage: Was hat die Ampelkoalition bisher gut gemacht?

Das Ergebnis basiert auf 45 Abstimmungen

nichts 49%
daß an die Ukraine Waffen geliefert werden 20%
was Anderes : 18%
daß die Maskenpflicht teilweise abgeschafft wurde 7%
daß Cannabis legalisiert wird 4%
daß es Bürgergeld geben wird ( mehr Geld als Hartz4 ) 2%

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
was Anderes :

Da fallen mir spontan so einige Dinge ein:

  • Die beiden großen Pakete mit Energiepauschale, Gaspreisbremse, Gaskostenübernahme, Senkung der MwSt., Wegfall der EEG-Umlage uvm.
  • Einführung des Bürgergelds
  • Unkomplizierte Aufnahme Geflüchteter aus der Ukraine
  • Unterstützung der Ukraine, wenn auch vor allem an militärischer Stelle viel zu zaghaft
  • Wegfall der Strafbarkeit der Information über Abtreibungen
  • Geplantes Bürgergeld
  • Weggang von russischem Gas, Einstellung der Abhängigkeit von Russland
  • Cannabis-Legalisierung (wenn das scheitert, dann nicht an der Ampel)
  • Verieinheitlichung, Lockerung und Vereinfachung von Infektionsschutzmaßnahmen
  • 9-€-Ticket und kommendes 49-€-Ticket
  • uvm.

Und die Regierung ist noch kein Jahr im Amt und hat zum denkbar schwierigsten Zeitpunkt in den vergangenen Jahrzehnten angefangen.

Das mag sein: aber diese "schwierigen Situationen" hat sich unsere "Regierung" damit selbst eingebrockt, indem ja viele jetzige Politiker mit Denen der Vorgänger- Regierung(en) identisch sind?! ("auslöffeln" müssen es dennoch wir Bürger!).

0
was Anderes :

Schwierig, das pauschal zu beantworten.

"Nichts" ist natürlich falsch, denn getan wurde etwas - Das Meiste aber eher aus dem Zwang der Realpolitik (würde aber auch für die Opposition gelten).

Waffenlieferungen hätte jede andere realistische Regierung mit Sicherheit auch getan, vermutlich nur etwas schneller und mit deutlich mehr politischem Effekt.

Teilw. Abschaffung der Maske? Ich dachte, das wäre Ländersache. Die Leitplanken des Bundes sind auf jeden Fall eine Lachnummer, solange es keine einheitliche Basis bei den Ländern gibt.

Cannabis ist legalisiert? Das ist mir neu

Bürgergeld hat per se nichts mit "mehr Geld als H4" zu tun. Das würde es auch mit der Opposition gegeben. Hier geht es um die "Weichmacherei" darum herum, die einen komplett neuen Kurs bedeuten - und das im Schweinsgalopp. Wenn man da das massive Zögern der SPD in allen anderen Bereichen so betrachtet, kommt einem schon ein wenig das "Wundern".

Die in den ersten Monaten der Ampel verlorene internationale Reputation mussten wir leider aus Ägypten beobachten. Das einst so einflussreiche Deutschland schafft es nicht, dass Großemittenten bei den Abkommen auch nur einen kleinen Schritt in Richtung grüner Klimapolitik vornehmen.

Was ich der Ampel aber tatsächlich übel nehmen sind 2 Dinge: Die absolut enttäuschende Performance des Bundeskanzlers und die ideologisch bedingten Falschaussagen, Verschweigen von Fakten und m.E. mittelfristigen Fehleinschätzungen zur Energiepolitik.

Natürlich ist es immer leicht zu meckern, aber zu einem "nichts" kann ich mich nicht durchringen. Auf zu viele Parameter wie Ukraine und Energie kann nur reagiert (nicht regiert) werden.

Woher ich das weiß:Hobby – Kommunalpolitik und Themen bis auf Landtagsebene
daß an die Ukraine Waffen geliefert werden

Alles andere kam noch nicht.

Bürgergeld bremst die CDU/CSU & die Cannabis Legalisierung steht auch noch in den Sternen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mitglied bei Bündnis 90/ Die Grünen & FFF; damals GJ
daß an die Ukraine Waffen geliefert werden

Die Unterstützung der Ukraine ist viel zu langsam angelaufen, aber zum Glück war Deutschland ja nicht entscheidend.

die Maskenpflicht sollte komplett wegfallen

Cannabis Legalisierung ist zwar nichts was ich toll finde, aber überfällig, die Polizei sollte nicht damit beschäftigt sein, wenn sich Erwachsene die Gesundheit oder das Hirn ruinieren.

Bürgergeld kann noch besser werden, mehr Geld als Inflationsausgleich ist ja ok, aber der Wegfall von Zwang Arbeit aufzunehmen und grosszügige Freibeträge sind eine Missachtung der Arbeitenden Bevölkerung.

nichts

Die Wirtschaft wird schön weiter gegen die Wand gefahren; auch nachdem lange Zeit eine völlig unsinnige "Anti- Corona- Politik" praktiziert worden ist, die Dieser sehr geschadet hat ...

