UMFRAGE: Rauchen in der Öffentlichkeit verbieten per Gesetz?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 10 Abstimmungen

Die Rauchsituation kann weiterhin so bleiben ! 40%
Es sollte KEIN Gesetzt geben, das gegen das rauchen in der Öffentlichkeit steht ! 40%
Es sollte ein Gesetz für ein Rauchverbot in der Öffentlichkeit geben ! 20%
Das rauchen sollte allgemein verboten werden ! 0%
Es sollte Plätze geben wo es erlaubt ist und andere Plätze wo es verboten ist ! 0%

10 Antworten

Es sollte KEIN Gesetzt geben, das gegen das rauchen in der Öffentlichkeit steht !
  • Du denkst nur an die Beeinträchtigung durch das Rauchen.
  • Du blendest gleichzeitig 1000 andere Sachen aus, die dich tagtäglich viel stärker belasten: Zum Beispiel die "tägliche Dosis" Diesel-Feinstaub, atomare KKW-Rückstände & pi-pa-po. Dies alles belastet dein Leben viel stärker.
  • Du bist Opfer einer einseitigen Nichtraucher-Kampagne, die gern  vergessen lässt, was sonst noch so los (und wirklich schlimm) ist in dieser Welt, in der wir alle leben.
  • Träum' weiter deinen unrealistischen Traum, alles Übel dieser Welt käme nur vom Rauchen.
  • Weil "der Mainstream" glaubt, dass es so sei, musst ja automatisch auch du so denken :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NIKL02
15.08.2016, 20:49

Danke für deine Antwort und auch für einen andren Sichtwinkel

0
Kommentar von Machiavelli45
09.03.2017, 19:49

''Du denkst nur an die Beeinträchtigung durch das Rauchen.''

Und das zu Recht! 6 Millionen Menschen sterben jährlich durch Rauchen, wovon 600.000 Menschen nie in ihrem Leben geraucht haben. Tavakauch beinhaltet tausende mutagene, cancerogene, toxische (bspw. Blausäure), ätzende und teratogene Substanzen und Nikotin. Das Rauchen keine so tolle Sache ist, ist aber keine neue Erkenntnis: Schon Zar Michail Romanow versuchte Tabakkonsum im 16./17. Jahrhundert mit Strafen wie Verbannung, Exkommunikation und Hinrichtung zu bekämpfen und 1625 wurde bereits die erste Tabaksteuer eingeführt. 

''Du blendest gleichzeitig 1000 andere Sachen aus, die dich tagtäglich viel stärker belasten: Zum Beispiel die "tägliche Dosis" Diesel-Feinstaub, atomare KKW-Rückstände & pi-pa-po. Dies alles belastet dein Leben viel stärker. ''

Das ist erstens falsch, zweitens unlogisch und drittens kein Argument. Frei nach dem Motto: ''Geh nicht ohne Jacke aus dem Haus! Du holst dir eine Erkältung!'' ''Naja, egal. Ich habe ja gerade Fieber. Das gleicht sich doch aus, oder?'' Erstens: Feinstaub. Feinstaub ist ein Problem, insbesondere in Großstädten mit ungünstiger Lage und hoher Verkehrsbelastung wie Stuttgart. Dagegen wird zu wenig getan, das ist richtig. Und weil wir uns mit Feinstaub vergiften, sollten wir uns jetzt zusätzlich noch durch Passivrauchen vernebeln lassen? Ohne Sinn. 2. Was zum F*** sind ''atomare KKW-Rückstände''? Rückstände von Atomen? Grauenhaft!1!11 Die Strahlenbelastung von KKW ist niedrig und streng geregelt: https://de.wikipedia.org/wiki/Strahlenschutzverordnung Wer einmal im Jahr beim Arzt für ein MRT war oder geflogen ist, der hat eine höhere Strahlenbelastung abbekommen als ein Anwohner in einem ganzen Jahr (und viel weniger als ein mittelstarker Raucher in einer Woche). Trotzdem ist das Restrisiko bei KKW natürlich da. 

Fazit: Nein, tut es nicht. Rauchen ist einer der höchsten Belastungen für das Leben von Rauchern und auch eine sehr große Belastung für alle Passivraucher. Das ist eine Ausrede von Rauchern, die mit der Wahrheit nicht klarkommen.

''Du bist Opfer einer einseitigen Nichtraucher-Kampagne, die gern  vergessen lässt, was sonst noch so los (und wirklich schlimm) ist in dieser Welt, in der wir alle leben.'' ''Ich habe geraucht, und jetzt habe ich Lungenkrebs.'' ''Heul leise! Du bist Opfer einer einseitigen Nichtraucher-Kampagne. Denk an die Kinder in Afrika, die haben nichts zu essen- und in Syrien ist Krieg. Erst mal eine Rauchen!''

''Träum' weiter deinen unrealistischen Traum, alles Übel dieser Welt käme nur vom Rauchen'' Tut es nicht! Aber es kommt AUCH vom Rauchen!