Viele Geschäfte haben (auftrund der chaotischen "Anti- Corona- Politik") für immer geschlossen: das gilt v.a. für viele kleine (und mittelständische) Betriebe; aber auch für große (z.B. hat ja unlängst der einzige große Einzelhändler für elektron. Bauteile ("Conrad Elektronik") für immer sein "Filialgeschäft" (mit Kundenberatung!) geschlossen (wo kann man sich jetzt - als technischer Laie mit Interesse an Elektronik - "vor Ort beraten lassen"?!) ... - Ist ja wirklich "grandios"?!

Die Inflation nimmt weiter munter zu ...

Die wirtschaftl. Probleme unseres Landes (allein) auf das "Corona"- Problem zu schieben, auf den "Ukraine"- Krieg, sowie auf "Russland" und die "Probleme mit der Energieversorgung" zu schieben, ist "unzulässig": denn was hat z.B. die dramatische Preiserhöhung bei Lebensmitteln, bei Wohnungsmieten, Baustoffen, den Post- und Paketdienstleistungen, .... , die ja z.T. schon lange vor den "erwähnten Problemen" (z.T. drastisch) "erhöht" wurden, mit den o.G. ("nicht hausgemachten") Problemen zu tun?! (hier versucht die Regierung ganz offensichtlich, den "schwarzen Peter" auf "Andere" zu schieben!).

Korruption in hohen Politik- Kreisen!

Viele Bürger haben große Existenzsorgen: die (Eigene) FIrma steht vor dem Aus; Arbeitslosigkeit droht; sie haben weniger Geld zur Verfügung; der Verlust der Wohnung droht; ... unübersehbar auch die Zunahme von Obdachlosen in den Großstädten während der letzten Jahre ...!

Es kommt zu immer mehr Streiks (vor allem um die "gestiegenen Lebenshaltungskosten" (der Streikenden) "auszugleichen": wodurch auch das Funktionieren der Öffentl. Infrastruktur betroffen ist ... (siehe England!)!

Die Arbeitslosigkeit steigt; die Firmenpleiten auch; die Reallöhne sinken; ...

Was der Vorteil am "Bürgergeld" (für die Bürger insgesamt) sein soll, weiß ich auch nicht ... (wird vermutlich eher der "Inflation zugute kommen" ...?!).

Zunahme der Kriminalität (aufgrund der WIrtschaftl. Probleme): anstatt diese durch eine "wirtschaftsfördernde Politik" zu bekämpfen, werden der Polizei immer mehr Rechte gegeben, während die "Unsrigen" dafür immr weiter ausgehöhlt werden (s.u.) ...

Trotz der schon längst (durch die letzte(n) Regierung(en) vorhandenen Probleme und (diesbezüglichen) Verunsicherung der Menschen in diesem Land werden diese weiter verunsichert und verärgert - z.B. durch eine weitere "großzügige" Aufnahme von Flüchtlingen in unser Land (was soll da für "uns Deutsche" der "Vorteil" von sein?!) - während es den (alteingesessenen) Bürgern in diesem Land weiter schlechter geht ...

Die Kriminalität bei uns nimmt natürlich auch dadurch zu, weil sehr "unbürokratisch" (= die Identität der Flüchtlinge kaum überprüft! - Hat man denn aus der "VISA- Affäre" in den 2000er Jahren bei uns nicht gelernt?! (Stichwort: "Russen- Mafia"!))) in kürzester Zeit wieder Hunderttausende (!) von Flüchtlingen in unser Land eingelassen wurden (bei der ganzen schlechten Kontrolle der Flüchtlinge wurde somit dem Verbrechen bei uns mal wieder "Tür & Tor" geöffnet, mit schlimmen Folgen für die Sicherheit der Bürger ...) ... Die Regierung FÖRDERT somit AKTIV den RECHTSRADIKALISMUS in unserem Land! (wenn auch "Indirekt").

Durch diese Unzufriedenheit der Bürger (wirtschaftliche Probleme + Angst vor den Flüchtlingen = eine brisante Mischung!) mit unserer Politik nimmt die Akzeptanz von rechtsradikalen Tendenzen in der Gesellschaft immer mehr zu! (wenn man gegen das "unkontrollierte Einschleusen" von Flüchtlingen in unser Land ist als Deutscher, dann hat das also NICHTS mit "Ausländerfeindlichkeit" zu tun, sondern v.a. auch damit, dass es 1.) völliger Unsinn ist, weil (verständlicherweise) die Bürger diese "unkontrollierte Zuwanderung" ABLEHNEN!; 2.) die Rechtsradikalität in unserem Land weiter zunimmt - was die Regierung dadurch fördert! -, obwohl die meisten Menschen ja diese "polit. Phänomene" für unser Land noch immer ablehnen!). Dennoch wird munter weiter "aufgenommen" ... (!!!!).