''.Weil "der Mainstream" glaubt, dass es so sei, musst ja automatisch auch du so denken :D'' Nur weil man gegen den vielgeschimpften ''Mainstream'' ist (was inzwischen ja wohl schon voll ''mainstream'' ist...ähh, *myheadhurts), ist man nicht im Recht. Dumme Meinungen bleiben dumm! https://www.youtube.com/watch?v=8mJGn_Trq2I

P.S. Ich bin gesellschaftspolitisch eher liberal eingestellt. Ich sehe nicht, was ein Verbot bringen soll. Aber die Argumentatio, um sie kurz zusammenzufassen: SAD!

0
Es sollte KEIN Gesetzt geben, das gegen das rauchen in der Öffentlichkeit steht !

Eine schwierige Frage. Rauchen ist für einen Nichtraucher unangenehm das sehe ich auch so. Einem Raucher bringt es Genuss. Das zu verbinden, so das jeder zu seinem Recht kommt, kann nur in der Akzeptanz des anderen liegen. Funktionieren kann es nur, wenn einer dem anderen nicht zu nahe steht. Wäre es zb. in einem Cafe und du bist der betroffene dann wäre die einzigste Möglichkeit, es zu akzeptieren oder das Cafe nicht wieder zu besuchen. Es gibt sonst auch die Möglichkeit dem Raucher freundlich zu fragen, ob es ihm etwas ausmacht nicht direkt in deine Richtung den Qualm auszupusten, weil du Lungenprobleme dadurch hast o.ähnlich. Rücksicht ist ein Wort das man dann als Mensch einsetzen lernt entweder du bei ihm oder er bei dir, das wiederum müsste die Situation dir zeigen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NIKL02
15.08.2016, 20:51

Danke für deine schön formulierte Antwort 

Daumenhoch

0
Es sollte KEIN Gesetzt geben, das gegen das rauchen in der Öffentlichkeit steht !

Nein. In geschlossenen Räumen kann ich das verstehen (obwohl ich Raucherkneipen oft besser als Nichtraucherkneipen finde), aber in der Öffentlichkeit wäre ein Rauchverbot für mich ein zu großer Eingriff in die Freiheit der Raucher*innen. Nichtraucher*innen können sich ja einfach wegsetzen bzw. im Biergarten den Nachbarn fragen, ob er das nicht sein lassen kann.

Ich bin übrigens Nichtraucher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die Rauchsituation kann weiterhin so bleiben !

jetzt mach mal halblang - wir raucher sind immer die blöden . in einem lokal herrscht rauchverbot - wir halten uns dran und gehen bei wind & wetter raus. was wollt ihr denn noch ? dann müsste ich mich auch aufregen wenn ich von jemanden die alkoholfahne abbekomme oder einen ekligen schweissgeruch - man kann auch alles etwas übertreiben !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NIKL02
15.08.2016, 17:38

Da hast du recht. Doch der Geruch einer Zigarette ist extremer als der von Alkohol. Trotzdem Danke für die Antwort und auch danke für das einhalten der Regeln des Rauchverbots in Lokalen, etc.

DANKE NIKL02 

0
Die Rauchsituation kann weiterhin so bleiben !

Ich finde, dass es so bleiben kann, wie es aktuell ist.

An Orten, wo es nicht förderlich ist zu rauchen, gibt es meistens auch Rauchverbote. Dazu zählen Gaststätten, Tankstellen, Bahnhöfe, Krankenhäuser, Schulen und weitere Einrichtungen.

Klar ist es nervig, wenn man zugequalmt wird. Aber wie häufig passiert es, dass man sich in einer Situation befindet, in der man sich nicht mit wenig Aufwand aus dem Rauch entziehen kann?

Und wenn es dann doch mal solche Situationen geben sollte, kann man immer noch höflich fragen, ob die Person die Kippe wohl ausmachen könnte, bis sich die Situation ändert.

Und wenn es gar nicht geht, gibt es immer noch diese tollen Luftfiltermasken, die in asiatischen Großstädten häufig getragen werden. Bei denen mache ich mir sorgen, dass ihre Lungen zerstört werden, aber in Deutschland ist das noch sehr gemäßigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die Rauchsituation kann weiterhin so bleiben !

Man darf schon IN einer Gaststätte nicht rauchen - da sollte es nicht auch noch draussen verboten weden.

Gegen Autoabgase kannst Du doch auch nichts machen - und die sind auch nicht gerade gesund.

Setz Dich dahin, wo nicht geraucht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die Rauchsituation kann weiterhin so bleiben !

Ist gut wie es ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es sollte KEIN Gesetzt geben, das gegen das rauchen in der Öffentlichkeit steht !

Weshalb denn auch? Ich selbst bin Nichtraucher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der 2. und 5. Punkt sind dasselbe.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es sollte ein Gesetz für ein Rauchverbot in der Öffentlichkeit geben !

Wie geil wäre das denn, wenn man nirgends mehr rauchen dürfte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?