Die Regierung interessiert hier aber grundsätzlich nicht die Meinung der Bürger (!), und macht weiterhin eine Politik, die "an den Interessen ihrer (!) Bürger völlig vorbeigeht" ... Folge ist eine zunehmende Frustration des Bürgers mit den "Polit. Verhältnissen ...

Weil die Regierung (deswegen) allmählich Angst vor ihren eigenen Bürgern (verständlicherweise) hat, wird immer mehr in die "SIcherheit" des Landes investiert: Geheimdienste und Polizei werden "verstärkt"/ "Hochgerüstet"; die Bürgerrechte dagegen werden immer mehr "ausgehöhlt" - gerade gegenüber dem Staat; z.B: bekommt die Polizei immer mehr "Rechte" gegen die Bürger, so dass wir Gefahr laufen, immer mehr in Richtung "Polizeistaat" zu gehen ... (sollte das wirklich die "Lösung" für die (zunehmenden) "Probleme unseres Landes" sein?!). - Und das, obwohl die Bürger - angesichts ihrer vielen, von der Regierung gemachten Probleme - bemerkenswert "ruhig" geblieben sind bis jetzt!

Nichtsdestotrotz wächst der Unmut der Bürger - was sich mittelfristig auch in der Zunahme großer Protestdemonstrationen (mit "Gewaltrisiko"?) ausdrücken wird ...!

Keine (vernünftigen) Konzepte der Regierung zur Förderung der Wirtschaft/ zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit/ der Inflation ...

Aber "Hauptsache", die Regierung sucht überall in der Welt "Waffen zusammen" - um diese dann an Länder wie die Ukraine zu schicken/ zu verkaufen!? ("größere Sorgen" haben die wohl nicht?!). - Mit dem Risiko, dass wir uns die Russen (und deren Verbündete) zum "Feind" machen, indem wir "deren Feinde" ja indirekt (aber wirksam!) "unterstützen": die Russen drohen derweil mit Atomraketen (!!!) ... (und: werden die Waffentransporte im Hinblick auf den "richtigen Empfänger" auch so "gut" kontrolliert (("Russen"-) Mafia!) wie die (u.a. ukrainischen) Flüchtlinge bei ihrer (dauerhaften ?) "Einreise" bei uns auf ihren "möglichen kriminellen Hintergrund?!).

Derweil versprechen unsere Politiker, der Ukraine am "Wiederaufbau" nach dem Krieg (finanziell) "sehr zu helfen"! (mit unseren Steuergeldern! - OHNE uns zu fragen! - Geht's Denen wirklich noch ganz "gut"?!).

Auch die "Entdemokratisierung" unseres Landes nimmt weiter zu! (Stichwort: "Polizei- Staat", u.a.).

Unter diesen ganzen (persönlichen) Problemen "vergessen" viele Bürger dabei (allgemeine) Probleme wie die "Umwelt- Probleme" (z.B. das Waldsterben), die in unserem Land in den letzten Jahren nicht "abgenommen" haben ...

FAZIT: unsere Politiker (der Bundesregierung) haben wirklich von gar NICHTS eine Ahnung! (am wenigsten vom "Willen der Bürger"!).

Man kann nur hoffen, dass wir da irgendwann einigermaßen "heil wieder rauskommen" werden ...?!

Woher ich das weiß:Recherche

Ach ja, die große "AUSWANDERUNGSBEREITSCHAFT" vieler Deutscher aus unserem Land (und auch "tatsächlichen Auswanderer") können sich unsere Politiker auch "auf ihre Fahnen schreiben"! (nur gibt es dabei oftmals ein Problem: so leicht, wie die unzähligen "Flüchtlinge" in UNSER Land "einreisen" dürfen, können WIR in andere ("gute") Länder (meist) nicht! (oft wird "einwandfreie Führung" (im Sinne des StGB/ Polizei) verlangt, sowie ein "Mindestvermögen"; oft muss man sogar eine "geeignete Qualifikation" nachweisen, usw.!)).

Über diese "großartige" "BILANZ" unserer (letzten) "Regierung(en)" kann man da ja wirklich nur "staunen"!

Haben die wirklich nicht begriffen, dass sie "VOLKSVERTRETER" sind?!

Was fällt unseren "Politikern" als nächstes "Grandioses" ein?! - Ein Krieg mit Russland etwa?!

0

Ach ja, das "9- Euro- Ticket" hat es auch nicht wirklich "gebracht": abgesehen von einem weiteren, großen "Haushaltsloch" im Budget der Regierung ... (hat man vor allem den "Abo- Kunden", die ja ohnehin schon ständig Bus & bahn fahren, viel mit geschenkt! (sowie z.T. den "Fernreisenden" ...)).

"9 Euro- Ticket" bedeutet ja nicht, dass plötzlich (uns (Steuerzahler!)) das Fahren mit Bus & Bahn "nichts mehr kosten" würde?!

Tatsächlich wurde das "9- Euro - Ticket" auch von Denjenigen (Steuerzahlern!°) "bezahlt", die überhaupt kein Bus & Bahn fahren! (Autofahrer!). - "Gerecht"?!

0

Was möchtest Du wissen?